www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Audi/Valeo E-Turbo

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 1037
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Audi/Valeo E-Turbo

#16 Beitragvon Dominik335i » Mo Dez 07, 2020 9:38 am

Ich halte es da mit Colin Chapman: "Simplify, then add lightness!"

So ein E-Lader ist doch nur die Spitze der allgemein beknackten Entwicklungsspirale:

1. Ich möchte bessere Fahrleistungen --> Ein größerer Motor muss rein
2. Ui, ich krieg die Leistung nicht mehr auf den Boden. Lass uns Allrad mit Torque Vectoring machen!
3. Puh, verdammt schwer geworden die Karre mit dem ganzen Plunder an Bord. Wankt jetzt auch ganz schön. Lass ne Wankstabilisierung einbauen.
4. Ufff, wir brauchen ein 48V Inselbordnetz. Naja, wieder 50kg an Bord
5. Ein Mildhydrid System wäre toll, um auf dem Papier den Verbrauch des Kackfasses zu beschönigen
6. Uiuiuiui, jetzt isses richtig schwer. Wir brauchen eine größere Bremse
7. Verdammt, die Bremse passt nur unter 28 Zoll Räder. Einbauen!
8. Eieiei, zusammen mit der elektrischen Furzabsaugung und den Massagesitzen muss das gesamte Fahrwerk und die Karosserie verstärkt werden
9. JETZT haben wir dei ultimative Lösung, um den 600PS 2t Panzer doch noch irgendwie zu beschleunigen: Wir bauen einen ELEKTRISCHEN VERDICHTER ein!!!!!
.
.
.
10. OK, man hätte es auch einfach bei Punkt 1 belassen können ohne dem ganzen Furz und Feuerstein an Bord: Rückschritt durch Technik!

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 480 kg
EFIgnition + Micro Lambda

suzuki90
Beiträge: 1029
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Audi/Valeo E-Turbo

#17 Beitragvon suzuki90 » Mo Dez 07, 2020 10:09 am

Versteh ich alles, bin da deiner Meinung.
An sich bin ich auch ein Freund von Leichtbau. Und definitv würde ich mir keine 20 kg ins Auto bauen mit dem E-Turbo.
Trotzdem bin ich (auch nach vielen Logs und Race-Timer Messungen) der Meinung, dass für das, was und wo ich fahre, ein E-Turbo einen Performance Vorteil für mein Auto bringt, solange ich beim Handschalter bleibe.
Sollte ich auf DKG umbauen, wäre das unnötig. Schalten ohne groß Zeitverlust mit Schaltwippen bringt eine ganz andere Umgebung. Aber auch 60 kg mehr... ;-)

Und ich denke, das ist ja gerade beim Tuning hier in dem Forum das interessant. Leute, die verschiedene Dinge ausprobieren und gerade so technische Spielereien der OEMs so testen und bauen, dass es ordentlich funktioniert.

Und wenn man am Schluss feststellt: Es hat mich nicht schneller gemacht aber ich kann mit dem Auto jetzt auch im Alltag noch viel chilliger cruisen, dann ist das ja auch eine Erfahrung.

Wenn ich das baue, dann ja auch erst, nachdem alles andere ausgereizt ist. dann gibt es auch Logs, Messungen usw, die zeigen: So war es mit einem maximal ausgereizten Standard System und so mit dem E-Turbo.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Michael2006
Beiträge: 192
Registriert: Do Dez 09, 2010 10:57 am

Re: Audi/Valeo E-Turbo

#18 Beitragvon Michael2006 » Di Dez 22, 2020 4:38 pm

Ich finds geil, klar nicht für jeden anwendungszweck und Fahrer, ist ja kein muss. Auto/Getriebe/Turbo nimmt sich jeder auch das was er für passend erachtet ;)

gtr-tobi
Beiträge: 268
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Audi/Valeo E-Turbo

#19 Beitragvon gtr-tobi » Sa Feb 26, 2022 3:00 pm

Hi,

muss das mal wieder rausholen hier.

Gabs in der Zwischenzeit jmd. der mit dem Audi e-Turbo weitergebastelt hat?


Gruß

Tobi
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast