www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Fehlermeldung beim programmieren. Brauche HILFE!!!

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
daniel.gti@web.de
Beiträge: 2
Registriert: Sa Feb 17, 2007 12:07 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fehlermeldung beim programmieren. Brauche HILFE!!!

#1 Beitragvon daniel.gti@web.de » Mi Feb 21, 2007 9:52 pm

Habe folgende Fehlermeldung beim Programmieren eines leeren Controllers:

Can't communacate with the target processor! The Processor may be running. Hit P to ping the CPU for a response. Hit R to reset the CPU and restart monitor, or hit H to halt the application.

Reset und Ping funktionieren aber auch nicht.

Weiß jemand woran dies liegen kann?
Benutze keinen 74HCT125. Kann dies das Problem sein???
Das Programm heißt 'Prog08sz Programmer'

Bin verzweifelt.......:cry:

Benutzeravatar
porschekäfer
Beiträge: 289
Alter: 41
Registriert: Do Okt 26, 2006 1:32 pm
Wohnort: Bühl
Kontaktdaten:

#2 Beitragvon porschekäfer » Do Feb 22, 2007 12:19 pm

Hi!
Ich glaube ich hatte das Problem auch mal. Ich kann mich aber nicht mehr genau erinnern. :cry:
Vielleicht hilft dir das weiter:
http://www.eckhard-gosch.de/controller/flashprg.htm

Wenn nicht kann ich nochmals schauen. Welche Programmierschaltung hast du denn?

Ich weiß nur noch, dass es bei mir nur mit dem 908_gp32_highspeed.08p Algorithmus funktioniert hat.

Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 715
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

#3 Beitragvon Carsten » Fr Feb 23, 2007 9:58 pm

Hi!

Na, dann reihe ich mich mal ein in die Gruppe derer, die das nicht auf die Reihe bekommen.

Ich hab im Prinzip die Schaltung von Dirk / MEW 1:1 nachgebaut. Das sieht also quasi so aus:

Bild

Allerdings habe ich das ganze auf Lochraster gemacht, wenn auch nicht so "freilandverdrahtet" wie dieses hier:

Bild

Aber beides ist ja anscheinend die gleiche Schaltung, beides die Variante ohne HC125.

Nun, wenn ich nicht schon mehrere hundert 68HC908AB32 in einer Schaltung, mit der ich in der Fa. zu tun hatte, geflashed hätte und daher die Tools (das von P&E vor allem) kennen würde, dann wäre das ja alles noch nachzuvollziehen. Aber im Moment komm ich nicht klar...

Ich ende beim Versuch, die Verbindung aufzubauen, immer an der Stelle:

Bild

Will sagen, Hardware Loop ist da, aber der Microprofessor mag nicht mit meinem Rechner reden.

Die 8V Programmierspannung am Pin 14 sind da, der Clock (20MHz) an Pin 5 ebenfalls. Die Daten kommen an Pin 33 an und das Signal sieht laut Oszi auch super aus.
Nur reagiert die ECU nicht.

Die zu beschaltenden GND und VDD Pins habe ich auch alle nach gemessen.


Was kann noch sein? PTC0, PTC1, PTC2???

Ich versteh es nicht...


Carsten

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 715
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

#4 Beitragvon Carsten » Sa Feb 24, 2007 12:39 am

Hi,

so, hab es selber gefunden....

Peinlich, peinlich.... :oops:


Ich vermute, der Hauptfehler war, dass ich den R1 und den R7 im Bild unten mit 1k bestückt hatte. Damit hat es der Port des Mikroprofessors nicht geschafft, Richtung MAX232 einen sauberen low Pegel zu ziehen.
Kaum war R1 auf 10k umgebaut, sah die Sache besser aus und alle anderen ergebnislosen "Spielereien" waren somit hinfällig....

Bild

Also, diese Schaltung geht, 20MHz Quarz und 19.200 und ab dafür...

So sieht das Dingen dann aus:

Bild
Bild

Nicht schön, aber selten, weil von mir! *ggg*

CU Carsten


Zurück zu „Programmiergeräte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast