Grundsätze um eine MegaSquirt zum laufen zu bekommen!

Aus megasquirt.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
  1. MegaSquirt ist genial! Aller Anfang ist schwer! Wer den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, dem sei die kleine Übersicht der MS Versionen ans Herz gelegt.
  2. Möglichst vor dem Kauf einer ECU das Manual lesen oder besser, studieren, um den Funktionsumfang der verschiedenen Versionen mit den Erfordernissen abzugleichen. Wenn Deine Englischkenntnisse etwas eingerostet sind, nutze die Gelegenheit diese aufzufrischen. Eine gute Übersetzungsseite wird Dir dabei wertvolle Dienste erweisen!
  3. Es gibt auch die Möglichkeit, an einem Workshop teilzunehmen oder Unterlagen in deutscher Sprache zu erwerben. Weitere Infos z.B. bei No-Limits-Motorsport!
  4. Du solltest die grundlegenden Motorfunktionen kennen und vor allem genau wissen, um welchen Motor es sich handelt. Um das Handbuch zu zitieren: "Wenn Du keine Ahnung hast, wieviele Zylinder Dein Motor hat, solltest Du jetzt aufhören, Dich weiterhin mit Megasquirt zu beschäftigen".
  5. Wenn etwas aus dem Manual nicht verstanden wird, im MegaSquirt-Forum die "Suche" Funktion benutzen oder fragen! Wem die Englische Sprache nur wenig Probleme bereitet, kann auch nach Hilfe auf msefi.com oder Megasquirt MSEXTRA / MS3EFI Forum (den Erfahrungsreichsten) suchen. Wenn Fragen hier im Forum gestellt werden, schreibt bitte, was für eine MegaSquirt ihr verwendet welche Code Version/Firmware benutzt wurde und was für Umbauten an der MegaSquirt und am Motor gemacht wurden. Bei Fragen zu Einstellungen und Problemen bitte die aktuelle .msq und eine Logdatei mit anfügen!
  6. Eine MegaSquirt lässt sich nicht an einem Wochenende einbauen und abstimmen, aber es ist möglich, einen gut vorbereiteten Motor mit einer MegaSquirt und Hilfe des Manual nach 15 Minuten zum Laufen zu bekommen!
  7. Ein MegaSquirt-Benutzer muss kein Motorenentwickler sein; wenn er die Grundsätze eines Verbrennungsmotors kennt, ist es möglich einen Motor mit einer MegaSquirt und dem Manual abzustimmen!
  8. Wenn es dem MegaSquirt-Benutzer schwer fällt, die Ruhe zu bewahren, wenn Probleme auftreten, dann sollte er besser eine andere Motorsteuerung auswählen, bei der er mit persönlichen Kontakt zum Hersteller/Verkäufer rechnen kann!
  9. Neben der originalen MS, die man in Shops direkt in den USA oder auch über Händler hierzulande erwerben kann, gibt es Derivate die auf der MegaSquirt basieren:
    (to be continued)
  10. Es gibt Hersteller/Verkäufer, die nur sehr schlecht oder ausschließlich in englischer Sprache Hilfe bieten, dieses sollte ein sehr wichtiger Punkt sein, bevor ihr ein Steuergerät kauft! Auch ein Fertiggerät kann für graue Haare sorgen, wenn man bei der Verdrahtung oder den Einstellungen Fehler macht, für manche Fertiggeräten bieten die Verkäufer keinen Schaltplan oder Hilfe an, so das eine Fehlersuche sich schwierig gestaltet!
  11. Wenn eine oder mehrere Fragen mit "nein" beantwortet wurden, dann diese Anleitung noch einmal mit 1. beginnend abarbeiten, manche Dinge versteht man erst bei mehrmaligem lesen!
  12. Nun kann man sich Gedanken darüber machen, was und wie man es aufbauen will, dabei wird sich zeigen, ob man eine MS1, MS2, MS3 oder was auch immer braucht und welche zusätzlichen Umbauten nötig sind! Es kann auch von großem Vorteil sein, einen Stim zu haben. Er hilft sehr, die Funktionen der MegaSquirt zu verstehen und neue Einstellungen/Umbauten zu Prüfen!
  13. Beim Aufbau der MegaSquirt genau an das Manual halten und auch alle Tests durchführen!
  14. Konzentriere Dich zuerst auf die wesentlichen Motorfunktionen. Die Dokumentation ist sehr umfangreich, so das es Dich am Anfang verwirren wird, wenn Du Dich stundenlang mit tiefgreifenden Hardwaremodifikationen beschäftigst, die Du möglicherweise nie benötigst, weil Du weder einen Dragster aufbauen möchtest noch ein Automatikgetriebe steuern willst. Es kann von großem Vorteil sein, deinen Motor zu Anfang "nur" Fuel Only abzustimmen, da du dich nicht auch noch zusätzlich mit der Zündung beschäftigen mußt!
  15. Eine Basic .msq erstellen und wenn möglich, mit dem Stim am Schreibtisch testen!
  16. Am Motor anschließen, dazu Benzinpumpe aus (Sicherung oder Stecker ziehen), Zündkerzen ausbauen! Überprüfungen bei eingeschalteter "Zündung" von TPS, MAT, CLT usw. auf Funktion und Kalibrierung!
  17. Bei ausgebauten Zündkerzen und ohne Benzinpumpe starten und prüfen, ob ein "sauberes" Drehzahlsignal vorhanden ist!
  18. Darauf achten, dass der Auspuff dicht ist ( zumindestens vor der Lambdasonde ) sonnst ist ein genauer Lambdawert unmöglich