www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Luftmengenmesser anschließen

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 26
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Luftmengenmesser anschließen

#1 Beitragvon BickelGTI » Do Aug 15, 2019 7:59 pm

Hi,

hat einer nen Tip für mich, wie ich nen Luftmengenmesser anschließen kann? Reglementbedingt muss der Luftmengenmesser drinbleiben (Gruppe F, für die, die es interessiert), und ich darf auch keine motorfremden Sensoren hinzufügen. Aktuell läuft der Motor noch auf Alpha/n pure, und hab kleinere Probleme bei minimalen Gasstößen aus dem Leerlauf raus (geht einfach aus), daher dachte ich, es wär evtl. hilfreich eine weitere Lasterfassung mit reinzunehmen. Abgesehen davon, läuft der Eimer richtig gut.

Kann ich dafür den Eingang für den MAP nehmen?

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

azmartin
Beiträge: 230
Alter: 39
Registriert: Mi Sep 17, 2014 11:50 am
Wohnort: 64342 Seeheim-Jugenheim

Re: Luftmengenmesser anschließen

#2 Beitragvon azmartin » Do Aug 15, 2019 9:00 pm

Ich habe da auch schonmal drüber nachgedacht und mich dann gefragt ob es jeweils um den konkreten Motor geht den ein Auto hat oder ob man sich auf ein beliebiges Steuergerät beziehen kann was es je im Grundmodell gegeben hat. Weisst Du da genaueres? Den Luftmengenmesser würde ich versuchen zu meiden weil er halt einen Widerstand gegen die Ansaugluft bildet. Ansonsten entspricht er ja etwa einem MAP Sensor. Geht um einen Polo 86c nehme ich an?

Gruß

Martin
Erprobungsfahrzeug: Polo 86c Coupe 1.3 8V ITB
Wiechmann Rennsport - wire.racing
Vertrieb, Beratung, Abstimmung von und mit MS2 / MS3 Steuergeräten

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 26
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Luftmengenmesser anschließen

#3 Beitragvon BickelGTI » Do Aug 15, 2019 9:40 pm

Genau, ein 86c mit 3f Motor. Theoretisch könnte man die Spritze vom G40 nehmen, aber da man die eintragen müsste, fällt das raus (macht halt keiner). Bisher lief der ja auch mit der originalen Spritze ganz ordentlich, aber in der Hoffnung auf mehr Leistung und Drehmoment, wurde ich vom Besitzer "gezwungen" mal ne freie Spritze zu probieren... :mrgreen:

Mit der Digifant musste ich mir um so Sachen keinen Kopf machen, denn durch die originale Drosselklappe lief das einfach (auch ohne "Keil" und trotz mehr Hubraum). Der fehlende Keil in der Klappe macht mir jetzt aber offensichtlich Probleme...

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

azmartin
Beiträge: 230
Alter: 39
Registriert: Mi Sep 17, 2014 11:50 am
Wohnort: 64342 Seeheim-Jugenheim

Re: Luftmengenmesser anschließen

#4 Beitragvon azmartin » Do Aug 15, 2019 10:31 pm

Wenn ich das Handbuch richtig interpretiere

"Die Messvorrichtung für die Ansaugluft darf durch eine andere Messvorrichtung des gleichen Typs, z. B. ein Luftmengenmesser durch einen anderen Luftmengenmesser, ersetzt werden."

Das steht ja da sicher nicht damit man dann damit die Ansaugluft nicht bemisst. Liege ich damit richtig so bleibt dir wohl in der Tat nichts anderes übrig als einen LMM als Lastgröße zu verwenden. Ich würde einen Größeren nehmen, Golf oder BMW und daraus ein 0-5v MAP Signal machen, TPS dann für die Beschleinigungsanreicherung. Ich denke das kann funktionieren aber ob es besser wird als das herkömmliche Digifant-Tuning oder sogar Digijet-Tuning würde ich bezweifeln.
Erprobungsfahrzeug: Polo 86c Coupe 1.3 8V ITB
Wiechmann Rennsport - wire.racing
Vertrieb, Beratung, Abstimmung von und mit MS2 / MS3 Steuergeräten

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 26
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Luftmengenmesser anschließen

#5 Beitragvon BickelGTI » Do Aug 15, 2019 10:46 pm

Ein größerer ist bereits verbaut, war auch ordentlich abgestimmt. Die Digifant ist gegen die MS aber seehr lahm, kann man zwar ein wenig wegbekommen, aber ich hab keinen Plan von disasembling... und nen anständigen Aktiv-Adapter (für nen Emulator) zu nem erträglichen Preis, gibts leider auch nicht an jeder Ecke...

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

azmartin
Beiträge: 230
Alter: 39
Registriert: Mi Sep 17, 2014 11:50 am
Wohnort: 64342 Seeheim-Jugenheim

Re: Luftmengenmesser anschließen

#6 Beitragvon azmartin » Do Aug 15, 2019 11:10 pm

Es gibt hier und im Polomagazin Forum jemanden der sich damit beschäftigt und das soweit ich weiß zumindest auf NZ/Digijet-Basis gut im Griff hat. Habe ihn mal hierauf aufmerksam gemacht. Das ist sicher mit LMM als MAP an der Megasquirt auch ein schönes Experiment aber ich würde sagen da erreicht man dann mit relativ viel Aufwand das gleiche, das lohnt sich einfach nicht. Wo ist denn der 3F im Moment mit der Leistung?
Erprobungsfahrzeug: Polo 86c Coupe 1.3 8V ITB
Wiechmann Rennsport - wire.racing
Vertrieb, Beratung, Abstimmung von und mit MS2 / MS3 Steuergeräten

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 26
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Luftmengenmesser anschließen

#7 Beitragvon BickelGTI » Do Aug 15, 2019 11:25 pm

Mit der Digifant kann ich ja selbst ganz gut umgehen, nur an die feinen Details kommt man nicht "mal eben" ran (z.B. die Gedenksekunde alias "Digilag"). Bei dem einen stehen aktuell über 110PS/140Nm an (mehr auf Drehmoment getrimmt), der andere hat knapp 130PS/140Nm... ABER es könnte ja noch was gehen...

Im Magazin bin ich auch selbst unter gleichem Nick unterwegs :wink:

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

azmartin
Beiträge: 230
Alter: 39
Registriert: Mi Sep 17, 2014 11:50 am
Wohnort: 64342 Seeheim-Jugenheim

Re: Luftmengenmesser anschließen

#8 Beitragvon azmartin » Fr Aug 16, 2019 9:43 am

BickelGTI hat geschrieben:Mit der Digifant kann ich ja selbst ganz gut umgehen, nur an die feinen Details kommt man nicht "mal eben" ran (z.B. die Gedenksekunde alias "Digilag"). Bei dem einen stehen aktuell über 110PS/140Nm an (mehr auf Drehmoment getrimmt), der andere hat knapp 130PS/140Nm... ABER es könnte ja noch was gehen...


Holla, von wieviel Hubraum sprechen wir? Und das alles durch ne piepsige 3F Drosselklappe, mit Heronkopf und ner eintragbaren Nockenwelle? Wie kriegst Du das denn am Ende alles durch den TÜV mit der Megasquirt?

BickelGTI hat geschrieben:Im Magazin bin ich auch selbst unter gleichem Nick unterwegs :wink:


Ist bekannt ;-)
Erprobungsfahrzeug: Polo 86c Coupe 1.3 8V ITB
Wiechmann Rennsport - wire.racing
Vertrieb, Beratung, Abstimmung von und mit MS2 / MS3 Steuergeräten

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 26
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Luftmengenmesser anschließen

#9 Beitragvon BickelGTI » Fr Aug 16, 2019 11:11 am

Sind beides keine 1,3er mehr... :wink: Knapp 120PS gehen aber auch aus 1,3l... hätte ich mit der DK aber auch nicht für möglich gehalten, geht aber tatsächlich.

Freiprogrammierbar ist ja erlaubt, die MS verarbeitet die selben Signale, und man könnte es auch mit der Digifant ähnlich hinkriegen (mit reichlich Aufwand, aber es geht)... ich seh da jetzt nicht den Megavorteil, außer das es Zeit und ggf. Geld spart... Um die Legalität muss ich mich ja auch nicht kümmern, sind nicht meine Autos. Ich will mich nur bei dem was ich mache ans Reglement halten, für den Rest sind die Besitzer zuständig.
ANFÄNGER... :mrgreen:

MK
Beiträge: 591
Registriert: Sa Mär 10, 2007 6:44 pm
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Luftmengenmesser anschließen

#10 Beitragvon MK » Fr Aug 16, 2019 4:54 pm

Nur weil's nicht explizit erwähnt wurde:
AccelEnrichment hast Du aktiv und auf "passende" TPSdot Werte getriggert?

Ich fahre AlphaN in einem 2 Takter und da hatte ich beim schnellen Gas-Aufziehen ähnliche Effekte. Da ich aber R6 Throttle Bodies mit Unterdruck-Schieber fahre brauchte ich genau das Gegenteil, nämlich einen TPS/RPMLag >0.
Ciao
Martin
----------------
RD350YPVS, Microsquirt, AlphaN

Acki
Beiträge: 2667
Alter: 35
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Luftmengenmesser anschließen

#11 Beitragvon Acki » Fr Aug 16, 2019 8:13 pm

Die Schieber kann man lahmlegen.
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 26
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Luftmengenmesser anschließen

#12 Beitragvon BickelGTI » Sa Aug 17, 2019 12:11 am

Hab in der AE schon alles mögliche ausprobiert, ohne Erfolg (muss aber nix heißen, bin ja Anfänger auf dem Gebiet :D ). Der macht das auch nur bei "etwas mehr als Fuß aufs Pedal legen", also minimaler und sehr kurzer Drosselklappenbewegung. Würde mich jetzt auch nicht unbedingt sooo extrem stören, wenn man dadurch nicht ständig beim Rangieren oder Anfahren den Eimer abwürgen würde...

Das Problem wird sich wahrscheinlich durch den Wegfall des Keils auf der Drosselklappe ergeben haben, beim minimaler Öffnung der Klappe wird scheinbar ein zu großer Spalt geöffnet. Beim original wird die Gasannahme nur sehr nervös, allerdings erkennt der auch durch den LMM die einströmende Luftmenge und bleibt an. Aus dem Grund (und evtl. auch nem ruhigeren Leerlauf) will ich den ja auch mit reinnehmen.

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 678
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Luftmengenmesser anschließen

#13 Beitragvon Carsten » So Aug 18, 2019 11:35 am

Hi Roland,

zugegeben, ich bin im Reglement nicht mehr 100% sattelfest. Musst du das original Signal nur einlesen? Oder musst du es auch verwerten und verrechnen?

Da die Megasquirt mit einem Luftmassenmesser klar kommt und der ein Analog-Signal (0-5V?) liefert, müsste man doch an die Schnittstelle auch einen Luftmengenmesser anschliessen können.
Schau mal, hier im Forum war einer, der einen Luftmassenmesser im Trabi benutzt hat. Da findet sicher auch ein Hinweis, an welchem Port der eingelesen werden kann.

Somit sehe ich elektrisch kein grosses Problem. Schlimmstenfalls mit nem OP-Amp als linearem Verstärker noch den Spannungsbereich anpassen, falls erforderlich (glaube ich aber nicht!).

Reicht es im Zweifelsfall, dem TK oder dem ProteSstschreiber zu zeigen, dass TunerStudio das LMM Signal anzeigt und es sich bei ändernder Drehzahl mit ändert?

Ich bin ehrlich, Gruppe F ist für mich ein Wettbewerb geworden, wer den besten TÜV Prüfer hat. Ich wüsste derzeit kaum ein F-Auto, was nicht in irgend einer Form faul ist.
Und der 86c ist für die F keine gute Basis mit dem Schlabber-Stabi-Fahrwerk...
OK, ich schweife ab...

Also, grundsätzlich bekommst du den LMM sicher an die Megasquirt. Aber wer trägt das geänderte Steuergerät ein?


CU Carsten
(aka Digijet)

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 26
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Luftmengenmesser anschließen

#14 Beitragvon BickelGTI » So Aug 18, 2019 5:24 pm

Beim Eingang für den Luftmassenmesser seh ich nur das Problem, irgendwie da ne Kennlinie reinzubekommen. Mir kommt der MAP-Eingang etwas einfacher zu handeln vor, werd ich aber wohl ausprobieren müssen.

Ich denke auch, dass es kaum erfolgreiche F Autos gibt, wo sämtliche Eintragungen "Kugelsicher" sind, gerade im Bereich Leistungsteigerung. Mir (und vielen anderen hier) ist das aber auch vollkommen egal, wenn abgesehen von den Eintragungen alles legal ist (kenne aber auch solche faulen Autos). Abgesehn davon herrscht bei uns (in der F8 ) eine eher familäre Stimmung, fast jeder hilft jedem und Proteste gibts quasi nie.

Der 86c ist aber kein schlechtes F Auto. Unter den 10 stärksten Autos hier, sind 7 Polos, und mindestens 4 davon sind siegfähig.

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 678
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Luftmengenmesser anschließen

#15 Beitragvon Carsten » So Aug 18, 2019 8:28 pm

BickelGTI hat geschrieben:
Der 86c ist aber kein schlechtes F Auto. Unter den 10 stärksten Autos hier, sind 7 Polos, und mindestens 4 davon sind siegfähig.


Roland


Hi Roland,

dann fehlt es "bei euch" an Daihatsus, Suzukis, Peugeots und anderen 1400er 16Vs, die die Gene schon mitbringen, die ein 86c nie haben wird.
Seid also froh, dass ihr Spaß habt und gut...

Wie issen das beim Luftmassenmesser? Da ist das doch auch nicht linear alles... Also Kennlinie sollte kein Problem sein...

CU Carsten


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste