www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 23
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#1 Beitragvon BickelGTI » Mo Jul 29, 2019 12:43 pm

Hi,

ich hab mir das selbe USB-Modul wie bei den neueren UMC's besorgt, und die entsprechenden Anschlüsse sind ja auch schon vorhanden. Kann ich das Ding einfach anlöten und gut, oder muss da was geändert werden, damit das auch funktioniert?

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

HansA
Beiträge: 221
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#2 Beitragvon HansA » Mo Jul 29, 2019 4:59 pm

Hi Roland.
Deine Frage kann ich so nicht beantworten.
Aber nach meinem Verständnis muss die Verbindung steckbar sein, weil Firmware flashen über BT nicht geht ...
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 23
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#3 Beitragvon BickelGTI » Mo Jul 29, 2019 6:41 pm

Es geht mir hier nicht um BT, sondern darum, eine "alte" UMC1 von seriell auf USB umzubauen. Das USB-Modul würde ich mir dann in den Innenraum legen, damit ich nicht ständig das Steuergerät aufmachen muss.

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 672
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#4 Beitragvon Carsten » Mo Jul 29, 2019 9:04 pm

Moin,

leider kenne ich die UMC1 Schaltung nicht im Detail.
Aber wenn die alte MAX232 und dein USB Teil (FTDI?) gleichzeitig an RX und TX hängen, kann das problematisch werden. Daher würde ich die MAX232 Schaltung vom RX und TX trennen oder den chip einfach ganz runter löten.

CU Carsten

Loco
Beiträge: 31
Registriert: Fr Mai 03, 2019 1:10 pm

Re: USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#5 Beitragvon Loco » Di Aug 06, 2019 4:28 pm

Hallo Roland,

BickelGTI hat geschrieben:ich hab mir das selbe USB-Modul wie bei den neueren UMC's besorgt



Meinst Du nur den Chip CH341 oder ein komplettes USB-UART-Modul?

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 23
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#6 Beitragvon BickelGTI » Di Aug 06, 2019 10:31 pm

Naja, so'n Ding halt... genau das selbe Teil ist bei der 2018er (aktuellen?) UMC1 auch drin.

MfG
Roland
Dateianhänge
20190806_221459.jpg
(230.82 KiB) Noch nie heruntergeladen
ANFÄNGER... :mrgreen:

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 23
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#7 Beitragvon BickelGTI » Sa Aug 10, 2019 6:49 pm

So, scheinbar ist es nicht wirklich wichtig, ob der MAX232 noch drauf ist, oder nicht. Allerdings kann sich die UMC nicht mit dem Laptop verbinden (in Verbindung mit dem originalen CH340-USB-Modul, sowohl bei der nachgerüsteten, als auch bei einer originalen USB-UMC1). Mein Laptop (win 7) scheint keine Lust auf den passenden Treiber zu haben...

Mit einem anderen (FTDI) USB-Modul klappt die Verbindung einwandfrei, aber die UMC verweigert ohne angeschlossenem Laptop den Dienst.

Hat da jemand nen Rat für mich, langsam weiß ich nichtmehr weiter...

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:

Benutzeravatar
BickelGTI
Beiträge: 23
Registriert: So Mai 27, 2007 4:16 pm
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: USB bei "alter" UMC1 nachrüsten

#8 Beitragvon BickelGTI » Do Aug 15, 2019 7:39 pm

Um das ganze hier mal aufzulösen, der MAX muss draufbleiben. Wenn man also eine UMC1 ohne USB hat, die die Anschlüsse: GND, 5V, J und K hat, dann kann man einfach das USB-Modul (Foto ein paar posts früher) auflöten, und es geht (mit passendem CH340-Treiber).

MfG
Roland
ANFÄNGER... :mrgreen:


Zurück zu „Zusammenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast