www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

ZX12R Rennmotor UMC1 Projekt

Für alle Anfängerfragen die so auftauchen und irgendwie auch immer wieder auftauchen. Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Forumsregeln
Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Nachricht
Autor
HansWernerE.
Beiträge: 2
Registriert: Fr Jul 05, 2019 11:49 am

ZX12R Rennmotor UMC1 Projekt

#1 Beitragvon HansWernerE. » Mo Jul 08, 2019 10:07 am

Kopie von original gekommen.7z
(700.54 KiB) 16-mal heruntergeladen
Hallo,

ich habe mich nun auch entschlossen unser „kleines“ Projekt vorzustellen, und erhoffe mir dadurch ein wenig Klarheit und Hilfestellung bei so mancher Problematik.
Wir nutzen einen ZX12R Kawasaki Motor Generation B1-B3 in unserem Autocross-Buggy. Dieser wurde bisher mit der Serien-ECU betrieben. Nun hat mein Bruder eine UMC1 von 2012 (RS232) Ms2/Extra 3.4.2 gebraucht gekauft. Der Vorbesitzer hatte diese ECU auch für einen ZX12r Motor appliziert. Nachdem ich ein Triggerrad 36-1 installiert hatte, startete Motor sofort, nach dem Warmlauf folgte eine kurze Probefahrt die zufriedenstellend verlief.
Nun komme ich langsam auch schon zu meinem Anliegen. Nach etwas genauerer Inspektion der UMC1 mittels Tunerstudio stellte ich fest, dass die Grunddaten des Motor nicht dem Original entsprechen, es ist ein 1600ccm Motor eingestellt, die Injektoren bzw. Durchflüsse dieser dürften nicht der Realität entsprechen. Trotzdem läuft der Motor im Alpha-N zufriedenstellend.

Um kurz mein Ziel zu umreißen, ich möchte die Realdaten des Motors nutzen, und am liebsten auch mittels Lambda closed loop müsste (EGO sein) fahren. Der Motor soll eine gute Elastizität haben, und sich eben an die unterschiedlichen Wettergegebenheiten während des Jahres anpassen. Fahrbarkeit geht immer über Spitzenleistung

Was ich bisher getan habe.

Das Zündkennfeld sieht dem, welches ich im Netz (KAWA-Forum) gefunden habe sehr ähnlich, und könnte so gefahren werden (außer es bestehen größere Einwände).

Sensoren/Spannung ist kalibriert.

Eine Breitbandsonde plus Controller ist noch von einem PowerCommander5 übrig und sollte einen 0-5V Ausgang besitzen der in die UMC geführt wird. Die Lambdasonde selbst möchte ich im Krümmer kurz nach dem 4in1 Sammler platzieren (Temperaturprobleme?!?).
Ich denke wenn dies geschehen ist werde ich erstmal ein Log machen um zu sehen wie der Motor eigentlich mit der momentanen Abstimmung läuft.

Nun schon die ersten Frage: -Ist eine Überführung des VE-Tables in die „Konfig mit Realwerten“durch Umrechnung möglich, oder sollte die Abstimmung von Grund an neu erfolgen.
-Sollte ich den Map-Sensor mit nutzen oder außen vor lassen. (Ist ja ein Sauger)

Gruß Hans-Werner

Type 4-stroke, DOHC, 4-cylinder
Cooling system Liquid-cooled
Bore and stroke 83.0 x 55.4 mm (3.27 x 2.18 in)
Displacement 1199 mL (73.16 cu in)
Compression ratio 12.2
Maximum horsepower 131 kW (178 PS)@10,500 rpm
Maximum torque 134 N-m (13.7 kg-m, 99 ft-lb) @7,500 rpm
Carburetion system FI (fuel injection), MIKUNI 46 EIS x 4
Starting system Electric starter
Ignition system Battery and coil (transistorized)
Timing advance Electronically advanced (digital igniter in ECU)
Ignition timing 10° BTDC @1000 rpm
Spark plug NGK DPCR9EK PA
Cylinder numbering method 1 – 2 – 4 – 3
Firing order 1 – 2 – 4 – 3
Valve timing:
Inlet open 46° BTDC
Inlet close 74°ABDC
Inlet duration 300°
Exhaust open 69° BBDC
Exhaust close 45° ATDC
Exhaust duration 294°
Lubrication system Forced lubrication (wet sump with cooler)
Engine oil type API SE, SF or SG class
Viscosity SAE10W-40,10W-50, 20W-40, or 20W-50
Capacity 3.6 L (3.8 US qt.)

chapy
Beiträge: 947
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: ZX12R Rennmotor UMC1 Projekt

#2 Beitragvon chapy » Mo Jul 08, 2019 6:11 pm

oweia,
das sieht mir aus,wie begonnen,nicht richtig gewußt worauf man achten muß,nie richtig fertig geworden.
für mich würde es nur sinn machen,das ganze sauber mit verlässlichen daten neu aufzusetzen.
sensorwerte etc. kann man sich vorher notieren und übernehemen.
aber sonst sieht das wie kraut und rüben aus.


gruß chapy

suzuki90
Beiträge: 861
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: ZX12R Rennmotor UMC1 Projekt

#3 Beitragvon suzuki90 » Di Jul 09, 2019 4:32 pm

Ich würde im ersten Versuch mal die Realdaten anschauen und beobachten, wie sich der Req_fuel Wert ändert. In gleichem Maße würde ich die ganze VE Tabelle einfach anpassen. (Komplett markieren und mit Faktor multiplizieren)
Dann warm fahren und dann einfach nochmal mit Autotune durch fahren. Da kannst dann auch gleich vorher schauen, ob das Lambda Target dir überhaupt so taugt.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

HansWernerE.
Beiträge: 2
Registriert: Fr Jul 05, 2019 11:49 am

Re: ZX12R Rennmotor UMC1 Projekt

#4 Beitragvon HansWernerE. » Fr Jul 12, 2019 6:14 pm

Hallo,
erstmal danke fuer die Meinungen. Ich werde versuchen mich nach Methode zwei durchzuhangeln. Natürlich werde ich von meinen Erfahrungen berichten, habe nur gerade sehr wenig Zeit um in die Werkstatt zu gehen.


Zurück zu „Anfänger helfen Anfängern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron