www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Lambda delay für VEAL

Hier könnt ihr MegaTune downloaden
Nachricht
Autor
kaefer1968us
Beiträge: 2
Registriert: Sa Jan 28, 2017 4:18 pm

Lambda delay für VEAL

#1 Beitragvon kaefer1968us » So Sep 16, 2018 12:01 am

Hallo ,

Wie ermittelt ihr den lambda delay table ?

Vielen Dank

Gruss Thomas
Dateianhänge
2018-07-08_14.26.38.msl
(1.85 MiB) 3-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 834
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Lambda delay für VEAL

#2 Beitragvon Dominik335i » So Sep 16, 2018 7:52 pm

Ich hab mir dafür einen Kippschalter gebastelt, der das Table Switch aktiviert und mit dem ich auf ein zweites Fuel Table umschalte. Dieses Table ist ca. 10% fetter als das normale.

Du fährst also während du logst deine ganzen Stützstellen "stationär" an (links Bremse, rechts Gas) und schaltest auf das fettere Table. Im Log siehst du dann mit welcher Verzögerung sich das Gemisch Richtung fett ändert.

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

kaefer1968us
Beiträge: 2
Registriert: Sa Jan 28, 2017 4:18 pm

Re: Lambda delay für VEAL

#3 Beitragvon kaefer1968us » So Sep 16, 2018 11:15 pm

perfect vielen dank

hab ich heute ausprobiert funzt einwandfrei

Gruss
Thomas

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Lambda delay für VEAL

#4 Beitragvon Cali-LET » Mo Sep 17, 2018 8:40 am

wenn man keinen freien Schalteingang fürs mapswitch hat, gibt es noch zwei andere möglichkeiten

1)
Man schnappt sich nen Kumpel, markiert das ganze (fast ganze) kennfeld und gibt ein "Multily by 1.3", aber bestätigt das noch nicht. Dann fährt man einen konstanten lastpunkt und der Kumpel drückt dann auf Enter. Mit der Rückgängigtaste/Widerholentaste kann man das dann öftes wiederholen

Bild

2)
Wenn man ganz alleine ist, dann skaliert man einfach bei der Drehzahl schnell die Stützstelle etwas feiner und fettet dort schlagartig um 30% an. Aber drauf achten, dass nicht zu viel interpoliert wird

Bild
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste