www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

MS2 in Jetta 1 1.3 MKB: GF

Für alle Anfängerfragen die so auftauchen und irgendwie auch immer wieder auftauchen. Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Forumsregeln
Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Nachricht
Autor
Thaube92
Beiträge: 12
Registriert: So Aug 19, 2018 6:35 pm

MS2 in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#1 Beitragvon Thaube92 » So Aug 19, 2018 7:13 pm

Hallo zusammen,

bin neu hier und wollte mich eingangs kurz vorstellen, mein Name ist Flo komme aus dem schönen Allgäu und bin seit 6 Wochen stolzer Besitzer eines Jetta 1 von 1983 :twisted: Schon seit meinem Käfer lässt mich der Gedanke nicht los einen Vergasermotor mithilfe der Megasquirt auf Einspritzung und ruhende Zündung umzurüsten.

Die Grundlagen und das technische Geschick sind aufgrund meiner KFZ-Mechatroniker Lehre vorhanden - denk ich zumindest :D

Bevor es richtig Ernst wird, möchte ich euch kurz um Rat bitten, ob meine Gedanken zum Umbau soweit richtig sind oder ob man das ein oder andere besser lösen könnte - bitte schlagt mich nicht :lol:

Ok zum Umbau:
- Der Motor soll vollsequentiell einspritzen und zünden am Ende
- Steuergerät soll eine KDFI V1.4 werden (der eingebaute Lambda Controller soll mitbenutzt werden)
- Ansaugkrümmer inklusive Drosselklappe kommt von einem Polo mit Saugrohreinspritzung (sollte an den 8V passen, mehr sobald das Päckchen angekommen ist.)
- Benzinpumpe am Unterboden inline mit 3 Bar Betriebsdruck
- Einspritzdüsen sollen Bosch EV14 werden, Durchflussmenge laut diverser Rechner bei den originalen 60 PS wären um die 80 cc/min, ich hätte an 170 cc/min gedacht um für kommende Leistungssteigerungen gewappnet zu sein
- Würde das Ganze gern mit MAF betreiben (soll ein Bosch HFM werden)
- Für das Drehzahlsignal an der Kurbelwelle bin ich gerade am Tüfteln - erste Gedanken dazu wären ein 60-2 Triggerrad an der KW-Riemenscheibe
- NW-Positionsgeber bin ich mir noch nicht wirklich schlüssig, eventuell über einen Hallgeber im Zündverteiler, bin für Ideen generell offen :wink:
- Kühlmitteltemperaturgeber wird nachgerüstet, hier bin ich noch auf der Suche nach einer Lösung
- Leerlaufregelung über eine Leerlaufzigarre aus dem Golf 2
- Zündung soll über COPs aus dem 1.8t erfolgen

Was sagt ihr zu der aktuellen Aufstellung, macht MAF Sinn oder gibt es zu viele Probleme im Vergleich zu MAP.

Ich hoffe ich habe damit niemanden erschlagen, der Text ist doch erstaunlich lang geworden :o

Viele Grüße und einen schönen Abend euch allen!

Flo
Zuletzt geändert von Thaube92 am Do Okt 18, 2018 8:38 pm, insgesamt 1-mal geändert.

HansA
Beiträge: 215
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#2 Beitragvon HansA » Mo Aug 20, 2018 6:45 pm

Hi
Ja, das kannste so machen.
Zu dem Triggerrad gibts hier mehrere Beiträge: es gibt ein passendes von VW, das hinter dem Schwungrad auf die Kurbelwelle kommt.
Das Nockenwellensignal kannst du auch von nem Verteiler nehmen. Nimmste einen ohne Unterdruckverstellung, zB Motorkennbuchstabe AAU oder AAV vom Polo 86c 2F.
Kühlmitteltem-Sensor vom gleichen Modell, könnte so ins Thermostatgehäse passen.
Da hat allerdings die Rotorblende 4 Fenster. Da musste dir was überlegen, wie du drei davon verschließt.
Mit dem LMM das könnte Probs geben, das Thema gab es hier letztens erst. Map sollte aber ausreichen.
N MAT Sensor macht ggF auch Sinn .
Und noch eben, was hier eh auftauchen wird: Man sollte sich , je nach Fahrzeugzustand, überlegen, ob man sich für solche Experimente an so nem Klassiker vergreift ...
Spässkes dann ...
Jörg

Bob 16V
Beiträge: 47
Registriert: Mi Jan 27, 2016 7:59 pm

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#3 Beitragvon Bob 16V » Mo Aug 20, 2018 7:58 pm

Wegen dem 2. Trigger Signal (Nockenwelle bzw. Cam), Keine Funktion an der Kdfi pnp ABF. Nur Semi realisierbar. Aber du holst dir keine pnp Version. Oder?
Golf III 16V (ABF) Turbo
K-Data kdfi V1.4 PNP MS2 V3.4.2

Thaube92
Beiträge: 12
Registriert: So Aug 19, 2018 6:35 pm

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#4 Beitragvon Thaube92 » Mo Aug 20, 2018 9:19 pm

Hi ihr Beiden,

danke schonmal für die Antworten. Dann werde ich wohl über MAP gehen.

@HansA: Danke für den Tipp mit dem Zündverteiler und dem Temperaturgeber.

@Bob 16V: Wird keine PNP Version, sollte also klappen - denk ich?

Heute kam die Ansaugbrücke vom 2f inklusive Drosselklappe und Fuelrail, passt soweit an den Kopf - mal sehen wie ich die Anlenkung für den Gaszug realisier.

Werde hier immer wieder Updates und bestimmt auch Fragen posten :)

P.S.: Zum Klassiker, die Einspritzung wird weitestgehend rückrüstbar und vom Originalzustand war leider nicht mehr viel übrig... :?

HansA
Beiträge: 215
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#5 Beitragvon HansA » Mo Aug 20, 2018 9:35 pm

Hi
Kein Ding, gerne.
Von welchem Motorkennbuchstaben ist denn die Ansaugung ?
- Für Dich wäre die vom Polo 2F mit 3F Motor passend. Die ist ausreichend gross und hat n Drosselklappenpoti.
Die verbauten Injektoren sollten auch ausreichen .

albiek
Beiträge: 71
Registriert: Di Jul 12, 2016 8:05 am

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#6 Beitragvon albiek » Mo Aug 20, 2018 9:53 pm

Ich würde nochmal paar Erfahrungsberichte von KDFI lesen, auch wegen Support etc. Es gibt bessere Derivate woe die EFI Ignition und die Sixfour von einem User aus dem Forum. Letztere sollte auch einen interne Lambdacontroller haben, bei der ersten weiß ich es nicht.

Jack-Lee
Beiträge: 670
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#7 Beitragvon Jack-Lee » Di Aug 21, 2018 5:22 pm

Servus,

mit den Polo-Motoren habe ich ziemlich viel Erfahrung gesammelt.
Fahre jetzt auch wieder mit HFM5, beim 3F Setup war das aber interessanterweise nicht fahrbar. Es gab extreme Pulsationen um 2800-3500U/min die den HFM5 komplett aus der Bahn geworfen hat (Ausgangswerte schwankten zwischen 0 und 5V bei gleichbleibendem Gas). Das scheint aber hauptsächlich an der Ansaugbrücke zu liegen. Bei meinem jetztigen Motorsetup (Frankenstein-Motor aus 1.0er AEV Block, 1.3er Kurbelwelle, AAU Kolben, AEX Kopf und modifizerter ALL Ansaugbrücke) funktionierte der MAF von Anfang an absolut problemlos, obwohl dieser direkt an die Drosselklappe angeflanscht ist (was normalerweise Probleme wegen ungleichmäßiger Durchströmung gibt..).
Ich habe noch einen Satz 0280158107 EV14 hier die knapp 1000km gefahren sind, kann ich dir verkaufen (mein jetztiger Motor hat ne andere Ansaugbrücke mit kürzeren Ventilen, daher sind die hier über).
Als Steuergerät reicht eine UMC1 locker aus, auch für vollsequentiell. Zündung wäre dann Wasted Spark. COPs bringen keine wirklichen Vorteile bei so einem Saugmotor.
Den Kühlmitteltemperatursensor sollte man doch einfach ran bekommen wenn man den Kühlmittelflansch von den Einspritzermotoren nimmt.

Gruß,
Patrick

HansA
Beiträge: 215
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#8 Beitragvon HansA » Mi Aug 22, 2018 7:45 pm

Mir ist noch was eingefallen, leider : Der Motor ist ein Schlepphebelmotor ?
- In dem Fall passt der von mir genannte Verteiler nicht. Da muss einer her mit Hallgeber vom Schleppi. Wenn der ne Unterdruck- / Fliehkraft-Verstellung hat, muss diese lahmgelegt werden.
Bei dem Kurbelwellensensor ist ebenfalls noch Recherce nötig, kann aber sein, das der an den Schleppi passt. Da gibts sicher Leute, die das wissen. Ansonsten ganz flach was auf die Riemenseite bauen.
Und was das Thermostatgehäuse vom Einspritzer am Schleppi betrifft... da bin ich mir ebenfalls nicht sicher.
Sorry...

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 652
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#9 Beitragvon Carsten » Mi Aug 22, 2018 9:56 pm

Moin,

oh ha, hier geht aber auch viel durcheinander...

Für den Schlepphebel-Motor wäre der Verteiler vom GK (Polo 75PS), aber ach der vom KR (Golf 1.8l 16V) geeignet...

Den Kurbelwellen-Geber vom AUA Motor nehmen...

Ich würde keine COPs benutzen, sondern die gute alte bewährte VW Doppelfunken-Spule für wasted spark.
Die Cops stehen beim Schlepphebel-Block eher doof in der Gegend rum...

Just my 2 Cent...


Carsten

Thaube92
Beiträge: 12
Registriert: So Aug 19, 2018 6:35 pm

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#10 Beitragvon Thaube92 » Do Aug 23, 2018 12:02 am

Guten Abend euch Allen,

vielen Dank für die rege Anteilnahme und die Hilfestellung bei meinem Umbau, die Community ist große Klasse! :wink:

Ich versuch das mal zu ordnen :D
- Ja der Motor ist ein Schlepphebelmotor
- Drehzahlsignal wird entweder mit dem Geber Getriebeseitig (@Carsten: Danke für den Tipp mit dem AUA Geber) oder über ein 60-2 Triggerwheel an der Riemenscheibe (gefräster Abstandshalter in Verbindung mit längeren Schrauben) tendiere aktuell eher zur OEM Lösung
- die Idee mit den Cops habe ich inzwischen verworfen, nette Technikspielerei aber optisch nicht unbedingt ansprechend
- ein gebrauchter AAV Verteiler kam im Teilelager zum Vorschein, ich werde die beiden Mal vergleichen und mal sehen ob man da was zusammenwerfen kann, ansonsten kommt ein Schleppiverteiler ran @HansA: kennst du zufällig aus dem Stegreif die Unterschiede zwischen den Verteilern? Aufnahmen sehen auf den ersten Blick passend aus
- Thermostatgehäuse mach ich mich mal schlau
- @Jack-Lee bzw. Patrick deinen Umbau fand ich super spannend - werde mich bei dir per Nachricht melden :)
- Was die ECU angeht, tendiere ich aktuell zur niederländischen EFIgnition

Es gibt noch viel zu tun, aber dank euch kommt etwas Licht in die dunklen Ecken :D

Vielen Dank und viele Grüße

Flo

HansA
Beiträge: 215
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#11 Beitragvon HansA » Do Aug 23, 2018 6:06 pm

@ Carsten :Für unser Durcheinander haben wir Dich ja ;)

@ Thaube :Nein, die Unterschiede zwischen den Verteilern kenne ich nicht. Kann aber sein, das schon der Fuß, den man in den Zylinderkopf steckt, einen anderen Durchmesser hat. Und der Antrieb zur Nocke könnte anders sein.
Das weiss aber ziemlich sicher Carsten. Und wenn Carsten sagt, das der Verteiler vom 1,8 16V passt, fällt mir noch was nebulöses ein . vom 2L 16V gibt es einen Verteiler, der mechanisch passen sollte und nur EINE Lücke in der Rotorblende hat. müsste vom ABF gewesen sein ....
Wg Kühlmitteltemp-Sensor versuch doch erstmal, ob der blaue vom Einspritzer in dein Gehäuse passt .

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 652
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#12 Beitragvon Carsten » So Aug 26, 2018 12:16 pm

Moin,

das mit dem "Verteiler" vom ABF ist richtig.
Aber so ein Ding ist wahrscheinlich schwerer zu bekommen als ein KR oder GK Verteiler.

Ob ich einen Verteiler mit einer Lücke in einer umlaufenden Blende habe oder einen große umlaufende Lücke und nur noch einen Zahn stehen, ist egal, da die Flanken Richtung für den Geben in TS ha einstellbar ist.
Also kann man den Rotor eines GK/KR Verteilers mit einer Säge / Dremel zu einem perfekten OT Geber umarbeiten...

CU Carsten

Thaube92
Beiträge: 12
Registriert: So Aug 19, 2018 6:35 pm

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#13 Beitragvon Thaube92 » Mo Okt 15, 2018 9:00 pm

Hallo zusammen,

es gibt ein bzw. mehrere Updates und auch schon die ersten Probleme :D

Kurze Zusammenfassung zum Stand:
- Ansaugbrücke vom 2F Motor verbaut
- Drosselklappe vom 3F Motor verbaut
- Fuelrail Polo G40 verbaut
- Bosch EV14 von Patrick (Vielen Dank nochmal)
- Lambda Sonde LSU4.9 mit 14Point7 Lambdacontroller verbaut
- Einstellbarer Benzindruckregler verbaut
- Benzinpumpe mit einem Maximaldruck von 8 bar verbaut
- Bosch HFM5 in der Ansaugstrecke untergebracht
- VW Doppelfunkenzündspule verbaut
- Hallgeber im Zündverteiler vom Kr (3 Zähne entfernt)
- 60-2 Trigger Wheel auf der Riemenscheibe mit VR-Sensor

Als ECU wurde die Efignition verbaut (schickes Teil übrigens)

So nun zu den Problemen, gestern alle Sensoren kalibriert und die Verkabelung geprüft.

Die Benzinpumpe sollte direkt aus dem Tank saugen, allerdings reicht die Saugleistung nicht um genug Sprit aus dem Tank zu fördern, um hier Abhilfe zu schaffen wird morgen eine Vorförderpumpe und ein Catchtank nachgerüstet.

An die Mac User unter uns, hängt sich Tunerstudio bei euch auch gelegentlich auf? :(

Nun zu den weitaus größeren Problemen:

1. Mein Hallgeber gibt kein Signal aus, Pull-Up Widerstände wurden laut folgendem Schaltplan zwischengeschalten http://www.efignition.nl/c-3788787/krukas-en-nokkenas-opnemer/ Auf der Signalleitung liegen Permanent 10.5 Volt an :?
Jemand eine Idee hierzu? Läuft der KR Verteiler zufällig nur mit 5 Volt? Andere Ideen?

2. Ich habe immer wieder Sync Losts im Composite Logger
Bildschirmfoto 2018-10-15 um 20.57.03.png
(190.02 KiB) Noch nie heruntergeladen

Zuerst war der Tooth Nr.1 Angle um 4° daneben und der Sensor wacklig verbaut, beides korrigiert nun schwankt Tunerstudio zwischen RPM synced und RPM half synced

Vielleicht hat jemand ein paar Ansätze für mich - bin für alle Ideen offen.

Bilder vom Umbau reiche ich nach, sobald der Motor läuft :D

Viele Grüße

Flo

Jack-Lee
Beiträge: 670
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#14 Beitragvon Jack-Lee » Di Okt 16, 2018 7:18 am

Servus,
du fährst also mit Hallsensor an der NW und VR Sensor an der KW?
Der Hallsensor braucht nur einen Pull-Up-Widerstand mit ca. 1-3kOhm. Der VR Sensor ist etwas kniffliger. Die UMC1 hatte damit keine Probleme, da muss jemand anderes mal nen Tipp geben.

Gruß,
Patrick

Thaube92
Beiträge: 12
Registriert: So Aug 19, 2018 6:35 pm

Re: KDFI in Jetta 1 1.3 MKB: GF

#15 Beitragvon Thaube92 » Di Okt 16, 2018 7:37 pm

Hey Patrick,

ja VR Sensor und Hallgeber im Verteiler, laut Schaltplan braucht nur der Hallgeber einen Pullup.

Hab heute die Sync Losts mit dem Noise Filter etwas in den Griff bekommen, allerdings will er immer noch nicht starten.

Hier die MSQ, würde gerne Semi-Seq fahren bis ich den Hallgeber in den Griff bekommen habe (.txt in .msq ändern).

Grüße
Flo
Dateianhänge
CurrentTune.txt
(114.95 KiB) 7-mal heruntergeladen


Zurück zu „Anfänger helfen Anfängern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast