www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

KE / K jetronik Megasquirt adapter

Nachricht
Autor
nz-aufpuster
Beiträge: 109
Registriert: Mi Okt 05, 2011 8:05 pm

KE / K jetronik Megasquirt adapter

#1 Beitragvon nz-aufpuster » Di Aug 07, 2018 3:10 pm

Hey zusammen,

Ich hab irgendwo mal gelesen dass jemand eine Ke Jetronic mit einer Megasquirt betreibt und auch den Druckregler am Mengenteiler steuern konnte.

Das war allerdings soweit ich mich erinnere in einem englischen Forum.
Hat jemand davon schon mal gehört / was darüber gelesen?

Leider finde ich dazu nichts.

nz-aufpuster
Beiträge: 109
Registriert: Mi Okt 05, 2011 8:05 pm

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#2 Beitragvon nz-aufpuster » Di Aug 07, 2018 3:22 pm

Typisch...

Fragt man jemanden um hilfe findet man plötzlich selbst die lösung....

Für jeden den es interessiert:

http://www.frankencis.com/FrankenCIS

HansA
Beiträge: 214
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#3 Beitragvon HansA » Di Aug 07, 2018 8:49 pm

Hi Seb
Da hast du ja wieder was Lustiges aufgetan ...
Das Einfachste wäre ja, ne ABF-Spritze auf den Motor zu bauen , wenn der TÜV das mitmacht .
Alleine der verka... ups... also der Mengenteiler und die mechanischen Injektoren können schon Megaprobleme bringen. Ich hatte das damals ja mal in meinem Polo mit 9A Motor.
Grüße

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 22
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#4 Beitragvon M.i.G. » Di Aug 07, 2018 9:01 pm

Das klingt jetzt grundsätzlich sehr interessant - wie funktioniert das im Detail?
Das dir Programmierung dann über Tuner-Studio erfolgt, hab ich verstanden.
Aber Hardwareseitig?
Eine Version steuert den Warmlaufregler an. Soweit klar.
Aber der Rest funktioniert wie?
Gibts da Bilder von eingrbauten, fertigen Systemen?

Schraub ich dieses System auf den Mengenteiler drauf?
Oder kommt das auf die mechanischen Einspritzdüsen drauf?

HansA
Beiträge: 214
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#5 Beitragvon HansA » Di Aug 07, 2018 9:36 pm

Ich habs blos kurz angesehen. Aber so weit ich das gepeilt habe, wird da ein Modul angeboten, was zwischen MS und dem Ventil am Mengenteiler angeklemmt wird. Schaltpläne, manuals und Erklärungen sind alle auf der Homepage zu finden ;)

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 22
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#6 Beitragvon M.i.G. » Di Aug 07, 2018 11:55 pm

Das heist, mechanisch bleibt soweit alles gleich und die MS steuert das dann über das aufgesetzte Modul.

Beispiel bei meinem RS Turbo. Da gibts ja den "Trick", den Drucksteller abzuschrauben, wurmschraube raus, messingschraube ein wenig auf und wieder zusammen gebaut das ganze. Läuft fetter - also geht mehr Ladedruck.
Wenn der Drucksteller mit dem Adapter von der MS nach belieben verändert werden kann und man das darüber steuern kann, wäre das genial.
Optisch K Jet - technisch MS...
Muss ich mir auf jeden Fall genauer ansehen.

nz-aufpuster
Beiträge: 109
Registriert: Mi Okt 05, 2011 8:05 pm

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#7 Beitragvon nz-aufpuster » Mi Aug 08, 2018 8:34 am

Danke HansA.

Ja hattest du mal erzählt. Und der Problematik bin ich mir auch bewusst.
Vermute dass der Tüv eine elektronische einspritzung wenn überhaupt nur mit teurer Einzelabnahme und noch teurerem Abgasgutachten einträgt.

Die bieten verschiedene Systeme an, für alle muss man die geänderte Firmware flashen, die es kostenlos gibt.
1. Variante hat ein Ventil/ eine Düse:
(https://www.ebay.de/itm/New-Delphi-Fuel-Injector-FJ10409-Set-of-6-For-Dodge-Chrysler-Plymouth-93-97/172130337143?epid=24014681871&hash=item2813c48177:g:WgYAAOxySApSjN4v)
welche/s das Warmlaufregelventil ersetzt (das wird an den ersten Düsen-Ausgang gehangen)
2. Variante steuert ebenfalls das Ventil und ein originales dass die Lambda-Regelung erlaubt.
3. Variante ist dann nur das elektronische zwischen-Gerät über das man den Drucksteller an der KE-Jetronik ansteuern kann.

Leider kostet sowohl der Block in den das Ventil für V1 und 2 kommt 500$ genau wie das elektronische Bauteil, da wollen die ebenfalls 500$ für.
Dazu kommt dass Das Ventil im Block separat gekauft werden muss (schlägt auch noch mal mit ca 95€ zu Buche).
Aber da das "nur" eine Düse ist, die in einer Leitung hängt vermute ich dass es auch eine andere günstigere Lösung geben muss.
Fraglich ist ob man auch einen serien Warmlaufregelventil (027133403) ansteuern kann.

Original warmlaufregelventil:
Bild

FJ10409 Düse:

Bild

Franken CIS Blöcke:

Bild

nz-aufpuster
Beiträge: 109
Registriert: Mi Okt 05, 2011 8:05 pm

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#8 Beitragvon nz-aufpuster » Mi Aug 08, 2018 11:55 am

So wenn ich es aus diesem Text (http://forums.pelicanparts.com/911-930-turbo-super-charging-forum/820323-digital-wur-plus-frankencis.html)richtig lese kann anstelle des franken cis Blocks mit der Einspritz-Düse, auch so ein VW-Teil verwendet werden:

Bild

*Mein Englisch ist etwas eingerostet, evtl kann mir das ja jemand bestätigen ob ich das richtig herausgelesen habe.

HansA
Beiträge: 214
Registriert: Di Jul 11, 2006 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#9 Beitragvon HansA » Mi Aug 08, 2018 6:40 pm

Hi
Ohne, das ich das jetzt weiter als gestern gelesen habe, würde ich sagen, Du brauchst Variante 3 ?
Weil du willst ja das Gemisch in jedem Lastbereich anpassen, und das geht meinem Verständnis nach nur über das Differenzdruckventil ?!
Ich würde ganz flach mal n die ABF Spritze nehmen und zum TÜV damit. Gibt ja nur zwei Möglichkeiten, geht oder geht nicht. Vllt braucht es auch kein Abgasgutachten, sondern nur ne Bescheinigung einer bestandenen AU.
Teile brauchst du ja nur Ansaugbrücke kpl und das Stg. Weiterer Vorteil wäre, das du in deinen vorhandenen Benzinpumpenhalter nur ne stärkere Pumpe bauen musst. Bei dem KE Zeug ist das ja mehr Aufwand.
Bin gespannt, was das hier noch gibt :)

nz-aufpuster
Beiträge: 109
Registriert: Mi Okt 05, 2011 8:05 pm

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#10 Beitragvon nz-aufpuster » Fr Aug 10, 2018 11:56 am

Ja das wird die eleganteste Lösung.

Ja bei Variante 3 kann man das über die MS in jedem Lastbereich tunen, die anderen Varianten können das wohl nicht.

Und da der Kasten den ich dafür brauch schon 500$ kostet is der Umbau auf elektronische Einspritzung besser.

So viel teurer wäre eine Abgasuntersuchung wohl auch nicht... die differenz zahlt sich dann evtl. mit dem Verkauf der Jetronic Einspritzung.

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 838
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#11 Beitragvon Dominik335i » Fr Aug 10, 2018 1:40 pm

Mal provokant gefragt: Glaubst du, dass irgendein TÜV-Prüfer Ahnung von den alten Kisten hat? Und merkt, dass da was nicht original ist?

Wenn es optisch kein völliger Pfusch ist, wird er sich vermutlich über die guten Abgaswerte freuen und alles ist tutti. Ich wäre da moralisch maximal flexibel...

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

Jack-Lee
Beiträge: 654
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#12 Beitragvon Jack-Lee » Di Sep 11, 2018 12:55 pm

Prüfer hat bei mir zwar einen zahlendreher im TÜV Protokoll des Fächerkrümmers bemerkt, das der Motor aber zu keinem einzigen Teil mehr original war aber nicht... Also spritze drauf und ab dafür

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 838
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: KE / K jetronik Megasquirt adapter

#13 Beitragvon Dominik335i » Di Sep 11, 2018 2:41 pm

Jack-Lee hat geschrieben:Prüfer hat bei mir zwar einen zahlendreher im TÜV Protokoll des Fächerkrümmers bemerkt, das der Motor aber zu keinem einzigen Teil mehr original war aber nicht... Also spritze drauf und ab dafür


Meine Rede! Das sind hauptberufliche Zahlenvergleicher und Listenabarbeiter...
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste