www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Vorstellung und Grundsatzfrage

Nachricht
Autor
dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#61 Beitragvon dreizwei » Mi Mai 29, 2019 8:29 am

Da war ich noch früher unterwegs.
Leerlaufdüse,Hauptdüse, Mischrohr, Luftkorrekturdüse, Pumpendüse, Venturi, Einlauftrichter.

Genutz hat es ihm aber nix :lol:

chapy
Beiträge: 945
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#62 Beitragvon chapy » Mi Mai 29, 2019 5:05 pm

da war das verhältniss von hand- zu kopfarbeit noch umgekehrt :mrgreen:

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#63 Beitragvon dreizwei » Mi Jun 05, 2019 9:34 am

UI, war jetzt erstmals mit dem Laptop am Auto. Da kapiert man manche Sachen viel einfacher als immer nur in der Theorie.

TPS lässt sich nicht calibrieren. Sowohl Standgas wie Vollgas immer selber Wert. Da muss ich nochmal prüfen. Hatte 1=Masse 2= 5V 3= Signal. (Bosch 0280122014)

Wo er jetzt noch meckert ist das CAM Signal. Muss ich da irgendwo was einstellen?? Habe nichts gefunden.

Motor habe ich noch nicht gestartet, solange ich noch die Probleme habe,...

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#64 Beitragvon dreizwei » Do Jun 13, 2019 9:44 am

Habe jetzt mal die Düsenausgänge getestet, die Zündkerzen einzeln (zu viert) funken lassen und nach dem Pullup die Cam und Crank Signale getestet. Kraftstoffpumpe habe ich auch eine halbe Stunde laufen lassen.

Denke, dass ich jetzt mal mit Angst den Zündschlüssel drehen sollte.

:D
comp.png
(146.82 KiB) Noch nie heruntergeladen

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 922
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#65 Beitragvon Dominik335i » Do Jun 13, 2019 10:01 am

Na das sieht doch ordentlich aus 8) Zoome mal in deinen Log und schau, dass das Cam Signal sauber zwischen zwei KW-Balken kommt. Ich hatte mal das Problem, dass beide annähernd aufeinander fielen, dann wollte der Motor nicht starten. Seitdem richte ich den NW-Sensor immer penibel mittig aus.

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#66 Beitragvon dreizwei » Do Jun 13, 2019 1:18 pm

hi Dominik,

danke für die aufbauenden Worte, aber starten will er trotzdem nicht.

Habe aber dein Tipp geprüft, ist kurz vor dem Signal.

Habe erstmal einige Sachen abgestellt (AFR,Baro,) alles was mich stören könnte. Habe auch einen netten Kontakt über FB bekommen der mir Tipps gibt, aber irgendwie krieg ich es nicht hin. Er ist kurz davor zu kommen, aber eben nicht richtig. Wenn ich dann minimal Gas gebe, ist es wieder vorbei. Wollte gerade mal meine 5Grad Markierung (Serie) anblitzen, aber nach 2 oder 3 mal blitzen geht jetzt meine Boschlampe nicht mehr. Muss jetzt erst mal abbrechen und die Lampe an einem anderen Auto testen. Gar nicht so einfach ein Auto zu finden, wo das noch geht.

Ich werde weiter berichten.

Zoom.png
(127.53 KiB) Noch nie heruntergeladen

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 922
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#67 Beitragvon Dominik335i » Fr Jun 14, 2019 7:36 am

Da könnte es durchaus Probleme geben. Ich würde den NW-Sensor minimal verdrehen...

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#68 Beitragvon dreizwei » Fr Jun 14, 2019 8:45 am

Ok. Behalte ich im Auge. Werde ich dann mal machen.

Doch wenn ich richtig Informiert bin, sollte er doch damit kein Startproblem haben. Mir wurde gesagt, dass er sowieso Semi startet und wenn die Signale stimmen würden, dann auf Vollseq unstellen würde. Stimmt das nicht, kann mein Startproblem am Verteiler liegen?

Werde heute nochmal mein Crank signal prüfen (die ca. 50°). Habe zwar laut Log null lost sync, aber das bedeutet ja nicht, das beim festschrauben ein Schnaps zu viel im Spiel war :wink:

Gruß Timo

Nachtrag:
Hier das Log und die MSQ
2019-06-13_11.58.59.msl
(554.51 KiB) 11-mal heruntergeladen

2019-06-13_11.24.39.msq
(284.98 KiB) 10-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 922
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#69 Beitragvon Dominik335i » Fr Jun 14, 2019 9:53 am

Wie gesagt: Meiner sprang nicht an als beide Signale zu nahe beieinander lagen. Das sah im Log aus wie bei dir. Deshalb würde ich den Sensor unbedingt etwas verdrehen.

ZZP blitzt man zunächst ohne Kerzen bei Anlasserdrehzahl ab, das reicht als grobe Hausnummer. Feineinstellung dann bei halbwegs sauber laufendem Motor.

Gruß
dominik
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#70 Beitragvon dreizwei » So Jun 16, 2019 10:09 pm

Hatte dann heute mal Unterstützung von einem Fachkundigen :D

Auto läuft!!!!!!!!!!!!!!!!

Und wenn man es kann, nach 10 Minuten im Leerlauf wie ein Uhrwerk. Der "TÜV-Auspuff" noch etwas undicht, aber da arbeite ich noch was dran.

Mein Triggerrad hat ein offset von 2 Grad und er geht auch nach den Semi-Start auf Vollsequentiell.

https://www.youtube.com/watch?v=Lvj8f-1 ... e=youtu.be

Danke an alle, die mich unterstützt haben.

Gruß Timo

Cali-LET
Beiträge: 658
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#71 Beitragvon Cali-LET » Mo Jun 17, 2019 11:29 am

2 Grad nicht nen bissl wenig?!

Aber glückwunsch, dass der Motor schon einmal läuft
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#72 Beitragvon dreizwei » Mo Jun 17, 2019 12:17 pm

Nee, ich meinte mein Triggerrad war nicht wie gewünscht bei 50° sondern nur bei 48°. Haben wir dann in der SW die 2 ° korrigiert.

Jetzt werde ich noch die Kabel anständig verlegen und noch ein paar Kinderkrankheiten beseitigen und dann geht es zur großen TÜV hürde.

Cali-LET
Beiträge: 658
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#73 Beitragvon Cali-LET » Mo Jun 17, 2019 3:17 pm

ah verstehe, so ist es gut. weiterhin viel erfolg und halte uns auf dem Laufenden
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#74 Beitragvon dreizwei » Mi Jun 19, 2019 7:37 pm

Gerne halte ich euch auf dem Laufenden. Wenns jemand interessiert :D

Mehr als auf dem Laufenden halten kann ich ja auch nicht, wenn ich jemand helfe, das gibt Bruch :mrgreen: (noch)

dreizwei
Beiträge: 65
Registriert: Do Mai 24, 2018 2:51 pm

Re: Vorstellung und Grundsatzfrage

#75 Beitragvon dreizwei » Do Jun 27, 2019 9:59 am

So, er läuft ja. Hat einen guten Leerlauf und nimmt auch schön das Gas an. Jetzt habe ich ja erst mal alles ausgeschaltet (Map, EGO,...) um das Fahrzeug ohne die Helferlein einzustellen.

Da ich im Leerlauf ein AFR von 11,8 habe, tränen mir immer die Augen so :shock:

Kann ich auch im Stand mit Autotune arbeiten oder sollte mann das besser per Hand machen?
Wenn ich mit Autotune arbeite, muss ich doch die EGO Korrektur wieder einschalten, oder?

Gruß Timo
Dateianhänge
2019-06-25_15.40.58.msl
(3.55 MiB) 7-mal heruntergeladen


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste