www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Käfer 2,7l Typ4

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
porschekäfer
Beiträge: 288
Alter: 40
Registriert: Do Okt 26, 2006 1:32 pm
Wohnort: Bühl
Kontaktdaten:

Re: Käfer 2,7l Typ4

#91 Beitragvon porschekäfer » Di Mai 05, 2020 11:02 am

Hallo, ja er läuft nicht ordentlich und ich bin noch in der Findungsphase. Er scheint grundsätzlich immer Probleme zu haben wenn ich magerer als 13.5 gehe. Es kann aber noch sein, dass ich auch zu stark daneben liege in der VE Tabelle. "Fett" kaschiert das wahrscheinlich besser. Ich würde also noch magerer gehen, wenn sich zeigt dass es auch funktioniert.

Bei ITB muss ich erst lernen wo die Bereiche liegen. Das habe ich bis jetzt "erfahren":

- oranger Bereich: Hier ist MAP > 90kPA also schon mehr als Teillast und es wird über TPS gefahren
- gelber Bereich: Hier liegt der Leerlauf (40% bei 900 U/min). Wenn ich hier magerer gehe stirbt er beim Anfahren sofort ab. Ich konnte kaum noch rangieren
- hellblauer Bereich: Die Teillast steckt hier drin, aber eigentlich am oberen Rand bei 50%. Das ist in dem Bild noch nicht umgesetzt. Darunter ist quasi nur Schubbetrieb. Wenn ich im Schub magerer als 13.5 gehe gibt es Fehlzündungen, wenn ich wieder auf das Gas gehe. Da er extrem abmagert wenn die Luft wieder kommt.
- weißer Bereich: Hier habe ich es fetter gelassen, da ich da eh nicht fahre sondern nur im Schubbetrieb durchkomme. Das ist wie im hellbauen Bereich. Bei jedem Schalten bekomme ich Fehzündungen wenn es zu mager ist.

Im Übergang zwischen hellblau und orange verhält er sich komisch. Er will nicht so richtig beschleunigen und man könnte meinen, dass es leicht klingelt. Darüber und darunter ist alles gut.
Besonders ist das aber bei recht niedrigen Drehzahlen. Zwischen 1500 und 2500 geht bei Volllast nicht viel. Er macht nur TPS abhängig verschieden modulierte Ansauggeräusche. Das liegt wahrscheinlich an der recht scharfen Nockenwelle. Aber was gibt man dem Motor in diesem Bereich (orange rechte Seite)? Fett und weniger Zündung? Was ist die Strategie bei einer scharfen Welle, wenn die Drehzahl noch zu untertourig ist? Und sagt jetzt nicht schalten :D

AFR_Bereiche.jpg
AFR_Bereiche.jpg (105.58 KiB) 626 mal betrachtet
__________________________________
1600i ACD Käfer, MS2 V3.0 + eigene Erweiterungsplatinen + Alugehäuse, Lambda von Knödler, HC06 Bluetoothmodul
2,8 Typ4 Käfer, 45mm Drosselklappen, Spartan 2
http://www.porschekaefer.blogspot.com


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste