Seite 19 von 21

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Do Aug 16, 2012 10:13 am
von Looney-racing
Kann mir denn nun jemand sagen, welches Gehäuse nun für des V3 verwendet werden kann?

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Do Aug 16, 2012 2:42 pm
von Bastigb10
@The-Dragon:
Die dritte Klemme wird nur in der "Industrie-Version" mit 0-10V und 4-20mA Ausgang bestückt. Im Kfz/Krad-Sektor wird der gar nicht bestückt.
Auf der oberen Seite wird nur die Sonde angeschlossen, auf der unteren das MStg., Spannungsversorgung, etc.

@ovi-wan:
Es sind drei Versionen geplant. Eine mit Schraubklemmen, eine mit Steckverbindern und eine komplett ohne nur mit Lötpunkten. Zum platzsparenden Einbau wird die letztere ideal sein :D

@derOJ:
Eine Firma muss Gewinn abwerfen, sonst läuft das unter "Liebhaberei". Wie viel Gewinn das sein muss, steht nirgends geschrieben, deshalb bleibt die Platine preiswert :wink:
Es kommt natürlich auch noch auf die Kosten für EMV-Prüfung, Versicherungen und Bürokratie an.
Geplant ist ein Verkaufspreis von um die 70 Euro inkl. MwSt.
Für Vorbesteller und Forenmitglieder sollte aber noch ein Rabatt drin sein :mrgreen:

Gruß
Sebastian

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Do Aug 16, 2012 11:17 pm
von Richard004
mich kannst du schon mal als vorbesteller aufschreiben.
geht dann auch die software von Mario?

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Fr Aug 17, 2012 3:08 am
von Alfagta
Richard004 hat geschrieben:mich kannst du schon mal als vorbesteller aufschreiben.
geht dann auch die software von Mario?



Kommt drauf an wie das Digitale Interface dann aufgebaut ist!
Sobald die Beschreibung da ist weiß man mehr!

Gruß

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Fr Aug 17, 2012 12:58 pm
von n0m4n
ich hätte auch interesse an so nem ding;)
und muss sagen ich find es richtig gut das du dir so eine mühe gibst und super arbeit ablieferst ;) klasse sache

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Mo Aug 27, 2012 7:44 pm
von Bastigb10
Hallo zusammen :D

Am Wochenende hat der erste Vorserien-Prototyp das Licht der Welt erblickt. Auf dem Foto zwar noch von Hand gelötet und mit ISP-Kabeln, aber man kann das Ergebnis schon abschätzen.

Für die technisch Interessierten ein paar Details:
-> 5V Spannungsversorgung mit 2MHz Step-Down Schaltregler
-> 12V Spannungsversorgung mit 1,4MHz Step-Down Schaltregler (nur 24Volt Version)
-> Als Controller ein ATMega328 der genug Platz für viele neue Software-Features bietet
-> Das höchste Bauteil ist der FET. Vemutlich wird der aber durch ein SMD-Bauteil ersetzt, dann sind die Klemmen (auf dem Foto "Steckklemmen" von Phönix Contact) mit rund 11mm die höchsten Bauteile
-> Dimensionen der Platine ohne Steckklemmen ca. 60x48mm, die Unterseite der Platine bleibt leer. Die gewohnten Jumper für LSU4.2/4.9 Umschaltung befinden sich unten.
-> 0-5V, 0-10V und 4-20mA Ausgänge

Erste Anfragen an den Fertiger und die Berechnungen der Bauteilekosten verfestigen das Preis-Ziel von 60-70 Euro in der "Einsteigervariante".

Gruß
Sebastian

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Mo Aug 27, 2012 10:08 pm
von Looney-racing
Absolut Top!

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Mo Aug 27, 2012 10:13 pm
von MadBlue
Genial! *auch haben will* :D

Seh ich das richtig das prinzipiell da nur noch die Sonde selber inkl. Kabel hinzukommt damits "funktioniert"?

Grüße,

Sören

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Mo Aug 27, 2012 10:44 pm
von Richard004
MadBlue hat geschrieben:Genial! *auch haben will* :D



ich dachte du wolltest jaw :lol:

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Di Aug 28, 2012 6:16 pm
von Bastigb10
@MadBlue: Ja, das siehst du richtig. An die 6-Polige Klemme kommt die Lambdasonde. An der gegenüberliegenden 8-Poligen Klemme wird die Spannungsversorgung (12V oder 24V, je nach Variante), das "Start" Signal und der entsprechende Steuergeräteeingang angeschlossen.
Sobald "Start" auf den richtigen Pegel gezogen wird, startet die Messung. Nach 30-60 Sekunden kommen dann die ersten gültigen Messwerte.

Gruß
Sebastian

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Di Aug 28, 2012 7:12 pm
von Lukas412
Was ist mit Start gemeint? Sowas wie Geschaltet 12V+ von der Zündung?
So langsam interesiere ich mich auch für das Teil.. Perfekt um mit im Steuergerätekasten zu verschwinden.

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Di Aug 28, 2012 7:28 pm
von Bastigb10
@Lukas412:
Ja, ein 12V Signal z.B. vom Spritpumpen-Relais oder 5V vom Steuergerät. Ein "Sanftanlauf" für die Sonde ist im Controller integriert, das Garantiert den Betrieb innerhalb der Bosch-Spezifikationen und verlängert das Sondenleben (allerdings dauert die Aufheizphase ein paar Sekunden länger).

Gruß
Sebastian

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Mi Sep 05, 2012 3:05 pm
von Daniel26
Hallo,

wäre auch daran interessiert. Muss mir da vor das Teil noch nen Spannungsregler und nen Gleichrichter setzen (mein Moped hat leider ne Wechselstromanlage und keine Batterie) aber das krieg ich schon irgendwie hin.

Gruß

Daniel

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Mi Sep 05, 2012 4:49 pm
von Looney-racing
Wer kann mir jetzt eine Empfehlung für ein Gehäuse für die V3 geben?

Re: selbstbau lambda

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 3:43 pm
von donp
Bastigb10 hat geschrieben:...
Ein "Sanftanlauf" für die Sonde ist im Controller integriert, das Garantiert den Betrieb innerhalb der Bosch-Spezifikationen und verlängert das Sondenleben (allerdings dauert die Aufheizphase ein paar Sekunden länger).



Ist dieser "Sanftanlauf" neu in Version 4 oder war er schon Bestandteil der Firmware für Version 3? Das Leben meiner Sonden ist mir lieb (und teuer) ;-)

Pascal