www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

selbstbau lambda

Nachricht
Autor
durmel
Beiträge: 201
Registriert: Mo Aug 15, 2005 12:34 am
Kontaktdaten:

Re: selbstbau lambda

#241 Beitragvon durmel » Do Jul 05, 2012 9:09 pm

Hi

Also Spannug hatte ich gemessen war der Batteriespannung gleich 12.8V !!
Das mit Fehler auslesen ist ein wenig schwirig ich hatte den Controller in ein kleines gehäuse eingeklebt !
Ich komm an die anschlüsse net mehr drann (software ist die 10-20)
Lambda Sonde ist die http://no-limits-motorsport.de/shop/pro ... product=79

gruß durmel

theblackone
Beiträge: 25
Registriert: Sa Mai 01, 2010 5:13 pm

Re: selbstbau lambda

#242 Beitragvon theblackone » Do Jul 05, 2012 9:18 pm

Wann genau geht der Controller auf Fehler? Wenn du die Zündung einschaltest, Anlasser betätigst, wann genau? Was, wenn du bei laufendem Motor dann den Controller mit Spannung versorgst?

Ich kann mir vorstellen, dass es eine Störung in der Stromversorgung gibt, beispielsweise eine Spannungsspitze. Ist aber alles mehr oder weniger Raterei, am besten ist und bleibt digitales Interface auslesen.

durmel
Beiträge: 201
Registriert: Mo Aug 15, 2005 12:34 am
Kontaktdaten:

Re: selbstbau lambda

#243 Beitragvon durmel » Do Jul 05, 2012 9:28 pm

HI

Also es spielt keie rolle ob der Motor läuft oder nicht!!
Ich schalte Zündung an es blinkt rot
ich zieh stromversorgung ab und wieder drann es leuchtet wider rot .
Klemm ich jetzt die stromversorgung an die Baterie ist alles io
Habe das auch mal mit anderer sonde getestet !!
könnte ja auch mal einen anderen Controller testen hab ja noch 3 ;)
wenn es dann wider passiert kann ich mal das interface anschließen

gruß durmel

theblackone
Beiträge: 25
Registriert: Sa Mai 01, 2010 5:13 pm

Re: selbstbau lambda

#244 Beitragvon theblackone » Do Jul 05, 2012 9:49 pm

Nimm mal einen anderen Controller, wenn du eh einen hast und häng das Interface dran. Ich mach nachher mal an meinem Tool weiter, damit es fertig wird. Wenn du aber die Zeilen die der Controller ausspuckt hier einstellst kann man die auch zu Fuß entschlüsseln.

@Sebastian: Können mehrere Fehlerbits auf einmal gesetzt sein oder ist das nicht vorgesehen?

durmel
Beiträge: 201
Registriert: Mo Aug 15, 2005 12:34 am
Kontaktdaten:

Re: selbstbau lambda

#245 Beitragvon durmel » Do Jul 05, 2012 10:23 pm

HI

werde den anderen Controler fertig machen und die tage berichten !!

gruß durmel

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2071
Alter: 98
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: selbstbau lambda

#246 Beitragvon Alfagta » Fr Jul 06, 2012 7:08 am

Ja es können auch mehrere Fehler Bits gesetzt sein! Hab ich bei meinem Tool auch so drinnen.


Mario
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III -- alway latest FW
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II --always latest FW
Tunerstudio V3.0.18 Registered
MLog View V4.1.12 Registered
MLog View HD V4.1.12 Registered

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 651
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: selbstbau lambda

#247 Beitragvon Carsten » So Jul 15, 2012 10:19 pm

Bastigb10 hat geschrieben:@Carsten: Nein, ich habe deine Mail nicht ungelesen als Spam markiert :mrgreen:




Hi Sebastian,

meinst du mich? Wenn ja, hilf mir mal per PN auf die Sprünge...

Dein Engagement ist mehr als lobenswert. Ein EMV geprüftes Teil hebt sich natürlich ab von allen Wettbewerbern. Ich denke, nicht mal die WBOs aus Australien können damit aufwarten...

Weiter so!


CU Carsten

Looney-racing
Beiträge: 10
Registriert: Mo Jun 11, 2012 11:29 am

Re: selbstbau lambda

#248 Beitragvon Looney-racing » Mo Jul 16, 2012 9:12 am

Irgendwie komme ich da nicht so recht klar mit der Geschichte.
Muss ich das Board unbedingt über den Com Port am Rechner anschließen um calibration etc ansteuern zu können?
Ich wollte eigentlich nur das 0-5V Signal zur Anzeige nutzen, es ließt sich aber so, als ob dies nicht so einfach ginge, da man das board auch bezüglich Fehler, justierung etc mit einem Art Programm "betreuen" muss.

Wäre dankbar für eine kleine Hilfe. Wenns hier nicht hin passt, auch gerne per pn.

Gruß

Bastigb10
Beiträge: 256
Alter: 32
Registriert: Di Dez 20, 2011 1:07 pm
Wohnort: Auenwald (nahe Stuttgart)
Kontaktdaten:

Re: selbstbau lambda

#249 Beitragvon Bastigb10 » Mo Jul 16, 2012 5:27 pm

@carsten: theblackone heißt auch Carsten :mrgreen:

Die CE-Kennzeichnung (->EMV), WEEE, ElektroG und wie sie alle heißen sind ein europäisches Konstrukt (CE: Conformité Européenne). Die Australier werden da sicher nicht tätig werden. Und das müssen sie auch nicht, denn das ist die Aufgabe des europäischen Importeurs!

@Looney-racing:
Das Board kann auch ohne PC betrieben werden. Einfach Pin 6 auf Masse legen und die Messung startet (wird Pin 6 von der Masse getrennt, wird die Heizung abgeschaltet und die Messung gibt den Wert für Lambda 1 aus). Der "Calibration" Pin wird in der nächsten Version wegfallen, genau wie der Ausgang für den Lambda-Rohwert.

Gruß
Sebastian
Sebastian Knödler Technologie
http://www.breitband-lambda.de

Looney-racing
Beiträge: 10
Registriert: Mo Jun 11, 2012 11:29 am

Re: selbstbau lambda

#250 Beitragvon Looney-racing » Mo Jul 16, 2012 5:31 pm

Kalibrieren muss ich ja im Grunde die Sonde mit diesem Board nicht, oder?
Ich kann, wenn ich die Masse weg lasse auch sehen, ob dann lambda 1 angezeigt wird oder nicht. Verstehe ich das richtig?

Bastigb10
Beiträge: 256
Alter: 32
Registriert: Di Dez 20, 2011 1:07 pm
Wohnort: Auenwald (nahe Stuttgart)
Kontaktdaten:

Re: selbstbau lambda

#251 Beitragvon Bastigb10 » Mo Jul 16, 2012 5:52 pm

Kalibriert wird automatisch nach anlegen der Versorgungsspannung. Dabei werden die CJ125-internen Offsets korrigiert, das Verfahren kann man also nicht mit dem von Innovate etc. vergleichen (die brauchen dazu Frischluft, der CJ125 nicht).
Lambda 1 liegt an, wenn die Messung nicht läuft. Also immer dann, wenn Pin 6 frei ist (nicht an Masse liegt).
Sebastian Knödler Technologie
http://www.breitband-lambda.de

Looney-racing
Beiträge: 10
Registriert: Mo Jun 11, 2012 11:29 am

Re: selbstbau lambda

#252 Beitragvon Looney-racing » Mo Jul 16, 2012 5:56 pm

Dann klärt sich vieles. Bin gespannt, ob das ohne Fehler funktioniert. Wäre echt prima

theblackone
Beiträge: 25
Registriert: Sa Mai 01, 2010 5:13 pm

Re: selbstbau lambda

#253 Beitragvon theblackone » Mo Jul 16, 2012 11:25 pm

@Sebastian: Mein Controller verhält sich seit einigen Tagen seltsam: Nach dem Einschalten geht er sofort auf Fehler, angeblich sei die Sondenheizung nicht angeschlossen (CJ125 Fehler 127).
Ich habe die Kontakte überprüft und da keinen Fehler feststellen können. Das kuriose ist: Wenn man die Schaltung einige Minuten so liegen lässt, rappelt sie sich irgendwann, der Fehler verschwindet und man kann ganz normal damit arbeiten.

Was ich bisher gemacht habe ist die Schaltung in ein Gehäuse gesteckt um damit das Moped meiner Freundin im Standgas abzustimmen. Danach kam die Schaltung wieder im Gehäuse auf meinen Basteltisch, und seitdem hat sie dieses Verhalten.

Was ich ebenfalls bemerkt habe ist, dass die Schaltung es wohl nicht so gern zu haben scheint, wenn beim Start der USB2Seriell Adapter am COM Port hängt. Ich hatte es jetzt auch mehrfach, dass der Controller nur ohne angeschlossenen Adapter (oder jenen ohne USB Kabel) ohne Fehler starten lies.

Ideen?

Bastigb10
Beiträge: 256
Alter: 32
Registriert: Di Dez 20, 2011 1:07 pm
Wohnort: Auenwald (nahe Stuttgart)
Kontaktdaten:

Re: selbstbau lambda

#254 Beitragvon Bastigb10 » Di Jul 17, 2012 7:40 am

@theblackone: Du hast deinen BT-Adapter dran und dazu parallel den USB-Seriell-Wandler? Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Kombination Probleme bereitet.
Prüfe zu erst, ob die Kabelabgriffe für das TTL-UART noch richtig sitzen und kein Kurzschluss entstanden ist. Wenn das i.O. ist, BT-Modul abbauen und nochmal probieren.
Wenn sehr viele unbekannte Zeichen über die Schnittstelle kommen, dann kann es den Controller aus dem Tritt bringen.
Sebastian Knödler Technologie
http://www.breitband-lambda.de

theblackone
Beiträge: 25
Registriert: Sa Mai 01, 2010 5:13 pm

Re: selbstbau lambda

#255 Beitragvon theblackone » Di Jul 17, 2012 10:19 am

Nope, der BT Adapter ist noch nicht dran. Wenn dann nur ein USB2Seriell Wandler mit Prolific Chip.
Aber teilweise spinnt der Controller auch ohne angeschlossenem Wandler rum und meint die Heizung sei nicht angeschlossen.
Ein echtes Kontaktproblem kanns kaum sein, oft kriegt sich der Controller nach einigen Minuten ein, wenn man ihn einfach liegenlässt.


Zurück zu „Breitband Lambdameter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste