www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

kdfi 1.4 Lambdacontroller vs. Spannungsschwankung

Nachricht
Autor
Bob 16V
Beiträge: 47
Registriert: Mi Jan 27, 2016 7:59 pm

kdfi 1.4 Lambdacontroller vs. Spannungsschwankung

#1 Beitragvon Bob 16V » So Okt 14, 2018 4:16 pm

Hallo zusammen,
ich habe einen 4.2 Breitbandlamda (neu) an meiner kdfi (int. Controller) angeschlossen. AFR-Werte werden angezeigt.
- mit Bosch 0258007351 und 025800757 getestet
- kalibriert 0-5 Volt; 10-20 AFR
- GP2 mit GND geprückt
- OXY1 mit OXY-Out gebrückt

Wegen Spannungsschwankungen (pulsierend) <1 Volt und damit unruhigen Leerlauf, habe ich mich auf die Suche der Ursache gemacht... siehe da, der Fehler ist ohne Lambda nicht vorhanden.
Zuvor hatte ich eine AEM 4.9 extern, die lief ohne Probleme mit den 5V Signal!
Bisherige Diagnosen, Stromrelais getauscht, Spannumg am MS Eingang und Batterrie stabil, Masse Verbindungen geprüft, Lambda getauscht.
Ich vermute der Lambda Controller (Knödler) verursacht das Problem nur indirekt. Eventuell ist die 12V Versorgung der MS im Adernquerschnitt zu klein? Aber dann sollte die Spannung am 12V Eingang der MS schon schwanken, oder nicht? Oder Intern auf der Platine zum Controller? Wenn ich auf die LSU 4.2 Pin 3 (grau, Uh+/H 12V direkt von der Batterie schalte, wäre das eine Prüfoption? :?:

Was fällt euch zur Fehlerbehebung noch ein?
Golf III 16V (ABF) Turbo
K-Data kdfi V1.4 PNP MS2 V3.4.2

Zurück zu „Breitband Lambdameter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste