www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

Hier könnt ihr MegaTune downloaden
Nachricht
Autor
danielp9764
Beiträge: 29
Registriert: So Mär 13, 2016 10:35 am

Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#1 Beitragvon danielp9764 » Di Mär 15, 2016 9:45 pm

Hallo Tuning-Freunde,

ich arbeite zum ersten Mal mit diesem System (MS v2.6.19) und bräuchte nun etwas Unterstützung beim Abstimmen.
Habe mehrere Beiträge gelesen, die Suche bemüht, aber leider zu meinem Anliegen nichts Passendes gefunden.
Vorab: Vor dem Umbau war das Serien-Steuergerät mit HGP Software bei 0,8bar im Einsatz und ist spitze gelaufen.

Kurz zum Fahrzeug:
VR6 Turbo
2.9l ABV
HGP T3/T4 Lader (Wastegate auf 0,8bar eingestellt)
470er Düsen mit 4 bar
Benzinpumpe BOSCH 044
Breitbandlambdasonde zwischen Kat und Lader
Ralley G60 LLK
3 Zoll Anlage ab Turbo mit 200-Zeller-Kat
Zündkerzen PFR7B (NGK)


Aktuelle Datenlage:
AFR-Tabelle und Zündtabelle automatisch generiert und unverändert, VE-Tabelle leicht angepasst, sprich im Bereich von 160-220kPa und 2000-4000 RPM verminderte Werte gegenüber der automatisch generierten Tabelle.

Fahrbetrieb/Fehlerbild:
Wie beim Thema „VE-Tabelle“ einstellen beschrieben, habe ich mit den ersten Probefahrten sehr vorsichtig begonnen und kaum Gas gegeben. Hierzu gab es keine Auffälligkeiten und dass Auto verhielt sich wir vor dem Umbau des Steuergeräts. Die ersten Logs und Anzeigen im Auto zeigten dass zwar „relativ“ fett gefahren wird (Lambda zwischen 0,8-0,9), aber das war für mich ok und die Kennfelder sind auch jetzt noch immer relativ fett eingestellt. Feinabstimmung erst nachdem die Software fehlerfrei läuft.

Nachdem ich mehrere Bereiche mit verschiedenen Fahrsituationen getestet habe, langsam immer mehr Last abrief und sich das Auto auch überall normal bzw. gut angefühlt hat, die Logs und Abgastemperatur weitestgehend plausible und akzeptable Werte lieferte, habe ich zum ersten Mal Vollgas gegeben.

Bei einem Ladedruck von ca. 200kPa (= ca. 1bar relativ) kommt es dann zu einem harten Rupfer/Schlag/Einbruch. Da ich dann sofort vom Gas gegangen bin bzw. gehe, weiß ich nicht ob dieser Zustand bestehen bleiben würde.

Für Aufmerksame Leser … ich gehe davon aus dass die 200kPa sich aus aktuellem Athmosphärendruck kommen und das System noch nicht eingeschwungen (Overboost etc.) ist. Aufgrund der Wastegate-Einstellung dürfte dieser Druck ansonsten ja nicht aufkommen, oder? Wenn ich falsch liege, bitte um Aufklärung.

Ergänzend habe ich zwei Logs hochgeladen die diese Situation beschreiben.
Log1 stellt nur diese Situation dar. Also, hoher Gang, niedrige Drehzahl, Vollgas bis hin zum „Rupfer“ (bei 3107s). Ich weiß nicht welche Log-Parameter in diesem Fall konkret betrachtet werden sollten und hoffe dass diese enthalten sind.

Sollten weitere Log-Parameter benötigt werden, sollte Log2 hilfreich sein. Dieser ist auch etwas länger und enthält auch mehr Fahrverläuf bzw. Fahrzustände.

Und jetzt meine Frage an euch.
Was ruft diesen Rupfer/Schlag/Einbruch hervor bzw. wie kommt es dazu?
Welcher Log-Parameter ist hier speziell zu betrachten?
Was muss ich verändern damit es nicht dazu kommt, was kann ich probieren?

Ich hoffe ich habe ausreichend Infos bereitgestellt, ansonsten macht mich bitte darauf aufmerksam und ich werde sofern es mir möglich ist, diese Info liefern.

Danke schon im Voraus für die Hilfe!!
BG
Dateianhänge
PD1lessVE.msq
(85.28 KiB) 52-mal heruntergeladen
LOG2.msl
(493.46 KiB) 48-mal heruntergeladen
LOG1.msl
(16.81 KiB) 47-mal heruntergeladen

chapy
Beiträge: 800
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#2 Beitragvon chapy » Di Mär 15, 2016 10:22 pm

Bei einem Ladedruck von ca. 200kPa (= ca. 1bar relativ) kommt es dann zu einem harten Rupfer/Schlag/Einbruch. Da ich dann sofort vom Gas gegangen bin bzw. gehe, weiß ich nicht ob dieser Zustand bestehen bleiben würde.

overboost protection.jpg
overboost protection.jpg (48.72 KiB) 2171 mal betrachtet

das könnte des rätsels lösung sein.

danielp9764
Beiträge: 29
Registriert: So Mär 13, 2016 10:35 am

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#3 Beitragvon danielp9764 » Di Mär 15, 2016 10:55 pm

Danke für die schnelle Hilfestellung!

Ich werde morgen einmal testen.
Hast du Erfahrung mit den Einstellungen?
Wenn ja, welche Einstellung würdest du Empfehlen/Vorschlagen?

chapy
Beiträge: 800
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#4 Beitragvon chapy » Mi Mär 16, 2016 12:19 am

bezueglich des setups fuer aufgeladene motoren koennen andere dir besser helfen.

Pezi
Beiträge: 347
Registriert: Mo Feb 12, 2007 9:34 pm
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#5 Beitragvon Pezi » Mi Mär 16, 2016 8:30 am

Ja ich denke auch das du einfach in den FuelCut gekommen bist. Das fühlt sich an als würde einer mit nem Vorschlaghammer reinhauen, stimmts? ;)
Wie regelst du deinen Ladedruck? Über die MS, extra Controller oder rein mechanisch über das Wastegate?
Egal wie, das Wastegate sollte bei dir etwas früher aufmachen, oder du erhöhst deinen Wert auf 210kpa.
Wenn er dann noch in den FuelCut läuft dann passt sicher was nicht mit deiner Regelung am Wastegate.
Daihatsu 993ccm Turbo "The little Big Monster" :D

danielp9764
Beiträge: 29
Registriert: So Mär 13, 2016 10:35 am

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#6 Beitragvon danielp9764 » Mi Mär 16, 2016 8:45 am

Vielen Dank für die Antwort!
Zurzeit wird der Ladedruck rein mechanisch übers interne Wastegate geregelt. Nachdem mit dem Seriensteuergerät alles top funktioniert hat, würde ich einen Fehler am Wastegate ausschließen.
In weiterer Folge (wenn alles problemlos läuft) wird der Ladedruck dann über ein elektronisches Dampfrad geregelt.

suzuki90
Beiträge: 781
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#7 Beitragvon suzuki90 » Mi Mär 16, 2016 5:12 pm

Würde in die Overboost protection ca 10 kPa mehr eingeben, als du an maximalen Ladedruck hast. wenn du bisher also 1,2 bar hattest (keine Ahnung), dann würde ich da 230 kPa rein schreiben.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, UMC2 :P :P :P

danielp9764
Beiträge: 29
Registriert: So Mär 13, 2016 10:35 am

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#8 Beitragvon danielp9764 » Do Mär 17, 2016 8:39 am

Vielen Dank für eure Tipps!
Es war wirklich die Overboost Protection.... auf 250kpa angehoben und siehe da, es funktioniert ;)
Hatte bei meiner kurzen Testfahrt zwar noch ein paar kleine Rupfer/Einbrüche - aber ich denke das wird sich mit ein paar Feinabstimmungen beheben lassen...

BG

Pezi
Beiträge: 347
Registriert: Mo Feb 12, 2007 9:34 pm
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#9 Beitragvon Pezi » Do Mär 17, 2016 11:45 am

Aber wenn dein Wastegate auf 0,8Bar eingestellt ist, solltest du unbedingt kontrollieren warum er dann 1.5Bar LD aufbaut.
Daihatsu 993ccm Turbo "The little Big Monster" :D

danielp9764
Beiträge: 29
Registriert: So Mär 13, 2016 10:35 am

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#10 Beitragvon danielp9764 » Do Mär 17, 2016 2:05 pm

1,5bar wird eh nicht aufgebaut - hab die Overboost-Protection nur so hoch angesetzt um sicher zu gehen, dass sie nicht eingreift...
laut Datenlog hatte ich kurz einen Spitzenwert von 1,2bar...

ChristianAllmann
Beiträge: 314
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#11 Beitragvon ChristianAllmann » Mi Mär 23, 2016 10:55 pm

danielp9764 hat geschrieben:1,5bar wird eh nicht aufgebaut - hab die Overboost-Protection nur so hoch angesetzt um sicher zu gehen, dass sie nicht eingreift...
laut Datenlog hatte ich kurz einen Spitzenwert von 1,2bar...


Ja, ich habe das auch schon erlebt - ich bin aber nicht gleich vom Gas gegangen und dann gab es gleich anschließend wieder einen Schlag der dann alles beschleunigt hat - Grins. :D

Aber ich würde mich trotzdem den Vorrednern anschließen, wenn dein Wastegate auf 0,8 bar eingestellt ist, dann solltest du eigentlich nicht bis 1,2 bar drücken können. Ich finden diesen Gap zu hoch. Oder war dies bei deinem alten ECU auch so?

danielp9764
Beiträge: 29
Registriert: So Mär 13, 2016 10:35 am

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#12 Beitragvon danielp9764 » Mi Mär 30, 2016 2:34 pm

Hab jetzt mein elektr. Dampfrad (G-Force II) aktiviert - Ladedrucktechnisch funktioniert soweit alles so wie es soll...
Habe jetzt aber noch folgendes Problem:
Unter Volllast kommt es (aber nicht immer) zu einem Rupfer/Schlag/Aussetzer... - beim Datenlog ist uns aufgefallen, dass bei diesem Rupfer/Schlag/Aussetzer die Drehzahl plötzlich auf 0 geht - alle anderen Werte (Lambda, LD) sind aber OK. Kann mir nicht erkären warum die Drehzahl auf 0 geht. Bei den nächsten paar mal Vollast passiert nichts und dann wieder plötzlich ein "Aussetzer".
Werde heute Abend den Datenlog und mein MSQ-File hochladen...
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen...

BG Daniel

ChristianAllmann
Beiträge: 314
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#13 Beitragvon ChristianAllmann » Mi Mär 30, 2016 3:15 pm

Hast dabei dann synclost?

danielp9764
Beiträge: 29
Registriert: So Mär 13, 2016 10:35 am

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#14 Beitragvon danielp9764 » Mi Mär 30, 2016 3:57 pm

kannst du mir synclost genauer erklären?
Welche Funktion hat es? In wie fern ist es für mich (oder generell) hilfreich?
danke, schon mal!

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 95
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Rupfer/Schlag/Einbruch bei Volllast

#15 Beitragvon ChristianK » Mi Mär 30, 2016 3:59 pm

Fehler Anzeigen.

Stell den Log und die msq ein. Dann klärt es sich auf.

Wieso kauft man einen Ladedruckregler, wenn man eine MS hat?


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste