www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

ITB Mode

Hier könnt ihr MegaTune downloaden
Nachricht
Autor
OezyB
Beiträge: 542
Registriert: Di Nov 16, 2010 5:13 pm

Re: ITB Mode

#16 Beitragvon OezyB » Mi Okt 22, 2014 9:19 am

LMM geht platzmaßig nicht bzw ich will gerne auf MAP basierend bleiben.
infos zum umbau findest du hier
http://megasquirt.de/msforum/viewtopic.php?f=18&t=3771&start=105

Ok das mit dem multiplicative und additive hab ich verstanden. Gerstern habe ich das mal probiert, nur fehlte am VE Table 2 der Punkt, der den Betriebspunkt anzeigt, muss wohl ein Fehler im TS sein. Werde mal ein neues Projekt starten. Aber laut LOG scheint das funktioniert zu haben. Wird bestimmt ein riesen spaß jetzt mit zwei VE Tabeln zu arbeiten und die Übergänge zu finden :)

Heute werde ich mal weiter probieren und berichten.

PS: mit den Schweden ist PPF gemeint. Was bmw und Aufladung angeht sind die ganz weit vorne.
(OO==[][]==OO)
e30 335i m30 turbo
Holset HX55, ENEM 300° M7 Nockenwelle, Sequenziell,
MS3x | launch control | boost control | Traction Control | CAN EGT

chapy
Beiträge: 843
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: ITB Mode

#17 Beitragvon chapy » Mi Okt 22, 2014 8:21 pm

freut mich zu hören :D
ich werde mal evtl. den versuch wagen mir einen eigenen itb-mode darüber zu konstruieren :roll:
da ich gerne den unteren lastbereich noch feiner auflösen,bzw. den einfließenden map-faktor
bis zur gewissen last-drehzahlgrenze erhöhen möchte.
er fließt zwar im a/n-multiply mit ein,könnte aber etwas mehr sein.
da ich schon ein sehr gutes setup mit ve1+ve3 im tableswitch habe.
bietes es,wenns klappt wie ich mir das im kopf durch bin,die option in das ve1 table
den einfließenden mapfaktor im unteren bereich nach meinem bedarf anzupassen.
ist zwar auch über den klassischen itb-mode genau so möglich.
aber das könnte für mich bequemer sein.

OezyB
Beiträge: 542
Registriert: Di Nov 16, 2010 5:13 pm

Re: ITB Mode

#18 Beitragvon OezyB » Mi Okt 22, 2014 10:49 pm

hört sich ja schon ein bisschen komplex an, was du vor hast, aber finde es geil wenn man einer Sache so nachgeht :D

Hab heute mal im stand ein bisschen rumprobiert und habe fast einen akzeptablen Leerlauf hinbekommen mit 1100 RPM. Denke 1000RPM sind auch noch drin 8)

anbei meine MSQ und ein LOG

Im Log finde ich das Drehzahlsignal ein wenig ruppig, aber könnte am instabilen Leerlauf liegen. Hoffe am Freitag werde ich mehr Zeit haben zum testen und einstellen.
Dateianhänge
2014-10-22_22.39.35.msq
(85.11 KiB) 50-mal heruntergeladen
log.msl
(465.65 KiB) 43-mal heruntergeladen
(OO==[][]==OO)
e30 335i m30 turbo
Holset HX55, ENEM 300° M7 Nockenwelle, Sequenziell,
MS3x | launch control | boost control | Traction Control | CAN EGT

chapy
Beiträge: 843
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: ITB Mode

#19 Beitragvon chapy » Mo Okt 27, 2014 9:04 pm

heute hatte ich mal,leider zu wenig,zeit meinen theoretischen plan in die praxis umzusetzen.
hab das ve2table als multiply speed density secondary fuelload genutzt.
den leerlaufbereich bis 1500U/min habe ich "ausgeklammert",ebenso den drehzahlbereich ab 6000U/min.
sehr wichtig waren auch die dementsprechenden grenzen im autotune.
die sonne ging zu schnell unter,so das der turn nur ne knappe stunde war.
aber es funktioniert so wie ich es mir ausgedacht hatte :wink:
sie fährt sich geschmeidiger in cruisingmodus bis ca 10-15%tps.
auffällig war ein direkters gefühl bei zwischengas zum runterschalten.
auch das bremsmoment des motors im schiebebetrieb sank.
sieht aus meinem derzeitigen stand vielversprechend aus.
das grobe gerüst steht schon mal,feinarbeit am übergangsbereich und an der acc stehen aber noch an.
das interessante ist,damit kann ich geziehlt den leerlauf ausklammern und habe einen übergangsbereich.
beim klassischen itb muß ich ja erst die wot% ermitteln und damit die berechnungsgrenzen festlegen.
ich meine irgendwie geht das alles auch darüber,soweit mein mäßiges englisch es mir erlaubt,
das manual richtig zu übersetzen.
mein setup mit ve1+ve3 im tableswitch war so schon sehr gut.
die versuchung dies als grundlage zu nutzen war einfach zu groß.
nun nutzen wir halt 3 :lol:

OezyB
Beiträge: 542
Registriert: Di Nov 16, 2010 5:13 pm

Re: ITB Mode

#20 Beitragvon OezyB » Di Okt 28, 2014 5:55 pm

Cool freut mich dass dein verrückter plan funktioniert :D

Finde es cool, wenn man den Quellcode so umfriemeln kann dass man das Auto nach seinen Wünschen abstimmen kann

Ich hab meinen Wagen jetzt auf ve1 mit speed density und ve2 mit a/n abgestimmt. Funktioniert gar nicht schlecht. Leerlauf ist sogar relativ stabil! Auch das mit den übergängen zwischen beiden kennfeldern funktioniert gut. Jetzt muss der motor mal langsam druck bekommen :D
(OO==[][]==OO)
e30 335i m30 turbo
Holset HX55, ENEM 300° M7 Nockenwelle, Sequenziell,
MS3x | launch control | boost control | Traction Control | CAN EGT

chapy
Beiträge: 843
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: ITB Mode

#21 Beitragvon chapy » Mi Okt 29, 2014 8:33 pm

na ja verrückt ist es vielleicht nicht gerade :wink:
ich versuche halt mit den möglichkeiten die mir zur verfügung stehen,
das optimale an fahrbarkeit und leistung für meinen motor auszuloten.
am anfang hab ich mit einem table angefangen,
stellte sich aber recht bald raus,daß das 16x16 table mir zu wenig stützpunkte bietet.
bei dem drehzahlband und den 2 resonanzbereichen durchs exup,
sind die stützpunkte im tableswitch auf der rpm-achse besser abzustimmen.
durch deine anfrage bin ich erst auf den plan gekommen,meine untere lastachse damit zu spreizen. :idea:
ob sich die methode als praktische verbesserung erweißt,wird sich erst zeigen.
bei dir würde sich tableswitch auf der lastachse anbieten.
eine ve1 bis 100kpa und ve3 ab 101kpa,ve2 als a/n-blend.


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron