Seite 1 von 1

Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Mo Jan 29, 2018 7:18 pm
von baua1
Hallo,

hätte mal eine Frage: Welche MAP Sensor verbaut Ihr so bei einem Saugmotor? Der MAP-Sensor sollte daher im Bereich von 20-110kpa liegen. Ich selbst bevorzuge Sensoren von BOSCH mit einem schönen Schlauchanschluss. Kann mir dazu jemand eine BOSCH Nummer sagen?

Verwendet jemand einen MAP Sensor mit z.b.: 20 - 300kpa für einen Saugmotor? Ist ja etwas ungünstig gewählt aber was sagt ihr dazu? Hier hätte ich schon einige Sensoren gefunden...

Bzw. weiß zufällig jemand ob es diesen Sensor auch im Bereich von 20-110kpa oder so gibt?
BOSCH 0 281 002 593

Bild

Danke für euer Kommentar! Grüße Mike

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Mo Jan 29, 2018 10:01 pm
von Dominik335i

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Mo Jan 29, 2018 11:36 pm
von baua1
Ohh sorry, ich wusste doch dass ich da schon mal was gepostet habe!

Aber nochmal zurückzukommen:
Verwendet jemand einen MAP Sensor mit z.b.: 20 - 300kpa für einen Saugmotor? Wie ist eure Meinung dazu?


Danke

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Di Jan 30, 2018 11:22 am
von Dennis_Zx7r
baua1 hat geschrieben:Aber nochmal zurückzukommen:
Verwendet jemand einen MAP Sensor mit z.b.: 20 - 300kpa für einen Saugmotor? Wie ist eure Meinung dazu?

Geh mal der Einfachheit halber von 1% Genauigkeit aus. Dann geht dein 300kpa Sensor auf 3kpa genau, ein 100kpa Sensor auf 1kpa.
Linearitäts-, Hysterese-, Temperaturfehler und Rauschen beispielsweise sind in absoluten Zahlen prinzipbedingt höher. Dazu kommen dann Sachen wie die verhältnismäßig geringe Auflösung der Megasquirt ADCs (100kpa -> 0.1kpa, 300kpa -> 0.3kpa).
Kurz, das funktioniert praktisch schon, aber ist natürlich besser mit passendem Sensor.

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Sa Feb 17, 2018 11:03 pm
von Beemchen
Ich hatte im Dezember in einem Traed ( Map Tausch ja oder nein )schon fast die gleiche Frage hier gestellt.
Ich habe mir letzte Woche einen Bosch Sensor 0261230245 mit passendem Stecker bestellt,der funktioniert in eimem Bereich von 10 bis 115Kpa und einem Temperaturbereich von -40 bis 130°C
In den nächsten 2 Wochen nehme ich den Austausch an meiner MS2 vor und werde nach dem Umbau dann davon berichten.
Ich bin durch Zufall auf diesen Umbau gestossen da ich jemandem in 914 World.com Forum gefunden habe der den Umbau schon mehrere Male mit diesen Sensoren vorgenommen hat und nur gutes darüber berichtet hat.Er schreibt auch dass man beim Sauger auf einen 1Bar Sensor zurückgreifen solls
da man wie oben schon gesagt eine feinere Auflösung kriegst.
Vorteil bei dem Sensor ist auch dass der Temperatursensor integriert ist und du keinen Unterdruckschlauch mehr brauchst .
Und wenns nicht klappt ist ja schnell wieder zurückgerüstet :wink:

Gruss Beechen

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: So Mär 11, 2018 10:20 pm
von Beemchen
Hallo ,es gibt Neuigkeiten ,MAP Sensor( 10-115Kpa) mit integriertem MAT ist im Plenium verbaut und habe heute den Wagen mit einem Log im Stand warmlaufen lassen.Der Wagen ist sofort angesprungen und läuft sehr ruhig im Leerlauf so um 45 bis 47 Kpa bei 90 Lag Factor ( voher um 30 ? mit dem 250 Kpa Sensor mit Schlauch)Kein zappeln bei Map und Mat Anzeige alles schön stabil auch das AFR.AFR ist runter gegangen auf 11,6 im Leerlauf vorher 12,8 bis 13 AFR.Beim Gasgeben alles im Stand kam es mir vor das er nervöser beim Gas geben reagiert erkennt man auch an der Kennlinie im Log,steigt schneller steiler an AFR Kennlinie im Log ist jetzt schön abgeflacht ,vorher leicht schwankend ,MAT bleibt auch schön flach und ruhig ,versuche da dann noch weniger Lag Factor reinzubringen.Jetzt warte ich auf besseres Wetter für eine Testfahrt zu erledigen.
Meine Fragen an die Fortgeschrittenen .
Kann es sein dass de Map Wert im Leerlauf sich verändert hat da ich vorher mit Schlauch an der Drosselklappe abgegriffen habe und jetzt den Sensor im Plenium verbaut habe oder mit der Kennlinie ?
Ich habe dem Sensor bei 0 Volt(%) einen Wert von 10 und 5 Volt (%) 125 eingegeben um in der Anzeige 100Kpa zuhaben oder habe ich falsch kalibriert ?

Gruss Beemchen

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Mo Mär 12, 2018 7:41 am
von albiek
Wie ist die Teilenummer des verbauten Sensors?

Der Map-Sensor hat eine Kennlinie laut Datenblatt. Dort suchst du dir vom linearen Messbereich des Sensors das kleinste und größte Druck-Spannungs-Wertepaar raus und gibst das dementsprechend im Tunerstudio ein.

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Mo Mär 12, 2018 7:56 pm
von Beemchen
Der Bosch T/Map Sensor hat die Nummer 0 261 230 245 ( 10 bis 115 Kpa )
Die Kennlinie müsste gleich sein wie die Nummer 0 261 230 030
Die untere Spannung P1 wird mit 0,40 Volt angeben und die obere P2 ist 4,65 Volt in der Kennlinie

Gruss Beemchen

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Mo Mär 12, 2018 10:24 pm
von albiek
Ich habe dazu kein Datenblatt gefunden, aber wenn die Werte stimmen und ich mich bei der linearen Interpolation nicht vertan habe, dann sind es bei 0 V 0,1176 kpa und bei 5 V 123,647 kpa.

Ein passendes Datenblatt kannst du unter Angabe der Teilenummer bei Bosch-automotive anfragen.

Re: Welchen MAP Sensor für Saugmotor?

Verfasst: Mo Mär 12, 2018 11:22 pm
von Beemchen
Danke schon mal im voraus für die Info.
Das mit dem oberen Wert von 5 Volt könnte schon klappen ,den hatte ich mit 124,6 eingegeben um die 100 Kpa in meiner Anzeige zu haben ,der untere bei 0 Volt steht im Augenblick auf 10
Versuche es morgen mal mit deinem unteren errechneten Wert bei 0 Volt .

Gruss Beemchen