www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

AdBlue Sensor

Nachricht
Autor
deedee
Beiträge: 22
Registriert: Mo Mär 18, 2013 6:01 pm

AdBlue Sensor

#1 Beitragvon deedee » Fr Dez 22, 2017 10:12 pm

Hallo,

passt nicht zur MS, aber vielleicht hat jemand einen Blick über den Tellerrand.
Nach welchem Meßprinzip funktionieren die AdBlue-Sensoren im Tank, welche die "Qualität" des Harnstoffs bestimmen?
Geht das nur über den Leitwert, oder gibt es da auch was anderes? Ich hab z.B. bei Conti den Hinweis auf ein optisches Messprinzip gefunden, jedoch ohne Beschreibung.

Ich möchte für eine Bastelei den Leitwert/Temperatur einer Flüssigkeit messen (um die 150mS). Evtl. gibt es ja im Automotiv-Bereich geeignete Sensorik, die kleiner baut als die Aquarientechnik.

azmartin
Beiträge: 181
Alter: 38
Registriert: Mi Sep 17, 2014 11:50 am
Wohnort: 64342 Seeheim-Jugenheim

Re: AdBlue Sensor

#2 Beitragvon azmartin » Sa Dez 23, 2017 12:04 pm

Vielleicht mit einem Flexfuel Sensor?

https://cecas.clemson.edu/cvel/auto/sen ... ensor.html

Frohe Weihnachten rundum!
Polo 86c 1.3 ITB mit Honda SC57 Klappenteilen
UMC1 mit meist aktuellster Firmware
Kein Abschluss - kein Titel - keine Ahnung - keine Erfahrung

Benutzeravatar
Andy601
Beiträge: 155
Registriert: Mo Nov 25, 2013 6:19 pm
Wohnort: bei DD
Kontaktdaten:

Re: AdBlue Sensor

#3 Beitragvon Andy601 » Sa Dez 23, 2017 12:16 pm

Kann mir fast nicht vorstellen, dass da die Qualität gemessen wird, den Adblue hat ja einen DIN-Standard. Wenn ich mir die Teile so ansehe, wird nur die Temperatur gemessen und der Tank beheizt.
AH-Motorsport.de

Kadett GSi 16V Turbo, UMC1, E85, Motor Stock C20XE, 254PS/391Nm

Maren
Beiträge: 293
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: Ruhrpott (Herne)
Kontaktdaten:

Re: AdBlue Sensor

#4 Beitragvon Maren » Sa Dez 23, 2017 3:42 pm

Q-Sensor ist ab Euro 6 Pflicht, jedenfalls beim LKW (wir, d.h. mein Arbeitgeber, beliefern nur Heavy-Duty, daher bin ich diesbezüglich im PKW-Bereich weniger zu Hause). Der Grund ist einfach: das Zeug gibt es nicht umsonst, sondern kostet Geld und deshalb kommt so mancher Fahrer auf die Idee, zu panschen. Oder andersrum: der Behälter/Tank steht lange offen, Wasser verdunstet, die Konzentration geht hoch - das führt dann zu Überdosierung und unerwünschtem Ammoniak-Schlupf.

Die erhältlichen NOx-Sensoren haben leider eine recht große Messtoleranz von +/- 10%, so dass Schwankungen in der AdBlue-Konzentration nicht direkt durch die Emission detektiert werden können. Zudem besteht AdBlue genau deshab zu 31,5% Harnstoff, weil dort der niedrigste Gefrierpunkt der Lösung liegt (-11°C), es ist darum auch aus Gründen der Zuverlässigkeit/Bereitschaft der SCR sinnvoll, die Konzentration zu überwachen.

Wir haben in China Stichproben im Handel genommen. Dort stehen z.T. Kanister mit 12% - 40% im Ladenregal. Ein auffällig hoher Formaldehyd-Wert lässt zudem vermuten, dass einige "Hersteller" Agrar-Harnstoff als Grundlage verwenden und die Mischung eher so PixDaumen anrühren. Uns standen jedenfalls die Haare zu Berge :?

So, nun zur eigentlichen Frage. Es gibt verschiedene Messprinzipien, jeder Hersteller hat da so seine Patent. Wenn es ein optischer Sensor ist, dürfte er über die Lichtbrechung funktionieren, wie auch bei einem "manuell" zu benutzenden Refraktometer.

Nachtrag:
Das Deppenapostroph ist gruselig, aber AB-Elektronik hat z.b. auch einen Sensor im Programm: http://www.abelektronik.de/adblue.html

Nachtrag, die 2.:
MEAS, heute Tyco hat auch was anzubieten: https://www.ttiinc.com/content/ttiinc/e ... ls-rc.html
Viele Grüße
Maren


Toyota MR2 Twin Cam, Typ AW11, MKB 4A-GE, 1.6L 16V, CAT cams 260°/252°, 9mm/8.5mm Hub, AISIN 3155cc Inj., 36-1, VW-Hall-Sensor, GSX-R 770 SRAD ITBs, Mini-MS mit MS1, bald MS2.

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 648
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: AdBlue Sensor

#5 Beitragvon Carsten » Sa Dez 23, 2017 4:58 pm

Hallo Deedee,

mein Brötchen -Geber macht SCR Tanks für PKW.

State of the Art ist ein Förder-Modul, was die Pumpe, die Sensoren und die Heizung vereint.
Die Qualitäts-Sensoren sind meist optisch.

Ich schaue um neuen Jahr mal in unseren Schulungsunterlagen, was ich dir dazu sagen darf.

Aber nen einzelnen Sensor in Automotive Serien Qualität zu nem Ebay Preis wird es kaum geben, da sind die Lieferanten der Förder-Module zu mächtig für. ..

CU Carsten

deedee
Beiträge: 22
Registriert: Mo Mär 18, 2013 6:01 pm

Re: AdBlue Sensor

#6 Beitragvon deedee » Sa Dez 23, 2017 9:49 pm

Hallo,

ein komplettes Modul wäre evtl. auch eine Idee.
Was für eine Förderleistung hat das Modul bei welchem Druck?
Wieviel Leistung hat die Heizung? Auf welche Temperatur wird AdBlue temperiert? Läuft das permanent oder ist die Temperierung nur bei Minusgraden erforderlich?
Wird ausser Leitwert und Temperatur noch eine Messgröße erfasst?
Danke für die Tipps.

Acki
Beiträge: 2579
Alter: 34
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: Hessen/Lausitz

Re: AdBlue Sensor

#7 Beitragvon Acki » Sa Dez 23, 2017 9:57 pm

Willst wohl ein SCR System irgendwo nachrüsten? :)
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

deedee
Beiträge: 22
Registriert: Mo Mär 18, 2013 6:01 pm

Re: AdBlue Sensor

#8 Beitragvon deedee » Do Jan 04, 2018 5:44 pm

Acki hat geschrieben:Willst wohl ein SCR System irgendwo nachrüsten? :)


Nicht ganz ;-)
Ich habe Salzwasser, das ich fördern möchte. Dabei sollen Temperatur und Leitwert überwacht werden.
Wenn es da ein komplettes Modul gäbe wäre das Weltklasse, wenn das aber nur über CAN läuft, bin ich mit meinen begrenzten Elektronikfähigkeiten raus....


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast