www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

Nachricht
Autor
Sonntag
Beiträge: 7
Registriert: So Jul 09, 2017 2:37 pm

Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#1 Beitragvon Sonntag » Mo Jul 17, 2017 1:50 pm

Hallo,
mein Name ist Kai. Auch ich befasse mich seit neuesten mit diesem spannenden Thema.
Ich möchte an einem Mercedes M117 (alte V8 Version) eine MS vollsequentiell betreiben.
Leider habe ich schon beim wichtigsten Sensor, dem OT-Geber, Probleme.
Zur Drehzahlerfassung habe ich ein 36-1 Rad auf die vordere Riemenscheibe angebracht.
Im richtigen Abstand dazu habe ich einen OEM OT-Hallsensor installiert.
Das Signal was dieser liefert ist ein Rechtecksignal.
Dennoch verliert das Steuergerät nach zwei KW-Umdrehungen die Synchronisation für eine Umdrehung.
Ein 1,5 kOhm Pullup-Wiederstand ist im Steuergerät verbaut.
Auf dem Oszi erkennt man, dass die Zähne trotz relativ konstanter Anlasserdrehzahl unterschiedlich breit sind.
Die Lücke nach "der Lücke" fällt da besonders auf.
Ich wäre euch furchtbar dankbar, wenn Ihr mir schon mal bei diesen Startschwierigkeiten helfen könntet, damit ich auch noch weitere Probleme bekomme, die zu lösen sind!
Vielen Dank
Kai
Dateianhänge
ot_signal_luecke.jpg
ot_signal_luecke.jpg (280.61 KiB) 1308 mal betrachtet
ot_signal.jpg
ot_signal.jpg (269.33 KiB) 1308 mal betrachtet
sync.jpg
sync.jpg (269.52 KiB) 1308 mal betrachtet

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 95
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#2 Beitragvon ChristianK » Mo Jul 17, 2017 2:04 pm

Stell mal ein Bild vom Toothlog ein.

Sonntag
Beiträge: 7
Registriert: So Jul 09, 2017 2:37 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#3 Beitragvon Sonntag » Mo Aug 21, 2017 9:40 am

Hallo,
vielen Dank für die Antwort.
Vor meinen Urlaub habe ich es leider nicht mehr geschafft ein Bild vom toothlog zu machen.
Nun habe ich es am Wochenende endlich geschafft mich dem Thema anzunehmen.
Komischerweise hatte ich dieses mal keine Synchronisationsverluste mehr?! Ich habe eigentlich nichts verändert.
Drum habe ich mal alles so grob zusammengesteckt und probiert ob sich etwas tut. Das erstaunliche, er sprang schon beim zweiten versuch an und lief nicht so schlecht.
Die Bilder vom Toothlog habe ich natürlich dennoch gemacht.
IMG_20170819_205359 (Large).jpg
IMG_20170819_205359 (Large).jpg (280.43 KiB) 1217 mal betrachtet
IMG_201708197_205108 (Large).jpg
IMG_201708197_205108 (Large).jpg (353.79 KiB) 1217 mal betrachtet

Wie läßt sich die Veränderung erklären?
LG
Kai

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 95
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#4 Beitragvon ChristianK » Mo Aug 21, 2017 10:18 am

Triggerst Du auf falling edge? Probier mal die andere Flanke und stell davon den toothlog ein. Den composite logger braucht man nicht wirklich.

Sonntag
Beiträge: 7
Registriert: So Jul 09, 2017 2:37 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#5 Beitragvon Sonntag » Mo Aug 28, 2017 1:19 pm

Hallo,
ich habe die Erfassung umgeschalten.
Im toothlogg ist der längere Zahn nach der Lücke dadurch eliminiert.
falling edge.jpg
falling edge.jpg (427.17 KiB) 1158 mal betrachtet

So lasse ich es. Danke für den Tipp.
Im Verteiler ist ein Hallsensor für die NW-Position mit einem Zahn integriert.
Kann es sein, dass ich den Zahn im Composite log sehe, nicht aber im tooth log?
vielen Dank
Kai

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 95
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#6 Beitragvon ChristianK » Mo Aug 28, 2017 8:50 pm

Dafür ist der composite logger da. Das zweite Signal ist so unwichtig, dass man das ja nur einmal kontrollieren muss.

Aber auch im jetzigen Bild ist das keine saubere Erfassung.

Ist das ein Hallgeber? Kannst Du den Abstand ändern? Läuft der mit 5V oder mit 12V?

Sonntag
Beiträge: 7
Registriert: So Jul 09, 2017 2:37 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#7 Beitragvon Sonntag » Mi Aug 30, 2017 11:37 am

Hallo, dass ist ein 5V Sensor.
ich habe noch mal ein wenig korrigiert und nun sieht es für mich gut aus.
Seid Ihr der gleichen Meinung?
toothlog 8_17.jpg
toothlog 8_17.jpg (437.34 KiB) 1093 mal betrachtet

Danke
Kai

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 95
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#8 Beitragvon ChristianK » Mi Aug 30, 2017 11:51 am

Jetzt verarscht Du mich doch!!
Das ist doch am Stim endstanden...

Sonntag
Beiträge: 7
Registriert: So Jul 09, 2017 2:37 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#9 Beitragvon Sonntag » Mi Aug 30, 2017 3:57 pm

Hallo,
das ist eine interessante Überlegung.
Wenn man die Graphen anschaut kann dieser Schluss tatsächlich gezogen werden.
Habe ich aber nicht. Meine LL Regelung funktioniert, aus einem mir sich auch noch nicht erschließenden Grund, nicht.
Kalt ist die LL-Drehzahl richtig. Mein LL-Steller ist unbeschaltet halt offen. Da stellt sich dann irgendwie heiß dieser homogene Zustand bei so hoher Drehzahl ein.
Ich wüßte aber auch gar nicht, wie ich hier glaubhaft so einen Vorwurf wiederlegen könnte?
LG
Kai

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 95
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Drehzahlerfassung Synchronisationsverlust

#10 Beitragvon ChristianK » Mi Aug 30, 2017 4:37 pm

Du brauchst nichts widerlegen. Ich nehme Dir das schon ab... :mrgreen:

Auf jeden Fall ist das Drehzahlsignal so absolut tacko!


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast