www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 95
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#16 Beitragvon ChristianK » Mo Mai 09, 2016 8:45 pm

Ganz wichtige Kenngröße, der IAT.

Ich nutze den VW Sensor. 10mm Loch bohren, reinstecken und seitlich mit ner m6 fixieren. Gibt es mit den alten und neuen Bosch Steckern. Der sitzt beim Cabrio ziemlich bescheiden in der baseplate zwischen den Trichtern. Funktioniert aber trotzdem tadellos!

Wenn jemand die Kurve braucht, lade ich den msqpart hoch...

https://www.ebay.de/ulk/itm/201213150316

Maren
Beiträge: 302
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: Ruhrpott (Herne)
Kontaktdaten:

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#17 Beitragvon Maren » Di Mai 10, 2016 12:15 am

ChristianK hat geschrieben:Ganz wichtige Kenngröße, der IAT.

Ich nutze den VW Sensor. 10mm Loch bohren, reinstecken und seitlich mit ner m6 fixieren. Gibt es mit den alten und neuen Bosch Steckern. Der sitzt beim Cabrio ziemlich bescheiden in der baseplate zwischen den Trichtern. Funktioniert aber trotzdem tadellos!

Wenn jemand die Kurve braucht, lade ich den msqpart hoch...

https://www.ebay.de/ulk/itm/201213150316


Wäre ich dran interessiert, nutze den selben Sensor.

Derzeit habe ich folgende Stützstellen zur Kurvenberechnung verwendet.

R(0°) = 5200 Ohm
R(22°) = 2200 Ohm
R(100°) = 200 Ohm
(Quelle: http://rush.smolly.nl/changes/change4_2.htm)

Praxistest steht aber noch aus...
Viele Grüße
Maren


Toyota MR2 Twin Cam, Typ AW11, MKB 4A-GE, 1.6L 16V, CAT cams 260°/252°, 9mm/8.5mm Hub, AISIN 3155cc Inj., 36-1, VW-Hall-Sensor, GSX-R 770 SRAD ITBs, Mini-MS mit MS1, bald MS2.

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#18 Beitragvon Cali-LET » Di Mai 10, 2016 7:04 am

@Christian:
Ja, diesen Sensor kenne ich. Fahre nebenbei noch einen S3 mit 1.8T, und da ist genau dieser Sensor verbaut. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich beim VR6 umbau bissl geschlampt habe und das mit dem Sensor "vergessen" habe. Daher habe ich momentan keine möglichkeit auf einen solchen Sensor umzurüsten. Habe in der Brücke das Standart M12 Gewinde drin. Und an eine andere Postion ist das momentan auch nicht wirklich möglich.

@Suzuki
Der sieht mal gut aus. Offenes Element und vermutlich passendes Gewinde. ich glaube, den bestelle ich mal. Ein Wärmeofen mit kalibrierter Temperatur ist vorhanden. Da werfe ich den mal rein.

Zum Schluss noch eine allgemeine Frage. Beim eingeben der Widerstandswerte sind ja nur drei Stützstellen vorgesehen. Interpoliert die Megasqurit dazwischen eigentlich linear oder oder ist da im Hintergrund eine NT Kennlinie hinterlegt, wo man die Stützstellen angibt? Das könnte je nach Auflösung und Stützstellen ja auch noch zu Fehlern führen
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2066
Alter: 98
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#19 Beitragvon Alfagta » Di Mai 10, 2016 7:25 am

Anhand dieser 3 Stützpunkte generiert TS mit der Steinhard-Hart Formel die NTC kennlinie.

Hab das selber schon so gemacht. Das ist genau genug.

Gruß
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III -- alway latest FW
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II --always latest FW
Tunerstudio V3.0.18 Registered
MLog View V4.1.12 Registered
MLog View HD V4.1.12 Registered

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#20 Beitragvon Cali-LET » Di Mai 10, 2016 7:29 am

Perfekt, genau die Info hab ich gesucht. Danke!
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#21 Beitragvon Cali-LET » Mi Jun 08, 2016 7:55 am

suzuki90 hat geschrieben:Naja, gibt ja genug ordentlich vermessene.
Hier, den nutze ich, da schön günstig, offenes Element und Kunststoffgehäuse:
http://www.ebay.de/itm/Sensor-Ansaugluf ... SwI-BWL7eh

Inzwischen in 3 (bald 4) Autos, arbeitet bei allen sehr schnell und exakt mit genau den gleichen Werten.
Hier:
IAT.PNG


IAT2.PNG


Natürlich mit kalibriertem Labormessgerät in kalibriertem Klimaschrank gemessen.


Morgen,

also danke nochmal für den Hinweis mit dem Sensor. hab mir davon nun mal zwei bestellt.
Den ersten habe ich auch "kalibriert", jedoch etwas anders. Ich habe den Sensor in verschiedene Wärmequellen gehalten und ca 30 Minuten auf Beharrung gewartet. Mit einem Ohm-Meter habe ich den Widerstandswert ermittelt und mit einem kalibrierten Messgerät und einem 0,5mm Typ K Element die Temepratur direkt am Sensor gemessen.
Meine Werte weichen dann aber doch stark von deinen ab.

Wäre nun interessant, ob diese Abweichung ein Messfehler ist oder ob es einfach Fertigungstoleranzen sind :roll:

Bild

Hier noch der "Aufbau"
(Das Thermoelement war beim messen noch etwas weiter drin, wobei das nach ca 30 Minuten egal war)

Bild



EDIT:
Hab unsere Kurven mal übereinander gelegt.
Also der Trend ist absolut idetnisch, jedoch hast du im interessanten bereich höhere Werte. Zum Abgleich werde ich heute meinen zweiten Sensor vermessen und zusätzlich als plausibilität den kompletten aufbau nochmal mit komplett anderen Messgeräten machen



Bild
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

suzuki90
Beiträge: 824
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#22 Beitragvon suzuki90 » Mi Jun 08, 2016 8:47 am

Interessant.
Gut, mein Sensor wurde schon vor über einem Jahr gekauft...

Könnte schon auch aufzählen: Hab das in einem kalibrierten Klimaschrank bei fix eingestellter Luftfeuchtigkeit mit jährlich kalibrierten Labormessgeräten gemessen...
Aber ob kalibriert oder nicht: So genau geht das ganze eh nicht.
Fakt ist, dass meine Temperaturen eigentlich immer gut gepasst haben damit.
Wenn der Sensor aber wirklich so streut, dann kommt man wohl nicht dran vorbei, jeden dieser Sensoren zumindest mit einem Abgleichwert zu messen und die Kurve dann über den Offset passend zu verschieben.
Aber der Sensor an sich ist gut, da schnell, nimmt durch das Kunststoffgehäuse kaum Temperatur von der Ansaugbrücke auf und und durchaus bezahlbar. ;-)
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#23 Beitragvon Cali-LET » Mi Jun 08, 2016 8:54 am

Wie gesagt, der Sensor an sich ist echt gut und ich erhoffe mir da echt viel von. Über den Daumen gepeilt hat man über die Dichte etwa 5% Korrektur in der MS, wenn man unsere beiden Linien "vertauschen" würde. Das geht ja noch.

Bin auf die Kennlinie des zweiten Sensors gespannt.
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#24 Beitragvon Cali-LET » Mi Jun 08, 2016 2:59 pm

Etwas anderer Messaufbau, andere Wärmequellen und andere Messgeräte.
Hier die Messwerte

Excel Sheet gerne auf Anfrage

Bild
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#25 Beitragvon Cali-LET » Mo Jun 13, 2016 9:14 am

Kurzes Feedback meinerseits.

Ich hab den Sensor nochmals an verschiedene Wärmequellen gehalten und das mit der Kennlinie abgeglichen. Das hat soweit immer hingehauen. Danach habe ich wie (wie im Sceenshot gezeigt) die Stützstellen 10°, 40° und 70° in der MS mit dem BIAS von 2500 eingegeben. Damit ich mir da dann keinen Bock einfange, habe ich noch ein Präzisionstrimpoti geschnappt und der MS dann unterschiedliche Widerstandswerte vorgegaukelt. Im sinnvollen Bereich hat das immer aufs Grad genau hingehauen - ich bin begeistert :!:

Am Kaltstart hat sich soweit nix geändert, da haben die Werte vorher auch ganz gut gepasst. Aber der heißstart ist DEUTLICHST besser geworden und ich bin auch begeistert, wie schnell da jetzt die temperatur sinkt, wenn man nen kurzen Gasstoß gibt. Danke nochmal für den Tip mit dem Sensor.
Interessanterweise passt etz auch die ganze VE Table nicht mehr. Ich glaube echt, dass ich da von anfang an nen Bock drin hatte - Schande über mein Haupt :roll:
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

hinichen
Beiträge: 66
Registriert: Mo Jun 24, 2013 8:22 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#26 Beitragvon hinichen » Mo Jun 13, 2016 1:18 pm

Moin, ich nutze auch einen BMW Ansauglufttemperatursensor (BMW K1100), mit folgender Kennlinie:
BMW Ansauglufttemp.jpg
BMW Ansauglufttemp.jpg (67.94 KiB) 1771 mal betrachtet

Cali-LET
Beiträge: 615
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#27 Beitragvon Cali-LET » Mo Jun 13, 2016 1:33 pm

Haut sehr gut hin mit der Bosch Kennlinie, die ich Freitag noch vermessen habe. Zur vollständigkeit bzw abgleich...hier meine Werte


Bild
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

Benutzeravatar
Jesey
Beiträge: 272
Alter: 52
Registriert: So Feb 07, 2010 7:04 pm
Wohnort: Zschopau
Kontaktdaten:

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#28 Beitragvon Jesey » So Jun 19, 2016 9:42 am

Ich habe diesen Sensor mir auch geholt und gegen den dicken geschlossenen ersetzt und diese Werte übernommen, aber wenn ich das Auto ausmache und im Stau magert es dann so stark ab das es die EGO Regelung nicht schafft einen ruhigen Leerlauf einzustellen. Es sägt dann so sehr das er fast ausgeht.
Ich hatte bisher die MAT Kurve so verbogen das er bei heisser Ansaugluft AFR 14.7 hält, das ist ja falsch wie ich hier lesen konnte.
Was kann ich dagegen tun, damit er bei der richtigen MAT Kurve sauber läuft wenn es im Motorraum richtig heiss wird?

Silvio
5 Zylinder Audi Cabrio Bj.92 mit A4 Front
MS3_V3 Board_MS3x, Knock Modul / Firmware 1.4.1 / AEM Controller mit LSU 4.9

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2066
Alter: 98
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#29 Beitragvon Alfagta » So Jun 19, 2016 10:51 am

Sitzt der Sensor bei dir im Ansaugrohr?

Mat Kurve wieder auf original gestellt?
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III -- alway latest FW
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II --always latest FW
Tunerstudio V3.0.18 Registered
MLog View V4.1.12 Registered
MLog View HD V4.1.12 Registered

Benutzeravatar
Jesey
Beiträge: 272
Alter: 52
Registriert: So Feb 07, 2010 7:04 pm
Wohnort: Zschopau
Kontaktdaten:

Re: Abmagern: Werte Ansauglufttemperaturgeber (VR6)

#30 Beitragvon Jesey » So Jun 19, 2016 7:28 pm

Ja der Sensor sitzt im Ansaugrohrca 20 cm vor der Drosselklappe und die MAT Kurve habe ich wieder auf original gestellt. Der Sensor reagiert viel besser und schneller aber im Stau oder Stadtverkehr steigt die Ansaugluft. Bei diesem Motor ist ja Abgaskrümmer und Ansaugbrücke auf der gleichen Seite übereinander, somit heizt sich auch das Ansaugrohr auch stark auf. Es ist schon besser geworden als ich den Luftfilterkasten entfernt habe und mit einem offenen Luftfilter die Frischluft vorn unten am Stoßfänger ganz rechts ansaugen lasse.
5 Zylinder Audi Cabrio Bj.92 mit A4 Front
MS3_V3 Board_MS3x, Knock Modul / Firmware 1.4.1 / AEM Controller mit LSU 4.9


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast