www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

Nachricht
Autor
suzuki90
Beiträge: 861
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#1 Beitragvon suzuki90 » Mi Okt 14, 2015 11:07 am

Hallo,

ich fahre derzeit die Breitbandlambdasonde von Bosch, die LSU 4.9 mit dem Lambdacontroller von Sebastian Knödler.
Funktioniert alles traumhaft, AU zeigt identische Werte usw.
hab die Lambdasonde allerdings kurz vor dem Kat montiert, der ist ca 1,20 m vom Turbolader weg.
Neulich hab ich das Lambda Delay gemessen und erhalte im Leerlauf ein Delay von 1,3 sec. Das finde ich sehr viel, denn das heißt, dass eine Änderung an der Einspritzung erst 1,3 sec später registriert wird (Vollausschlag dann erst 1,6 sec nach Änderung ersichtlich) und dann auch erst Einfluss genommen werden kann.
Da ich diesen regelkreis gerne weiter optimieren möchte, überlege ich nun die Lambdasonde gleich in den ersten Bogen der Downpipe direkt nach dem Turbo zu montieren. Ich erhoffe mir eine wesentliche Steigerung der Regelgeschwidnigkeit, auch unter Volllast, wo das Delay auch noch bis zu 0,5 sec groß ist.
Bosch gibt die maximale Messzellentemperatur mit 690°C an.
Aber die Messzelle liegt ja weiter hinten in der Sonde.
Weiß jemand, wie groß die maximale Abgastemperatur sein darf, die so eine Sonde aushält?
Die ganzen OEMs verbauen (vermutlich aus ähnlichen Gründen) ihre Breitbandlambdasonden auch direkt nach dem Turbo. Daher gehe ich mal davon aus, dass es geht.
Die Sonde selber wird geschützt, da Auspuff usw gut mit Hitzeschutzband eingewickelt sind, außerdem besteht die Möglichkeit, ein Alu-Kühlblech mit unter die Sonde zu schrauben. (Das musste man damals bei den alten Innovate Controllern machen, die mit der Bosch LSU 4.2 arbeiten (hält übrigens laut Bosch "nur" 620°C aus), da sonst die Messzelle zu heiß wurde und kein Ergebnis mehr brachte)

Will mir die Sonde nur nicht zerstören.
Gehe Aktuell mit maximal 940°C in den Turbo, denke danach werden es nicht wirklich mehr als 800 bis 850°C sein...
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

gtr-tobi
Beiträge: 254
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#2 Beitragvon gtr-tobi » Mi Okt 14, 2015 6:18 pm

Hallo,

also meine ist auch ca 1,5m vom Turbo weg, weil ich die Sonde schonen wollte und es vom Platz her besser war.
Ich habe auch schon viele gesehen, die die Sonde direkt nach Turbo drinhatten, was auch funktioniert.
Also wenn du es so haben willst bau Sie einfach direkt nach Turbo ein, am besten mit Kühlblech, dann sollte das halten.

Maximale Betriebstemperatur der 4.9 ist laut Bosch 930 Grad, kurzzeitig bis 1030.
Brauchst in deinem Fall bei max. 940 vor Turbo also keine Angst haben.
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#3 Beitragvon ChristianAllmann » Mi Okt 14, 2015 11:42 pm

Die gleichen Überlegungen habe ich auch gerade, ich will auch in den ersten Bogen nach dem Turbo mit LSU 4.9.

Bin mal gespannt was noch für Aussagen kommen... Ich kann in 2016 auch gerne hier berichten, wenn es nicht funktioniert hat.

Roland E.
Beiträge: 185
Registriert: Mi Okt 21, 2009 8:28 pm
Wohnort: BW

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#4 Beitragvon Roland E. » Do Okt 15, 2015 7:31 am

Moin

ich bin auch erst auf Höhe der Spitzwand gewesen, also gut 1m weg+Turbolader dazwischen. Bin nun aber auch wieder auf die orginale Position etwa 20-25cm nach dem ATL, eben wegen der kürzeren Laufzeiten..... es ist auch gefühlt von der EGO-Controll usw. fixer.

In Serie sind die Sonden ja auch mittlerweile alle 10cm nach dem ATL....daher mach ich mir wegen der Temperatur keine Sorgen....OEMs fahren ja alle an die 1000°C oder leicht drüber. Man könnte vtl. noch ein Distanzsstück zw. Sonde und Mutter klemmen, so das nicht die komplette Spitze der Sonde im heissen Abgasstrom sitzt.


Gruß Roland
Zuletzt geändert von Roland E. am Do Okt 15, 2015 10:01 am, insgesamt 1-mal geändert.
Fiat 1.1 Turbo, Schwitzer S1, UMC1, 355ccm, vollsequentiell, AEM Uego
ms2extra.3.3.2, 6-Gang + Quaife

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#5 Beitragvon ChristianAllmann » Do Okt 15, 2015 7:53 am

Das mit dem Distanzstück ist auch eine Idee ...

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2188
Alter: 99
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#6 Beitragvon Alfagta » Do Okt 15, 2015 8:07 am

ChristianAllmann hat geschrieben:Das mit dem Distanzstück ist auch eine Idee ...



Dadurch wird jedoch die Messung verfälscht.
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#7 Beitragvon ChristianAllmann » Do Okt 15, 2015 8:16 am

Das mit der Verfälschung kann man ja mit einer vorher - nachher Messung bei bekannten LambdaWerten gegenprüfen..

Ich denke Roland hat Recht wenn die OEMs es machen, sollte es auch bei uns passen...

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2188
Alter: 99
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#8 Beitragvon Alfagta » Do Okt 15, 2015 8:25 am

ChristianAllmann hat geschrieben:Das mit der Verfälschung kann man ja mit einer vorher - nachher Messung bei bekannten LambdaWerten gegenprüfen..

Ich denke Roland hat Recht wenn die OEMs es machen, sollte es auch bei uns passen...



Er hat ja nicht geschrieben das die OEM das so machen:wink:
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#9 Beitragvon ChristianAllmann » Do Okt 15, 2015 8:34 am

Alfagta hat geschrieben:
ChristianAllmann hat geschrieben:Das mit der Verfälschung kann man ja mit einer vorher - nachher Messung bei bekannten LambdaWerten gegenprüfen..

Ich denke Roland hat Recht wenn die OEMs es machen, sollte es auch bei uns passen...



Er hat ja nicht geschrieben das die OEM das so machen:wink:


Genau - ich meine auch ohne Distanz bei dem den OEMs ... Wink zurück...

Roland E.
Beiträge: 185
Registriert: Mi Okt 21, 2009 8:28 pm
Wohnort: BW

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#10 Beitragvon Roland E. » Do Okt 15, 2015 8:36 am

Moin

OEM war nur auf die Entfernung/Position nach ATL bezogen.

@Alfagta:
meinste das macht so viel aus? mein Gedanke wären etwa 10mm, also nicht 50-70mm wie man es gerne an der Nachkatsonde macht, damit die MKL aus bleibt wenn man einen groberen Kat fährt.

Gruß Roland
Fiat 1.1 Turbo, Schwitzer S1, UMC1, 355ccm, vollsequentiell, AEM Uego
ms2extra.3.3.2, 6-Gang + Quaife

Bastigb10
Beiträge: 257
Alter: 33
Registriert: Di Dez 20, 2011 1:07 pm
Wohnort: Auenwald (nahe Stuttgart)
Kontaktdaten:

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#11 Beitragvon Bastigb10 » Do Okt 15, 2015 6:54 pm

Hallo zusammen!
Die Sonde sollte vorne an der Spitze im Normalbetrieb nicht mehr als 930°C sehen. Für max. 250 Stunden darf sie aber auch 1030°C heißem Gas ausgesetzt sein.
Am Sechskant soll die Temperatur 600°C nicht überschreiten (daher gibt es diese Alu-Distanzstücke).

Die 1,2m nach Turbo sind daher schon extrem viel. Da bekommt man dann eher Probleme, dass beim Kaltstart der Wasserdampf im Abgas an den kalten Abgasrohrwänden kondensiert. Diese Kondenswassertropfen können dann (wenn es blöd läuft) die Sonde schädigen oder zerstören.
Außerdem macht sich das im schon erwähnten "Lag" bemerkbar.
Die Distanzstücke verschieben die Sonde wesentlich aus dem Rohr hinaus. Das kann die Messwerte je nach Betriebspunkt verfälschen.

Ich würde die Sonde daher wesentlich weiter in Richtung Turbo verschieben, jedoch genug Abstand lassen damit kein Distanzstück benötigt wird.

Die OEMs gehen teilweise soweit, dass sie die Sonden vor dem Turbo einbauen (sollte man aber nur mit speziellem Sonden wie der Bosch LSU ADV "Pre Turbo" machen). Da bekommt man dann allerdings Probleme mit verfälschten Messwerten aufgrund der Druckabhängigkeit.

Gruß
Sebastian
Sebastian Knödler Technologie
http://www.breitband-lambda.de

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#12 Beitragvon ChristianAllmann » Do Okt 15, 2015 8:11 pm

Bastigb10 hat geschrieben:Hallo zusammen!
Die Sonde sollte vorne an der Spitze im Normalbetrieb nicht mehr als 930°C sehen. Für max. 250 Stunden darf sie aber auch 1030°C heißem Gas ausgesetzt sein.
Am Sechskant soll die Temperatur 600°C nicht überschreiten (daher gibt es diese Alu-Distanzstücke).

Die 1,2m nach Turbo sind daher schon extrem viel. Da bekommt man dann eher Probleme, dass beim Kaltstart der Wasserdampf im Abgas an den kalten Abgasrohrwänden kondensiert. Diese Kondenswassertropfen können dann (wenn es blöd läuft) die Sonde schädigen oder zerstören.
Außerdem macht sich das im schon erwähnten "Lag" bemerkbar.
Die Distanzstücke verschieben die Sonde wesentlich aus dem Rohr hinaus. Das kann die Messwerte je nach Betriebspunkt verfälschen.

Ich würde die Sonde daher wesentlich weiter in Richtung Turbo verschieben, jedoch genug Abstand lassen damit kein Distanzstück benötigt wird.

Die OEMs gehen teilweise soweit, dass sie die Sonden vor dem Turbo einbauen (sollte man aber nur mit speziellem Sonden wie der Bosch LSU ADV "Pre Turbo" machen). Da bekommt man dann allerdings Probleme mit verfälschten Messwerten aufgrund der Druckabhängigkeit.

Gruß
Sebastian


Sehr interessant Sebastian!

suzuki90
Beiträge: 861
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#13 Beitragvon suzuki90 » Fr Okt 16, 2015 11:47 am

Danke schonmal allen.
Das bestätigt meine Überlegungen.
930°C überschreite ich auf keinen Fall nach dem Turbo, längerfristig soll es eh mal E100 werden (wenn ich mich von meinen schönen Einspritzdüsen trennen kann und auf 1-Lochdüsen wechseln will), dann sind die Temperaturen kein Problem.
Da ich aber sehr früh zünde unter Volllast (verglichen mit sämtlichen anderen Turbo-MX5s) sind die Temperaturen eh nicht so hoch.
Dann mache ich es wie damals, Sonde direkt in den ersten Bogen der Downpipe nach dem Turbo, wie immer mit dem Messkopf nach unten (so ist es jetzt auch vor dem Kat, daher sollte Kondenswasser nicht so das Problem sein), aber ich schraube ein 10x10 cm großes Alublech mit unter den 6Kant. Das reduziert die Temperatur der Messzelle merklich und hat damals auch bei den LSU 4.2 Sonden geholfen, dass diese mit heißerem Abgas noch klar kommen, wo sie vorher ausgestiegen sind.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#14 Beitragvon ChristianAllmann » Fr Okt 16, 2015 5:58 pm

suzuki90 hat geschrieben:Danke schonmal allen.
Das bestätigt meine Überlegungen.
930°C überschreite ich auf keinen Fall nach dem Turbo, längerfristig soll es eh mal E100 werden (wenn ich mich von meinen schönen Einspritzdüsen trennen kann und auf 1-Lochdüsen wechseln will), dann sind die Temperaturen kein Problem.
Da ich aber sehr früh zünde unter Volllast (verglichen mit sämtlichen anderen Turbo-MX5s) sind die Temperaturen eh nicht so hoch.
Dann mache ich es wie damals, Sonde direkt in den ersten Bogen der Downpipe nach dem Turbo, wie immer mit dem Messkopf nach unten (so ist es jetzt auch vor dem Kat, daher sollte Kondenswasser nicht so das Problem sein), aber ich schraube ein 10x10 cm großes Alublech mit unter den 6Kant. Das reduziert die Temperatur der Messzelle merklich und hat damals auch bei den LSU 4.2 Sonden geholfen, dass diese mit heißerem Abgas noch klar kommen, wo sie vorher ausgestiegen sind.


OT: E100 hört sich gut an, das habe ich mir auch schon überlegt - aber warum willst du auf 1 Lochdüsen gehen?

Das mit dem 10x10cm großen Alublech hört sich sehr gut an!

suzuki90
Beiträge: 861
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Maximale Abgastemperatur BOSCH LSU 4.9

#15 Beitragvon suzuki90 » So Okt 18, 2015 12:27 am

Hab aktuell 6 Loch Düsen, mit 600cc@ 3bar.
Die fahre ich mit 5 bar Benzindruck (somit irgendwas über 700cc) und habe damit 87% duty cycle bei 1,2 bar Ladedruck und 7700 U/min. Lambdawert dabei liegt bei 0,87.
Wenn ich jetzt auf 1,5 bar hoch gehe, ist Ende. Und E100 will nochmal mindestens 30 % mehr.
Somit bräuchte ich 1000er Düsen, die es aber nur als Einlochdüse gibt.
Oder ich bleib halt bei Super+, dann komme ich damit gerade noch so aus.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste