www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

Für alle Anfängerfragen die so auftauchen und irgendwie auch immer wieder auftauchen. Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Forumsregeln
Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Nachricht
Autor
OAMs
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mär 16, 2019 6:42 pm

MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#1 Beitragvon OAMs » Sa Mär 16, 2019 8:23 pm

Hallo an Alle!

Ein guter Freund hat sich einen Porsche 928S (84er Modell, 2-Ventiler mit ursprünglich LH-Jetronic) mit eingebauter Megasquirt gekauft und wir versuchen den zum laufen zu bringen.
Ich habe mich in den letzten Monaten in die Thematik eingelesen und wir gewinnen mehr und mehr den Eindruck, dass wir hier nicht weiterkommen.

Laut Vorbesitzer lief der Wagen früher mit der MS mehr schlecht als Recht und wir konnten ihn wieder zum Laufen bringen nachdem wir die Verkabelung in Ordnung gebracht, Undichtigkeiten beseitigt, einen geplatzten Kondensator entfernt haben usw.
Leider war der Leerlauf viel zu hoch, das Laufverhalten nicht gerade berauschend und selbst beim leichten Gasgeben lief er so fett, dass er rußte.
Kurzum, seit den ersten Einstellversuchen mit Tunerstudio springt er nicht mal mehr an (wurde als 4-Zylinder mit 5,7l Hubraum unter required fuel angezeigt).

Kurz zum Setup:
Es ist eine MS2 mit V3.0 Board verbaut, als Firmware die 2.888 laut Meldung (MSII Rev 2.88800 ** V2.88Embedded Code by B&G **). Die Megasquirt bedient nur die Einspritzung, Zündung erfolgt durch die ursprüngliche EZL, diese liefert das Drehzahl/Positionssignal. Es sind Ford Racing 24LB Einspritzdüsen (hochohmig, je 4 parallel) verbaut. Für die Leerlaufregelung ist ein Schrittmotor statt dem ursprünglichen PWM-gesteuerten Schieber und der ursprüngliche Hitzdraht-Luftmassenmesser entfernt worden, stattdessen ist ein Chevy Luftmassenmesser verbaut der offenbar nicht angeschlossen war (evtl. über CAN? - muss ich nochmal prüfen), zumindest laut der Tunerstudio Einstellungen. Der Kraftstoffdruck sollte bei den originalen 2,5 bar (gegenüber Saugrohr) sein (noch nicht gemessen).
Ein LC-1 ist ebenfalls verbaut.

Angehängt ist eine msq-Datei welche wir recht früh gespeichert haben. Ich gehe davon aus, dass diese bereits nicht in Ordnung ist bzw. ich diese verstellt habe (2018-09-29_20.57.36.msq).
Interessanterweise sind unter basic tables alle ausgegraut (auch VE).
Ich habe inzwischen am anderen Laptop TunerStudio installiert und die VE-tabelle und weitere sind dort nicht ausgegraut... (die MSQ-Datei kann ich bei Interesse nachliefern).
Zündung arbeitet (kräftiger Funken an allen Kerzen), Geber und Zündmodule sowie der Zündrechner sind original.

Interessanterweise blinkt beim durchdrehen mit dem Anlasser die Einspritz-LED an der Megasquirt aber die Drehzahlanzeige in Tunerstudio bleibt auf Null obwohl er unten "cranking" meldet. Ist das so richtig?
Ich habe leider am Standort des Wagens kein Oszilloskop zur Verfügung um das genauer zu prüfen (mein Altes ist inzwischen defekt und der Motortester zu gross um den rüberzukarren).
Das Composite/Trigger Display ist ausgegraut, wenn ich eine MSExtraV3 ini lade dann ist dies nicht ausgegraut.
Lohnt es sich hier das Steuergerät mit einer neueren MSExtra Firmware zu flashen und neu anzufangen?
Oder ggf. die bestehende Installation versuchen zu korrigieren?

Erkennt ggf. jemand eindeutige Fehler in der angehängten msq-Datei?

Wir wären für Tipps und Hinweise sehr dankbar.

Falls sich jemand erbarmt auch gerne per TeamViewer.

Grüße,
Alex
Dateianhänge
2018-09-29_20.57.36.msq
(29.91 KiB) 13-mal heruntergeladen

chapy
Beiträge: 936
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#2 Beitragvon chapy » So Mär 17, 2019 1:06 pm

ich glaube es wäre am sinnvollsten die aktuelle firmware aufzuspielen und alles mal sauber neu aufzusetzen.
mit dieser uralt firmware ist es für mich ne quälerei sich da durch zu wursteln.

aus dem stehgreif würde ich eine seperate triggerscheibe verbauen für die ms.
als last map und/oder tps.

OAMs
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mär 16, 2019 6:42 pm

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#3 Beitragvon OAMs » So Mär 17, 2019 8:14 pm

Hallo chapy,

ich würde gerne sichern um den atuellen Stand im Zweifelsfalle wieder herstellen zu können.
Bitte korrigiere mich falls ich was vergessen habe:
1.Firmware muss ich aus dem Netz herunterladen (B&G Code V2.888), ein Download aus der Megasquirt ist nicht möglich?
2.Bootloader bleibt immer unverändert?
3.Projekt-Datei in Tunerstudio erstellen und msq-Datei speichern in eigenen Ordner kopieren bzw. sichern (weitere Schritte?)

Kurz zum Trigger:
Das Drehzahl/-Zündsignal des Zündrechners wurde bei der originalen Einspritzung ebenfalls genutzt, ein weiteres OT- oder Drehzahlsignal hat diese nicht erhalten. Auf welche Indikatoren kann ich achten um Fehler in der Triggerung erkennen zu können? Ich würde das erstmal soweit wie möglich so behalten.

Was ist mit last map gemeint?
Meinst du mit tps Throttle position sensor?
Ich bin mir nicht mehr sicher ob an der Drosselklappe nur Schalter oder auch ein Poti verbaut ist. Das muss ich die Woche nochmal nachsehen.

Die andere versprochene msq-Datei lässt noch etwas auf sich warten, ich poste diese sobald ich wieder dort bin.

Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 666
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#4 Beitragvon Carsten » Mo Mär 18, 2019 11:29 am

Moin...

in was für einem Gehäuse habt ihr die MS bzw. welchen Stecker hat sie?

Ich würde mir ein Stim besorgen und mich erst mal auf dem Wohnzimmer-Tisch Damir beschäftigen.

Auch würde ich den Kabelbaum mal aus dem Auto bauen und ausklingen. So hab ich nen Überblick, was wo wie abgeklemmt wurde. Auch kann ich dann am Kabelbaum mal die Signale per Stim einspeisen und schauen, ob alles geht.

Da ihr die MSQ ja hier gepostet habt und damit die Datei existiert, ist der Fall "Datensicherung" ja erledigt...

Das Drehzahlsignal von der Zündung ist sicher wie bei nem Verteiler, also zwei Pulse pro Umdrehung?

Ich hab wenig Zeit im Moment, in der Gegend umher zu fahren, aber wenn ihr wollt, könnt ihr mit dem Steuergerät und Kabelbaum mal vorbeikommen, dann können wir das mit dem Firmware update und Kabelbaum ausklingeln hier machen.
Ich wohne im Donnerberg-Kreis bei Kirchheimbolanden.

CU Carsten

OAMs
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mär 16, 2019 6:42 pm

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#5 Beitragvon OAMs » Mi Mär 20, 2019 10:48 pm

Hallo Carsten,

danke für Dein Angebot!
Ich würde nach Möglichkeit vorerst die Sensoren im eingebauten Zustand durchgehen. Heute haben wir die MSExtra 3.42 Firmware aufgespielt.
Allerdings fehlte uns die Zeit für mehr.
Das Eingangssignal für die Triggerung der Megasquirt (Beitrag 49, obere Kurve, https://rennlist.com/forums/928-forum/6 ... ost8071344 ) müsste 2 Pulse pro Umdrehung haben.
Mir ist nicht ganz klar was ich hierfür am besten einstelle, "fuel only" oder doch "basic trigger"?
Wie nutze ich mit dieser Triggerung den Composite bzw. TriggerLogger? Oder zeigt dieser nur bei Triggerrädern an?

Anbei die versprochene MSQ vom zweiten Laptop, ich habe die bisher noch nicht verglichen.

Grüße,
Alex
Dateianhänge
2019-03-10_03.20.09_basis.msq
(28.73 KiB) 12-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 666
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#6 Beitragvon Carsten » Sa Mär 23, 2019 10:33 am

Moin,

"fuel only" müsste aus meiner Sicht passen.

Ich würde die Kerzen raus drehen, die Stecker an den Düsen abziehen und dann mal ohne Verdichtung orgeln.

Dabei kannst du sehen:

- ist das Drehzahlsignal da und vom Wert plausibel?
- bleibt der Sync Loss Counter auf "0"?
- eventuell kannst du auch den Logger nutzen und das Signal auswerten
- du kannst abblitzen, ob der Trigger zum richtigen Zündzeitpunkt kommt.


Was ich mit mal gebaut habe ist ein massives Vierkant-Profil mit Kerzengewinden und einer Masseklemme. Dann kann ich bei sowas die Zündung betreiben und Funkenintensität sehen und bewerten...


CU Carsten

OAMs
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mär 16, 2019 6:42 pm

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#7 Beitragvon OAMs » Sa Mär 30, 2019 11:56 am

Hallo Carsten,

Zündkerzen haben wir alle ausgebaut und auf einem vorbereiteten Flachstahl geerdet. Die Funken waren kräftig und keine offensichtlichen Fehler festgestellt. Ich denke die Zündung passt soweit.

Hat jemand dieses WoEnde Zeit um die Einstellungen im TunerStudio ggf. per TeamViewer und Telefon durchzugehen.
Ggf. lässt sich so ein elemantarer Fehler bei den Einstellungen vermeiden.
Der Aufbau scheint soweit zu passen.
Ich würde gerne versuchen den Motor zum Laufen zu kriegen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Sowohl Oli als auch ich sind über PN erreichbar.
Sehe gerade der Oli hat im Suche-Thread bereits seine Tel geschrieben.

Grüße,
Alex

OAMs
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mär 16, 2019 6:42 pm

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#8 Beitragvon OAMs » Sa Mär 30, 2019 12:06 pm

Hallo Carsten,

dich habe damals eine Antwort auf deinen Post geschrieben aber irgendwie ist die untergegangen:

in was für einem Gehäuse habt ihr die MS bzw. welchen Stecker hat sie? -> wahrscheinlich originales Alugehäuse, Stecker ist 37-Pin D-Sub
(http://www.piratamotor.com/images/stori ... ntada1.png)
auch der kabelbaum ist beschriftet und scheint mit der Megasquirt gekauft worden zu sein

Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 666
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#9 Beitragvon Carsten » Sa Mär 30, 2019 9:53 pm

Moin,

na, das Steuergerät müsste ja dann schon mal direkt an das Stim passen.
Damit ließe sich mal auf dem Schreibtisch testen, was eure MSQ so macht....

CU Carsten

chapy
Beiträge: 936
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#10 Beitragvon chapy » Mo Apr 01, 2019 7:24 pm

der motor hat am sonntag schon die ersten lebenszeichen von sich gegeben :roll:
mit dem signal,das vom zündsteuergerät kommt,kann man schon was machen.
nach ein paar groben grundeinstellungen und kleineren mechanischen korrekturen,
sprang er recht flott an und lief schon mal kurze zeit.
dafür das das ve table völlig daneben lag und die kaltstart und warmlaufparameter nur ne grobe richtung hatten.
aber ich bin guter dinge,mit ein wenig geduld und mehr zeit,ein setup zu finden.
mehr war in der kurzen zeit halt nicht drin.
wenn ich die zeit als maßstab nehme,die ich am anfang für einen erfolgreichen erststart bei mir benötigte,
war das sehr schnell :lol:

chapy
Beiträge: 936
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#11 Beitragvon chapy » Di Apr 02, 2019 8:09 pm

was mir ein wenig kopfzerbrechen bereitet,ist die zünd ecu.
die beiden drosselklappenschalter für leerlauf und volllast,
öffnen bzw schließen jeweils einen massekontakt sowohl an der LH-control unit,
sowie an der ignition control unit.
bestehen diese schalter noch und die anschlüße an der ignition control unit ?
ich habe da nicht so drauf geachtet.
da diese beiden kontakte an der ignition control unit,meiner meinung nach,etwas bewirken -
sollten sie auch vorhanden sein.
ansonsten könnte die ignition control unit evtl. nicht das machen,was man von ihr erwartet.
check das mal.
wäre blöd wenn die ignition control unit ohne diese kontakte in eine art notprogramm fällt.
dann nützt das ganze fuel only mapping nichts,wenn die zündung nicht sauber funktioniert.
ist zwar jetzt nur ne mutmaßung von mir,aber ne kontrolle schadet nichts.

chapy
Beiträge: 936
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#12 Beitragvon chapy » Do Apr 04, 2019 8:23 pm

ich habe mal ein wenig geforscht.

der leerlaufschalter hat folgende funktion:
bei geöffnetem kontakt ,also bei geöffneter DK,gibt die ezf-unit 10° zündwinkel hinzu (mehr frühzündung)
bei geschlossenem kontakt,nimmt sie 10°zündwinkel weg (weniger frühzündung)

der vollastschalter hat folgende funktion:
bei geöffnetem kontakt,unterhalb von wot,gibt sie sie 10°zündwinkel hinzu.
bei geschlossenem kontakt,bei wot,nimmt sie 10°zündwinkel weg (weniger frühzündung)

das grundkennfeld wird einmal durch einen codierstecker bestimmt.
man hat einmal den saugrohrdruck als lastachse und das triggersignal als rpm achse.

ohne diese schaltpunkte wird sehr wahrscheinlich nur das grundkennfeld ausgegeben.
dies paßt aber ohne die beiden schaltkorrekturen weder im leerlauf,noch bei vollast.

würde die ms2 ein triggersignal 100+1 verarbeiten können,
dann würde die ezf-unit entfallen.

so sehe ich aber nur eine chance,wenn diese schaltpunkte entweder noch bestehen,
oder wir sie auf anderen wegen generieren.
z.b. über 2 progrrammierbare outputs der ms.

also oli,wie sieht es aus zur zeit ?

Oli.
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 27, 2018 1:06 am

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#13 Beitragvon Oli. » Fr Apr 05, 2019 11:44 pm

Hallo Chapy. Ich Bin vor kurzem von Arbeit gekommen
und habe die Nachrichten gelesen.
Was ich alles von dir gelesen habe kann ich nur dazu sagren du bist ein Genie! So viele Kenntnisse.
Das Auto ist fertig: frisches Öl, Wasserkühler voll, 3 Batterie voll aufgeladen. Kann ich morgen vielleicht noch Sprit als Ersatz dazu holen. Falls du kommen kannst ich habe über Wochenende Zeit.

chapy
Beiträge: 936
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#14 Beitragvon chapy » Sa Apr 06, 2019 5:11 pm

hi oli,
ich habe mich halt mal durch das service manual durchgearbeitet.
je mehr infos man über das oem system hat,um so einfacher wird der umbau und abstimmung.
die ezf-unit arbeitet ja quasi autark,mit der lh-unit besteht ja nur eine freigabe.
die faktoren wie last,drehzahl,kühlwassertemperatur,leerlauf-und volllastkontakte,erhalten beide units parallel.
der aufbau der ezf-unit mit den beiden,per zahnriemen gekoppelten,4-fach verteiler ist schon ne interessante kontruktion.
da bei dir der oem tps-schalter gegen einen tps-sensor getauscht wurde,
müßen wir die beiden schaltpunkte über die programmierbaren ausgänge der ms simulieren.
klemme 4 von der ezf-unit wird bei geschlossener dk auf masse geschaltet.
klemme 17 von der ezf-unit wird bei wot auf masse geschaltet.
also such mal 2 freie digitale ausgänge an deiner ms2 raus.
die müßen wir mit klemme 4 + 17 der ezf-unit verbinden und entsprechend programmieren.
morgen nachmittag hätte ich evtl. zeit vorbei zu kommen.
verbindlich kann ich dir das aber erst gegen mittag sagen.

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 913
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: MS2 mit bestehendem Setup lauffähig oder neu erstellen?

#15 Beitragvon Dominik335i » Sa Apr 06, 2019 9:00 pm

Wow, Respekt vor dem Ergebnis. Ihr bringt den Motor echt noch zum Laufen ;-)

Aber blöde Frage: Wäre es nicht die sauberere Lösung ein stinknormales Triggerrad (36-1 o.ä.) zu verbauen und auch die Zündung über dei MS laufen zu lassen? Die EZF hört sich schon seeehr antik an :?

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)


Zurück zu „Anfänger helfen Anfängern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast