www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

prinzipelle Fragen Zündung und Beurteilung Schadensbild.

Für alle Anfängerfragen die so auftauchen und irgendwie auch immer wieder auftauchen. Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Forumsregeln
Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Nachricht
Autor
V12-Projekt
Beiträge: 1
Registriert: Fr Jun 02, 2017 8:30 am

prinzipelle Fragen Zündung und Beurteilung Schadensbild.

#1 Beitragvon V12-Projekt » Fr Jun 02, 2017 10:21 am

Hallo Zusammen,

erstmal prima, dass es dieses Forum gibt und Danke an die, die es pflegen. ich beschäftige mich schon lange mit dem Thema Megasquirt und lesen hier und in US Foren mit, kenne auch die Manuals von MS und TS.

Ich habe eine Frage zum Thema Zündung. ja, ich habe schon die Suchfunktion bemüht und viel gelesen - und wahrscheinlich Zuviel gelesen, wo vielleicht auch Quark dabei war deshalb hier noch mal eine konkrete Frage, damit ich sicher bin.

Kurz zum Projekt: ich verwende einen BMW V12 M70B50 im Motorsport und möchte diesen jetzt auf MS umbauen. Das soll schrittweise passieren, d.h. ich möchte zunächst nur die Zündung mit MS betreiben, derzeit sitzt auf dem Motor ein Vergaser.
Der Motor hat pro Seite einen Verteiler und eine Spule und dass soll auch zunächst so bleiben, d.h. ich möchte den Motor im Dual-Dizzy (Zwei Verteiler) Modus betreiben, ich benutze den VR-Geber der Kurbelwelle.

Die Steuerung ist eine neue KDFI 1.4 in der CINCH Variante.

Die verwendeten Zündspulen sind in den Anhängen zu sehen.

Nun zu meiner Fragen zu den Zündeinstellungen:

Ignition Input capture: rising edge oder falling edge

Spark Output: Going High oder Going low

Speziell Spark Outout ist sehr wichtig.

Ich habe Falling Edge und Going High gewählt.

Ist das so korrekt? siehe Ignition Settings im Anhang.


Ich habe mit der KdFI viel getestet und gelernt und einige Hürden genommen, jedoch nie einen Zündfunken hinbekommen. Das Signal vom VR-Geber ist sauber und die blauen LED von Spule A und B leuchten abwechselnd beim Orgeln.

Dann habe ich die beiden Spulen auf die Parallelausgänge der Zündsignale geschaltet und der Motor ist 3-4 mal auch angelaufen. Aus Lärmgründen konnte ich ihn nicht laufen lassen, und bin dafür gestern auf den Acker gefahren. Dort gab es wieder keinen Funken.

Später habe ich gesehen, dass die Lötstellen von Treiber (Transistor ) T1, T7. T2 und T8 heiß geworden sind, sie Foto.


Frage:

Was ist hier passiert, was habe ich falsch gemacht?

Sind die 3 Schaltvorgänge/ Umdrehung bei Dual Dizzy doch zuviel? ich habe das Projekt vorher mit Herrn Kastner besprochen.

In einem Artikel habe ich gelesen, das man 330Ohm Wiederstände verwenden soll. Kann mir jemand sagen, ob diese auf der K-Data Platine integriert sind?



Danke für eure Kommentare, ich bin im Moment ratlos. Gerne halte ich Euch auf dem Laufenden...


Gruß
Raphael
Dateianhänge
DSC_0637.jpg
DSC_0637.jpg (305.4 KiB) 1210 mal betrachtet
DSC_0642.jpg
verwendete Zündspule
DSC_0642.jpg (200.15 KiB) 1210 mal betrachtet
Igniton Settings.JPG
Zündeinstellungen
Igniton Settings.JPG (250.29 KiB) 1210 mal betrachtet
DSC_0641.jpg
verwendete Zündspule
DSC_0641.jpg (207.31 KiB) 1210 mal betrachtet

Zurück zu „Anfänger helfen Anfängern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste