www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

Nachricht
Autor
Hemi
Beiträge: 46
Alter: 39
Registriert: Sa Jan 05, 2008 9:44 pm

2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#1 Beitragvon Hemi » Mo Sep 14, 2020 10:10 pm

War nur so eine Idee von mir...
Zuletzt geändert von Hemi am Di Sep 22, 2020 2:59 pm, insgesamt 1-mal geändert.

tooly
Beiträge: 1019
Registriert: Do Aug 23, 2007 11:09 am
Wohnort: Hamburg

Re: 2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#2 Beitragvon tooly » So Sep 20, 2020 8:20 pm

geht es immer noch um den 850 :mrgreen: dann schau mal hier:
https://rusefi.com/forum/viewtopic.php?f=3&t=1749
die sind grade im bmw v12 wahn.

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 1004
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: 2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#3 Beitragvon Dominik335i » Mo Sep 21, 2020 8:56 am

Wow, anspruchsvolles Vorhaben :shock: Aber ich kann mir nicht helfen, zwei Steuergeräte waren doch eine Notlösungs-Krücke in den 90ern. Warum man sich das heutzutage noch freiwillig antut, erschließt sich mir nicht ganz.

Und warum möchtest du auf Biegen und Brechen eine Megasquirt einsetzen? Wäre nicht z.B. eine Maxxecu deutlich besser geeignet? 12 Zylinder vollsequentiell in einem Kästle ohne Gebastel?

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Hemi
Beiträge: 46
Alter: 39
Registriert: Sa Jan 05, 2008 9:44 pm

Re: 2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#4 Beitragvon Hemi » Mo Sep 21, 2020 12:41 pm

Hallo Dominik,

Dominik335i hat geschrieben:Wow, anspruchsvolles Vorhaben :shock:


Das ist einfacher, als man denkt. Die Schaltpläne sind doch offen, von dem Base-Board oder wie das Board auch heißt. Ich bin absolut kein Freund von diskreten Schaltungen, wenn es dafür fertige ICs gibt. Klar, ich könnte jetzt das orignale Board nehmen und den ganzen Rest (VR, Inj-Treiber, COP-Treiber und etc) "nachrüsten", wäre halt ein absolutes Chaos. Und so hat man eine sauber Schaltung.

Dominik335i hat geschrieben:Aber ich kann mir nicht helfen, zwei Steuergeräte waren doch eine Notlösungs-Krücke in den 90ern. Warum man sich das heutzutage noch freiwillig antut, erschließt sich mir nicht ganz.


Muss es nicht ;)
Zuletzt geändert von Hemi am Di Sep 22, 2020 3:00 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 1004
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: 2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#5 Beitragvon Dominik335i » Mo Sep 21, 2020 1:16 pm

Wenn die Maxxecu denn vollsequenziell einspritzen und zünden könnte... ich habe keine gefunden, die das kann.


https://www.maxxecu.com/ecu_compare

Die PRO?! Inkl. Lambda Controller, DBW, Bluetooth, EGT und weiß der Geier integriert.
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Hemi
Beiträge: 46
Alter: 39
Registriert: Sa Jan 05, 2008 9:44 pm

Re: 2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#6 Beitragvon Hemi » Mo Sep 21, 2020 1:25 pm

Sequential cylinders: 12
Wasted Spark max: 16
Ignition Outputs: 12

Mehr steht da nicht, es ist für mich nicht ersichtlich, dass sie sowohl Einspritzung als auch Zündung als vollseq kann...
Und der Preis mit 2k€ allein für die ECU, bzw. 2250€ mit einem Univeralkabelbaum. Ich komme mit ca. der Hälfte hin und Spaß am Basteln :)
Ist bestimmt eine sehr schöne Sache, wenn man es "quasi PnP" haben will.

EDIT: Keine MAF-Unterstützung, nur TPS und MAP.

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 1004
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: 2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#7 Beitragvon Dominik335i » Di Sep 22, 2020 9:30 am

Weshalb sollte man 12 Einspritztreiber vorsehen und dann kein vollsequentiell ermöglichen? :wink:

Bei einem Alltagsmotor mit so geringer Literleistung wie ein serienmäßiger M70, würde ich sowieso Speed Density fahren. MAF macht die Sache eher unnötig kompliziert. Eigene Erfahrung :wink:

Und vollsequentielle Zündung hat gegenüber Wasted Spark auch keine Vorteile, außer dass die Spulen nur halb so oft zünden und damit kühler laufen. Würde mich darauf nicht versteifen. Aber vielleicht sehe ich das Thema auch einfach nur viel zu pragmatisch... :mrgreen:

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Hemi
Beiträge: 46
Alter: 39
Registriert: Sa Jan 05, 2008 9:44 pm

Re: 2x R6 = 2x MS3, oder so ähnlich...

#8 Beitragvon Hemi » Di Sep 22, 2020 2:05 pm

Ich will NICHT über Sinn oder Unsinn oder "XYZ wäre besser" oder "braucht man nicht" diskutieren... Das gesamte Unterfangen ist eigentlich ein absoluter Schwachsinn, wenn man es genau nimmt...
Auch eine Megasquirt braucht man nicht, denn mit einer Motronic läuft die Maschine auch sehr gut. Und mit den digitalen HFM7 läuft sie auch wieder seidenweich.

Wir können uns sehr gern über Einstellungen/Parameter/tralala unterhalten, aber NICHT über das Ob und Wie.


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste