www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Entscheidungshilfe für C20XE / 45er ITB

Nachricht
Autor
Fossi
Beiträge: 2
Registriert: Do Mai 07, 2020 6:00 pm

Entscheidungshilfe für C20XE / 45er ITB

#1 Beitragvon Fossi » Do Mai 07, 2020 6:26 pm

Servus Leute,

Ich brauche eine kleine Entscheidungshilfe für mein Projekt/Umbau. Ich habe einen C20XE im Kadett C der im JAPAN Gemini-Style umgebaut wird.

Es soll nicht umsonst sein, aber je weniger es kostet um so glücklicher bin ich als Familienvater :-) also vielleicht geht das alles schon mit einer MS1 oder so ...

Ich möchte gerne wissen was ihr mir empfehlen würdet. Ich will den Sound von Webern hab aber schon Euro-2 eingetragen und somit bäh.
Mein Wunsch ist daher meine bereits beschaffte ITB alltagstauglich zu haben, AlphaN zu nutzen, und wenn möglich auch OBD2 per Modul einsetzen zu können (da günstigster weg für ein großes 10" Display mit Android).

Nach allem was ich gelesen habe (viel zu viel gelesen) geht das mit der einen oder anderen MegaSquirt / MicroSquirt (bitte keine KDFI). Darauf habe ich mich auch schon festgelegt, nur welche oder was?!

Aber egal, der Motor ist bis auf die Ansaugbrücke mit den 45er ITB (Jenvey Derivat) absolut origional und soll es auch bleiben, bisher Motronic 2.5 gewesen (keine kontaktlose Zündung).
Düsen, Benzindruckregler werde ich hierfür vmtl. tauschen ... und ich würde auch gerne die Verteilerklotz loswerden, ist aber kein muss. Sensoren sind alle original Bosch, aber je weniger desto glücklicher bin ich.

Auch die Option des AutoTunes wäre echt toll...

Schlagt mich falls das schon hundertmale gefragt wurde, aber sagt mir dan wo ich das wieder nachlesen kann. Ich finde nichts passendes oder bin echt schon dummgelesen :-)

Benutzeravatar
Andy601
Beiträge: 190
Registriert: Mo Nov 25, 2013 6:19 pm
Wohnort: bei DD
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe für C20XE / 45er ITB

#2 Beitragvon Andy601 » Do Mai 07, 2020 6:44 pm

Fahrzeuge bis Baujahr 90 oder 91 kann man auch wieder zurück schlüsseln. Das Problem ist eher, wer trägt eine ITB ohne Gutachten ein. Deswegen fahren viele ja die Dbilas.

Für ein Display brauchst du kein OBD, das geht auch über USB oder Blauzaun.
AH-Motorsport.de

Kadett GSi 16V Turbo, UMC1, E85, Motor Stock C20XE, 489PS/559Nm

albiek
Beiträge: 121
Registriert: Di Jul 12, 2016 8:05 am

Re: Entscheidungshilfe für C20XE / 45er ITB

#3 Beitragvon albiek » Do Mai 07, 2020 11:07 pm

OBD2-tauglich wirst du das Fahrzeug mit MS1 bzw. MS2 nicht bekommen. Mir sind zumindest keine einfachen Lösungen bekannt. Da muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen, wenn man das Feature will. Viele Displays kommunizieren auch über CAN, was die MS2 kann. Hier ist zum Beispiel das Display von CANchecked zu nennen.

Fossi
Beiträge: 2
Registriert: Do Mai 07, 2020 6:00 pm

Re: Entscheidungshilfe für C20XE / 45er ITB

#4 Beitragvon Fossi » Fr Mai 08, 2020 6:06 pm

Vielen Dank für die ersten Infos.

Zurückschlüsseln ist ja kein Problem, aber dann verliere ich die grüne Plakette und H-Kennzeichen bei dem Umbau kann ich ohnehin vergessen.
Die Eintragung wird nicht einfach, schon gar nicht wenn es keine dbilas ist. Aber ich will damit auch Oldtimer-Rallyes und kleinere Slalom fahren
und da brauch ich einen Wagenpass - was wieder andere Möglichkeiten ergibt.

Ja, 45er Weber sind ein Option. Die bekommt man aber an einem Kadett C mit C20XE noch viel weniger eingetragen. Es sei denn jemand hat mir ein passendes Gutachten für das ich nicht 500 Euro zahlen soll (ebenfalls dbilas).

Im Moment fahre ich mit dem Auto nur zu Veranstaltungen mit 07er Nummer und wieder zurück. ich will damit aber auch mal, wie mit meinen normalen Oldtimern, im Alltag unterwegs sein können ohne Veranstaltungsziel. Und ja, cih halte mich streng an die 07er Vorgaben (denn ich habe das Schild schon verdammt lange und mehrere Autos darauf, ihr wisst was ich meine).

Übrigens ist die Idee wegen OBD 2 dadurch entstanden, dass ich dies auf meinem Doppeldin-Autoradio-Display einblenden könnte (Android 8.0 Radio für nur 150 Euro anstelle 400 für CanChecked oder andere Displays).
Wie gesagt, das ist kein normaler Kadett C, sondern JAPAN Isuzu Gemini Style.

Habe vom MSLabs CAN Wideband Module gehört, das soll ja OBD2 unterstützen - oder ist das falsch? https://trackspeedengineering.com/files/Instructions%20for%20the%20CAN%20Wideband%20Module%20104.pdf

Aktuell fahre ich den Umbau mit der Motronic 2.5 und einem Ibääh-Chip, muss aber eine Airbox mit 69mm Einlass wegen dem Serien-LMM verwenden. Nur Motronic 2.5 unterstützt nur ALDL8192/GM und kein OBD2, ermöglicht leider auch keine Alpha-N-Steuerung (außer für 800 Euro über dbilas). Ich möchte auch nicht Nockenwelle & Co. umbauen auf Motronic 2.8 nur damit ich kontaktlose Zündung und PnP-KDFI verwenden kann. Der schmale Zahnriemen gefällt mir halt besser :-D

Also, einfach gefragt:

Kann ich das MSLabs CAN Wideband Module an die MS-V1 oder MS-V2 anschließen, habe ich dann AlphaN und Sequentielle Einspritzung für meine ITB und kann ich da die Selbstlernfunktion der Software einsetzen/aktivieren?

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2324
Alter: 100
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe für C20XE / 45er ITB

#5 Beitragvon Alfagta » Sa Mai 09, 2020 6:35 pm

Was genau verstehst du unter OBD 2 ?
Zugang via obd stecker zum Steuergerät?
Das geht mit keiner megasquirt.

Ms2,3 hat can bus, aber kein OBD kompatibles Protokoll.

Für was brauchst du das? Abgasteest?

Der Lambda Controller in deinem Link hat imho kein OBD can protokoll.
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

Benutzeravatar
Andy601
Beiträge: 190
Registriert: Mo Nov 25, 2013 6:19 pm
Wohnort: bei DD
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe für C20XE / 45er ITB

#6 Beitragvon Andy601 » Sa Mai 09, 2020 7:38 pm

hat er ja geschrieben, sein Autoradio kann Daten aus dem OBD anzeigen.

Ich versteh das ganze Vorhaben nicht, ITB schon besorgt, obwohl TÜV fraglich und dann noch OBD.

Selbst mit Lexmaul, Nocke und ordentlichen Fächer/Auspuff gehen beim XE über 200PS und da hat man mindestens EU1, mit 200 Zeller geht sicher auch Euro2.
AH-Motorsport.de

Kadett GSi 16V Turbo, UMC1, E85, Motor Stock C20XE, 489PS/559Nm


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste