www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Onboard RD350 Microsquirt

Nachricht
Autor
MK
Beiträge: 600
Registriert: Sa Mär 10, 2007 6:44 pm
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Onboard RD350 Microsquirt

#1 Beitragvon MK » Sa Feb 29, 2020 7:03 pm

Hier mal ein bisschen Onboard von meiner EFI RD350.
Speziell der untere Lastbereich ist stark optimiert z.b. mit extrem wenig Vorzündung plus hohe AFR.

https://youtu.be/MEdnsjPhVSY

https://youtu.be/AYojQfwG13M
Ciao
Martin
----------------
RD350YPVS, Microsquirt, AlphaN

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 735
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Onboard RD350 Microsquirt

#2 Beitragvon el-hardo » So Mär 01, 2020 10:36 am

Läuft der Apparat denn wesentlich besser mit EFI?

Ich hab auch eine TDR 250 und würde gar nicht drauf kommen etwas daran zu ändern. Läuft soweit ganz gut, wenn man unter 2000 m.ü.n.N. bleibt
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

chapy
Beiträge: 1031
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Onboard RD350 Microsquirt

#3 Beitragvon chapy » So Mär 01, 2020 4:52 pm

da hab ich doch gleich wieder den castrolgeruch in der nase :lol:
sind die anzeigen für li und re abgastemperatur ?
coole sache bei der rängdäng.

Daniel26
Beiträge: 136
Registriert: Mi Sep 05, 2012 3:02 pm

Re: Onboard RD350 Microsquirt

#4 Beitragvon Daniel26 » Di Mär 03, 2020 9:09 am

Wie löst du das eigentlich mit der Schmierung? Läuft die immer noch auf Getrenntschierung oder fährst du Mischung? Wenn letzteres: Was sagen die Düsen dazu? :)

MK
Beiträge: 600
Registriert: Sa Mär 10, 2007 6:44 pm
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Onboard RD350 Microsquirt

#5 Beitragvon MK » Do Mär 05, 2020 7:08 pm

Das "besser" muss man differenziert sehen.
Original und nix dran gebastelt läuft die auch gut. Nur so fährt keiner, weil da hast halt nur so 45-50 Pferde beisammen.
Und sobald man mit anderem Auspuff/Vergaser/Verdichtung, Zylinderbearbeitung usw. bei geht laufen die untenrum wie ein Sack Nüsse.

Im Vergleich dazu läuft das jetzt Untenrum natürlich viel besser. Liegt aber daran, dass viele viele Abstimmungsfahrten drin stecken.
Bei gleichem Aufwand & Diagnostik hätte man das ggf auch mit einem Vergaser erreicht.

Bzgl der Höhen-Kompensation such mal hier im Forum nach barocorr. Da findest Du reichlich von meinen Erfahrungen dazu. In a Nutshell: Bei AlphaN ist die kompletter Mist, außer man verwendet abartig hohe Korrekturwerte, so dass die effektive PW sich so ändert, wie Du sie haben willst. Dazu habe ich mir einen Messaufbau mit Spritze für Unterdruck und Stim gebaut um "Höhe" zu simulieren.
In unseren Breiten (Harz mit max 700m) tut das jetzt.

Die Anzeigen sind Abgastemperatur, aber da kaum Leistung abgefordert wurde, sind die recht niedrig geblieben.

Das Möpi fährt seit >10 Jahren Gemisch (1:40 mit Shell Racing M auf Rhizinusbasis). Das hat den einfachen Grund, dass man so nur eine Spritsorte für alle 2T im Haus hat und den "übrigen" Sprit vom Rennmöpi in der Straßenmaschine verfahren kann.
Bislang gab es keine Probleme mit den Düsen.
Ciao
Martin
----------------
RD350YPVS, Microsquirt, AlphaN

gravedigger
Beiträge: 1362
Registriert: Mo Okt 01, 2007 7:31 pm
Wohnort: Augsburg

Re: Onboard RD350 Microsquirt

#6 Beitragvon gravedigger » Fr Mär 27, 2020 5:38 pm

was fährst du für eine firmware an der microsquirt?
ich hab an einer kiste die 3.3.2 und an der anderen die 3.4.x. und kann mit der 3.4.x den zündzeitpunkt nicht verstellen.
ich steuere die normale VAPE CDI mit der MS an.
motor ist kpl. cnc gefräst mit simonini flying zylinder und 260ccm
bei dem ding will ich auch mal hybrid alpha-N mit einem zweiten map sensor testen.
Dateianhänge
servi7.jpg
(106.14 KiB) Noch nie heruntergeladen
servi6.jpg
(135.03 KiB) Noch nie heruntergeladen
servi1.jpg
(112.73 KiB) Noch nie heruntergeladen
VW Käfer - TYP4 2.4l - MS2 V3Board - MS Extra 2.x Einzeldrosselklappen Alpha-N- Innovate LC1
Lambretta Li TS1 - 0.23l - Microsquirt V3 - MS Extra 3.3.2 - Alpha-N Knödler Lambda
Serveta SX200 TS1 0.24l Microsquirt V3 MS Extra 3.3.4 LMM Spartan Lambda

OW1000
Beiträge: 1
Registriert: Di Aug 18, 2020 2:44 pm

Re: Onboard RD350 Microsquirt

#7 Beitragvon OW1000 » Di Aug 18, 2020 2:47 pm

Hi,

kannst du etwas dazu sagen wie die Kraftstoffversorgung bei dir funktioniert? Nutzt du eine in Line Pumpe mit Druckregelventil? Falls ja, hast du einen zusätzlichen Rücklauf an den Tank angebracht?

Viele Grüße
Oliver


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste