www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

Nachricht
Autor
M2Tim
Beiträge: 230
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#1 Beitragvon M2Tim » Di Jan 15, 2019 11:36 am

Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Steuergerät um meinen 1.8er Motor zu befeuern. Da ich mit Tunerstudio mittlerweile ganz gut vertraut bin möchte ich Softwaretechnisch dabei bleiben.
Hardwaremäßig dachte ich anfangs an eine MS3 mit MS3x-Erweiterung und hab das Netz nach Angeboten durchsucht.
Jetzt bin ich aber in der Zwischenzeit auf viele Alternativen gestoßen und frage mich, was ich schlussendlich nehmen sollte.
Das sind erstmal meine grundlegenden Anforderungen:
4x sequentiell fuel (1050ccm)
4x sequentiell spark (LS3-Zündspulen)
VVT
TPS
Kurbelwellensensor
Nockenwellensensor
Mapsensor bis relativ 2,5 bar
Wassertemperatur
Öltemperatur ggf. Öldruck
4x Abgastemperatur
ggf. Turboladerdrehzahl (Borgwarner)
Boost Control
Launch Control
Mapswitch für 2 Ladedrücke
Tractioncontrol und Wheelspeed wäre nice

Um mal kurz zu zeigen auf welche Möglichkeiten ich bis jetzt gestoßen bin:
MS3+MS3x (No-limits hat sie nicht mehr im Angebot) http://www.scheepers-motorsport.com/art ... nsion.html
Fenixecu F44 (ich hatte russisch in der Schule ...): https://www.megasquirt.fr/calculateurs/ ... sceau.html
MSLabs Basic MS3: https://sps-motorsportshop.com/teilesho ... 5-kit?c=67

Kann mir jemand bei der Entscheidung helfen?
Aus Preisgründen tendiere ich momentan zur MSLabs MS3. Die ist zwar so teuer wie eine MS3Pro Evo in den Staaten aber da würde ja auch noch eine Stange an Kohle für Steuern,Zoll,Versand drauf kommen ...
Bzw. gäbe es noch die Alternative in Holland zu kaufen: http://www.jfetech.nl/epages/080402.sf/ ... ops/080402
Oder eine MS3+MS3x in Spanien: http://www.piratamotor.com/en/engine-ma ... quirt-3-v3
Mazda Miata 1.6l Turbo mit UMC2
Tunerstudio v3.0.16
Firmware 3.4.2

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 920
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#2 Beitragvon Dominik335i » Di Jan 15, 2019 12:13 pm

Was spricht gegen eine Ecumaster EMU Classic?
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

Acki
Beiträge: 2663
Alter: 35
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#3 Beitragvon Acki » Di Jan 15, 2019 3:43 pm

MaxxECU halte ich aktuell für die einzige Alternative (wobei ich selbst mehr Richtung 8 Zylinder aktuell schaue).
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 920
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#4 Beitragvon Dominik335i » Di Jan 15, 2019 4:36 pm

Acki hat geschrieben:MaxxECU halte ich aktuell für die einzige Alternative (wobei ich selbst mehr Richtung 8 Zylinder aktuell schaue).


Ist das ein MS3 Klon und kompatibel mit msextra-Firmware und Tunerstudio?
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

Zaphod
Beiträge: 91
Registriert: Fr Aug 13, 2010 9:27 am

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#5 Beitragvon Zaphod » Mi Jan 16, 2019 8:15 am

Die MSlabs MS3 ist aber halt schon gleich PLug and play am MX-5, im Gegensatz zu den anderen.

Ich kann die Produkte von Dimitris nur empfehlen...
fun is not a straight line

Bild

Sven

http://miata.cardomain.com/id/svenmx5
NB-1998-1,9VVT swap - EFR 6258 Turbo@ 1,2bar

M2Tim
Beiträge: 230
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#6 Beitragvon M2Tim » Mi Jan 16, 2019 11:01 am

Also, auf die Ecumaster habe ich schon mal geschielt. Aber ich halte halt irgendwie am Tunerstudio und dem MLV fest. Darin hab ich einigermaßen Erfahrung und die community in D sowie US ist einfach sehr sehr groß.
Die Beschreibung der MaxxECU ist recht oberflächlich und ich kann nicht so wirklich rausfinden in wie weit da programmable outputs usw. sind. Dazu sieht die Software irgendwie nach gaming aus.

Ich sehe die MS-Labs tatsächlich als Alternative aber ob sie den Mehrpreis von knapp 300€ zur MS3+MS3x rechtfertigt, muss ich noch recherchieren.

Eine P&P-Lösung ist für mich übrigens auch garnicht vorgesehen, da ich kein einziges der alten vermoderten Kabel und Stecker mehr in der Kiste haben will.
Ich hatte in der Vergangenheit so viele Verbindungsprobleme und musste einzelne Kabel neu verlegenl, dass ich mich dazu entschlossen habe, bis auf Beleuchtung und so Kram alles neu zu machen. Also einen komplett eigenständigen Motorkabelbaum.
Mazda Miata 1.6l Turbo mit UMC2
Tunerstudio v3.0.16
Firmware 3.4.2

Acki
Beiträge: 2663
Alter: 35
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#7 Beitragvon Acki » Mi Jan 16, 2019 11:22 am

Die MaxxEcu hat nicht mit MS zu tun soweit ich weiß.

MaxxECU SPORT outputs

6 peak/hold injector outputs. 1-2 high or low impedance injectors per output. 8A per output
6 ignition outputs. 5V signal to drive ignition modules, CDI units or coils
7 outputs for extra features. Can be used to control virtually anything. Fuel pumps, idle control, boost solenoids, nitrous, shift lights, fans, warning lights, etc. GPO 1-5 (2A), GPO 8 (5A), GPO 9 (2A)
2 extra motor outputs (e.g E-Throttle). GPO 11,12 (2A)

http://www.maxxecu.com/products/sport

Weiß ja nicht welche Infos genau fehlen.
Die Oberfläche ist in der Tat unerwartet frisch.
Halt mal kein 90er Jahre Windows 3.1 chique.
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

M2Tim
Beiträge: 230
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#8 Beitragvon M2Tim » Mi Jan 16, 2019 12:54 pm

OKOK, habs Dropdown-Menü nicht gesehen. :roll:

Scheint ja ansatzweise vergleichbar mit der MS3 zu sein. Der Prozessor ist um Welten schneller. Lambda 4.9 ist auch schon integriert ... mhhh
Mazda Miata 1.6l Turbo mit UMC2
Tunerstudio v3.0.16
Firmware 3.4.2

tooly
Beiträge: 1000
Registriert: Do Aug 23, 2007 11:09 am
Wohnort: Hamburg

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#9 Beitragvon tooly » Mi Jan 16, 2019 1:11 pm

ich find auch das die MSLabs Basic MS3 recht gut aussieht.

tooly
Beiträge: 1000
Registriert: Do Aug 23, 2007 11:09 am
Wohnort: Hamburg

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#10 Beitragvon tooly » Mi Jan 16, 2019 4:39 pm

vielleicht ist das auch was für dich. ist auch über tunerstudio bedienbar.
https://speeduino.com/shop/index.php?id ... er=product

M2Tim
Beiträge: 230
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#11 Beitragvon M2Tim » Do Jan 17, 2019 2:26 pm

Das speeduino ist auch im Miata-Forum schonmal aufgeploppt. Ich glaube auch, dass es für meinen alten Motor und meine Anforderung perfekt/auseichend gewesen wäre aber jetzt würde die Speeduino nicht mehr reichen. :roll:

Ich versuche derzeit Stück für Stück dieses F44 zu übersetzen ... https://www.megasquirt.fr/calculateurs/ ... sceau.html
Mazda Miata 1.6l Turbo mit UMC2
Tunerstudio v3.0.16
Firmware 3.4.2

M2Tim
Beiträge: 230
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#12 Beitragvon M2Tim » Do Jan 17, 2019 6:26 pm

Ich habe heute Antwort von SPS bekommen, dass die MS3Basic nur P&P erhältlich ist.
Darauf habe ich aber keine Lust bzw. fehlen mir auch die Stecker dafür.

Es läuft also eher auf eine MS3X hinaus. Eine ProEvo wäre ja sicher ganz toll aber die bieten für 300€ mehr nun nicht so viel mehr (zumindest was ich brauche) ...
Schau mir aber trotzdem die Ecumaster nochmal genauer an. Auch von der Software her.

Aber es ist definitv Wahnsinn was es mittlerweile für Möglichkeiten neben der eigentlichen Megasquirt gibt.
Mazda Miata 1.6l Turbo mit UMC2
Tunerstudio v3.0.16
Firmware 3.4.2

Acki
Beiträge: 2663
Alter: 35
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#13 Beitragvon Acki » Fr Jan 18, 2019 10:43 am

Ja dadurch das die MS3 auch 4 stellig kostet ergeben sich schon ganz andere Möglichkeiten und man wählt halt auch anders aus.
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 920
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#14 Beitragvon Dominik335i » Fr Jan 18, 2019 11:13 am

Ich persönlich finde es sehr schade, dass die Megasquirt für anspruchsvolle Anwendungen kommerziell komplett abgehängt ist. Rein hardwareseitig bringt eine Ecumaster EMU Classic fast die gleichen Umfänge mit wie eine MS3Pro. Und das zu einem deutlich attraktiveren Preis.

Die "klassische" MS3x ist doch mittlerweile ein schlechter Witz. Dieser Brotkasten mit den schäbigen Sub-D Anschlüssen ist doch in Zeiten gekapselter Gehäuse eigentlich schon peinlich. Die Amis graben sich gerade ihr eigenes Wasser ab, in absehbarer Zeit wird, selbst für einfache Anwendungen, kein Mensch mehr eine MS2 kaufen. Schade für die tolle Community und die geniale Bedienung via Tunerstudi und MLV :-(

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

chapy
Beiträge: 942
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Megasquirt 3 und die Alternativen/Derivate/Ableger

#15 Beitragvon chapy » Fr Jan 18, 2019 11:47 am

Die Firmenpolitik kann/ muss ich nicht verstehen :!: :?:
Wenn man mal zurück schaut wie alles begann.
Mittlerweile scheint das grosse P rofit zu regieren.
Ohne die geniale bedien-/analysesoftware TS/MLV
wären sie mmn nicht dort wo sie sind.


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste