www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 970
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#1 Beitragvon Dominik335i » Mi Nov 14, 2018 1:57 pm

Hallo zusammen,

ein Kumpel möchte sich eine Leerlaufregelung über einen verstellbaren Endanschlag der Drosselklappe bauen.

Die gängigen IAC Steppermotoren öffnen/schließen nur den Querschnitt eines Luftkanals, sind also quasi kraftfrei, richtig? Glaubt ihr (eigene Erfahrungen), dass so ein Teil auch als Endanschlag einer Einzeldrosselanlage gegen die Schließfederkraft funktionieren würde? Oder kennt ihr andere (Automotive-, nicht Modellbau-) Steppermotoren, die dafür geeignet sein könnten?

Gruß
Dominik

So ein Teil meine ich:

Bild
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

suzuki90
Beiträge: 917
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#2 Beitragvon suzuki90 » Do Nov 15, 2018 10:34 am

Genau an dem gleichen Thema arbeite ich auch schon. Allerdings mach ich es jetzt vermutlich mit einem prop Magnetkopf, also ein linearer Magnetantrieb.
Ich habe allerdings auch neulich einen Stepper Motor in der Hand gehabt, der das von der Kraft her könnte.
Mit einem spindelgetriebe eben.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 970
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#3 Beitragvon Dominik335i » Do Nov 15, 2018 11:19 am

Das klingt interessant ;-)

Hast du Infos zu dem Stepper? Zur Not würde vermutlich auch ein Ein/Aus-Steller (ähnlich Fast Idle Solenoid) tun. Gäbe es dafür einen passenden Aktor?
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

azmartin
Beiträge: 231
Alter: 40
Registriert: Mi Sep 17, 2014 11:50 am
Wohnort: 64342 Seeheim-Jugenheim

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#4 Beitragvon azmartin » Do Nov 15, 2018 12:21 pm

Vielleicht hilft euch ein Leuchtweitenstellmotor
Erprobungsfahrzeug: Polo 86c Coupe 1.3 8V ITB
Wiechmann Rennsport - wire.racing
Vertrieb, Beratung, Abstimmung von und mit MS2 / MS3 Steuergeräten

Jack-Lee
Beiträge: 699
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#5 Beitragvon Jack-Lee » Do Nov 15, 2018 2:34 pm

Hatte dazu auch mal einen Thread aufgemacht. Leider kam da auch nicht viel zusammen was sinnvoll umsetzbar wäre.
Servomotoren aus dem Modellbaubereich würden gehen, deren Ansteuerung ist aber nicht ohne.

suzuki90
Beiträge: 917
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#6 Beitragvon suzuki90 » Do Nov 15, 2018 5:04 pm

Ich frag morgen mal nach. Mein Kollege arbeitet damit.
Was sind denn die Vorgaben um den sinnvoll mit der ms steuern zu können?

Ansonsten kann ich eben anbieten, dass mit einem Magnetkopf zu lösen. Ich hab die früher mal beruflich entwickelt. Mach zwar jetzt bisschen was anderes aber die Teile haben wir in Serie und ich kann mir da einfach was passend wickeln.
Die kleinen machen ca 1,5 mm hub mit ca 25 N, die großen bis 3 mm Hub und knapp 50 N. Damit kann man quasi gut einen Drosselklappen Anschlag bauen. Die Teile werden per pwm angesteuert, können also mit der Standard idle Funktion verwendet werden und man hat so quasi die Chance, den Leerlaufanschlag bis zu 3 mm zu bewegen.
Ausgelegt ist das ganze als prop Stufe, somit konstante Kraft über den hub. Da lässt sich quasi gegen eine Feder das ganze schön linear mit pwm bewegen. (die Feder ist ja schon vorhanden)
So mach ich das jetzt bei den ITBs, da kann ich nämlich den großen bypass, der alle Zylinder mit dem Leerlaufventil verbindet wieder raus schmeißen und den Leerlauf direkt über die Drosselklappe machen.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#7 Beitragvon Maren » Do Nov 15, 2018 7:17 pm

Jack-Lee hat geschrieben:Hatte dazu auch mal einen Thread aufgemacht. Leider kam da auch nicht viel zusammen was sinnvoll umsetzbar wäre.
Servomotoren aus dem Modellbaubereich würden gehen, deren Ansteuerung ist aber nicht ohne.


Das ist eigentlich sogar ziemlich einfach. 5V-Rechtecksignal mit 50Hz, Pulsweite des positiven Puls zwischen 1-2ms. Jeder Arduino-Klon für 1,50€ reicht aus, um ein x-beliebiges Signal von der MS zu erfassen und in das Servo-Ansteuersignal zu transformieren.
Wesentlich komplexer dürfte die Beschaffung eines geeigneten, wasserdichten Typs sein ;)

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 970
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#8 Beitragvon Dominik335i » Do Nov 15, 2018 7:55 pm

Ich weiß nicht. Irgendwie sträube ich mich dagegen, "Bastellösungen" einzubauen. So ein vorhandenes Automotive Teil ist wassergeschützt, hat nen ordentlichen Stecker, ist temperaturbeständig usw.

Hat denn wirklich niemand so einen IAC Stepper Motor ausprobiert? Irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, dass der nicht die minimale Kraft aufbringen kann, um die Drosselklappe in der kurzen Warmlaufphase nen Millimeter zu öffnen... :shock:

Gruß
Dominik

EDIT: Hier gibts paar Kennwerte von diesen IACs. Keine Ahnung, ob die China-Seite realistische Daten angibt. Aber 20N (2kg) sollten ja wohl dicke langen, ob die Drosselklappen minimal aufzudrücken...
http://www.gasgoo.com/showroom/wzdilly/ ... 28532.html

Bild
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 698
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#9 Beitragvon el-hardo » Do Nov 15, 2018 8:33 pm

So ohne Weiteres würde ich das nicht sagen. Ich habe (für eine andere Anwendung) mal meine Drosselklappen-Öffnungskraft gemessen. Sie lag bei um die 2,5kg inkl. Reibung bei laufendem Motor.
Habe dann einen Motor genommen der 3,5kg kann und der packt das so gerade.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Beemchen
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 25, 2012 11:14 am

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#10 Beitragvon Beemchen » Do Nov 15, 2018 10:01 pm

Schau dir den Steppermotor der Triumph Daytona 675 mal an,der betätigt die Drosselklappen und den kanns du befestigen mit 2 Schrauben und ich würde sagen der funktioniert über eine Spindel,ob er über 5V geregelt wird weiss ich leider nicht . Gruss Beemchen

suzuki90
Beiträge: 917
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#11 Beitragvon suzuki90 » Fr Nov 16, 2018 1:14 am

Dominik335i hat geschrieben:Ich weiß nicht. Irgendwie sträube ich mich dagegen, "Bastellösungen" einzubauen. So ein vorhandenes Automotive Teil ist wassergeschützt, hat nen ordentlichen Stecker, ist temperaturbeständig usw.


Naja, meine. Lösung ist ein Automotive Teil, wasserfest, hat eine automotive Stecker (willst daten vom salzsprühnebe Test?)
Denke da schon ähnlich, sehe nur die Möglichkeiten mit ms2/3 und einem Elektromagnet als schöner im Vergleich zu dem Stepper Motor.
Was ist denn mit den ganzen VW Systemen? Aus dem alten Polo 6N usw...
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Jack-Lee
Beiträge: 699
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#12 Beitragvon Jack-Lee » Fr Nov 16, 2018 12:39 pm

Wenn man nicht "mal eben fix" nen Ardunio programmieren kann, IST es schwer. Den Servo zu finden hingegen fand ich einfach.. Da hab ich sogar welche da.

Ich hab mir einfach mit nem Zusatzluftschieber geholfen. Das hat deutlich besser funktioniert als gedacht.

chapy
Beiträge: 1013
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#13 Beitragvon chapy » Fr Nov 16, 2018 7:27 pm

warum nicht einfach 4x4mm schläuche von den ansaugstutzen zu einem sammler,dazwischen rückschlagventile.
den abgang vom sammler mittels eines n75 ventils steuern ?

gtr-tobi
Beiträge: 256
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#14 Beitragvon gtr-tobi » Sa Nov 17, 2018 3:21 pm

Wenn der Motor weiter außen am Hebel der Drosselklappe drückt sollte das doch gehen oder?
Dann kann er mit viel Verstellweg eine kleine Öffnung machen...
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

Acki
Beiträge: 2677
Alter: 36
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Leerlaufregelung über DK-Anschlag per Stepper-Motor realisierbar?

#15 Beitragvon Acki » So Nov 18, 2018 8:23 am

Die ganzen alten Bosch Mono Jetronic haben so Stepper Motoren. Mir gefällt die Lösung auch besser als Schläuche und Ventil.
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste