www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Nachricht
Autor
Maren
Beiträge: 329
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: Ruhrpott (Herne)
Kontaktdaten:

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#31 Beitragvon Maren » Mo Okt 01, 2018 8:37 pm

albiek hat geschrieben:Das Problem ist, dass viele moderne Serienturbos mit integriertem Krümmer daher kommen und dadurch nicht nutzbar sind.


Vom Toyota Yaris gab es mal eine limitierte Auflage mit TRD Turbo-Umbau. Da wurde ein kleiner IHI verwendet, der definitiv nicht einteilig mit dem Krümmer war. Der Motor hatte aber auch nur 1,5l und 150PS mit dem Turbo - vielleicht ist der Lader wiederum zu klein?
Viele Grüße
Maren


Toyota MR2 Twin Cam, Typ AW11, MKB 4A-GE, 1.6L 16V, CAT cams 260°/252°, 9mm/8.5mm Hub, AISIN 3155cc Inj., 36-1, VW-Hall-Sensor, Mongoose ESD, Mini-MS mit MS2.

suzuki90
Beiträge: 857
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#32 Beitragvon suzuki90 » Di Okt 02, 2018 9:19 am

Wir sind mal auf dem 1.6er MX5 einen Saab Turbo gefahren. Garrett. (Müsste Saab 9000 gewesen sein)
Der hatte definitiv ein top ansprechverhalten. war vor 3000 U/min bei 1 bar. Dafür oben raus etwas mau. Mehr wie 1 bar konnte man den nicht fahren. Müsste aber über 200 PS gewesen sein.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

albiek
Beiträge: 77
Registriert: Di Jul 12, 2016 8:05 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#33 Beitragvon albiek » Di Okt 02, 2018 4:48 pm

Vielleicht findest du auch was passendes bei Mitsubishi: Mhi TD04 oder TD05

RRalf
Beiträge: 51
Registriert: Mo Okt 23, 2017 3:00 pm

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#34 Beitragvon RRalf » Di Okt 02, 2018 5:09 pm

albiek hat geschrieben:Vielleicht findest du auch was passendes bei Mitsubishi: Mhi TD04 oder TD05


Genau daran hab ich bei der Leistungsangabe auch gerade gedacht - TD04 16/18/19T.
Verbaut in älteren Volvo und Saab, oder auch Subaru.
Gibs originale gebrauchte recht günstig, aber auch sehr billige Nachbauten. Und Upgradefähig.

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 920
Alter: 38
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#35 Beitragvon Luheuser » Do Okt 04, 2018 9:26 am

vom Mini Cooper R56... Twinscroll, K04 und von 174ps bis 218Ps in Serie (je nach Lader)


So ein Lader fährt ein Kumpel am Renault R5 GT Turbo, färht echt richtig gut, :mrgreen:


Krümmer muss natürlich entsprechend gebaut werden! ;-)
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo


Run with:
MS3 oelprinz
Vollsequentiell, 4fach AGT über CAN,

TS:v2.5.05

ostpol76
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 16, 2018 1:11 pm

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#36 Beitragvon ostpol76 » Fr Nov 16, 2018 3:00 pm

M.i.G. hat geschrieben:And now, something completly different....

* Kopf neu, CNC bearbeitet, Stage 3 mit größeren Ventilen (Burton Power)
* Kent Cams 270° Nockenwellenkit (Nockenwelle, Federn, Hydros)
* Kent Cams einstellbares Nockenwellenrad
* Roller Rocker Arms (Harland Sharp)
* ARP Stehbolzen
* Cometic MLS Kopfdichtung

Alles richtig eingebaut und eingestellt nach vorgabe.
Öl rein, starten.... läuft gut.
...


Hallo Benedikt

ich habe mich extra wegen deinem interessanten Projekt hier im Forum angemeldet, da ich eigentlich genau das selbe Vorhaben habe wie du.
Ich habe einen Caterham Super Seven mit dem CVH 1.6L Turbo Motor. Bei meinem Motor ist etwas speziell, dass das Inlet wegen Platzmangel vom Sauger stammt.

CVH Caterham 1.jpg
(3.83 MiB) Noch nie heruntergeladen


CVH Caterham 2.jpg
(3.64 MiB) Noch nie heruntergeladen


Zuerst mal, wie zufrieden bist du mit deinem gewählten Komponenten. Würdest du es wieder so machen? Ich werde auch den Zylinderkopf von Burton Power bestellen. Wie ist deine Erfahrung mit Burton Power.


Ich habe nun den Motor ausgebaut und habe vor folgendes zu machen:

1. Zylinder honen auf +1mm Übermass für Accralite Forged Piston (Welche Kolben hast du verbaut?)

2. Kurbelwelle mit Schwungrad fein wuchten. Evtl. leichteres Schwungrad.

3. H-Pleuel von Farndon EN24V. (Hast du auch H-Pleuel?)

4. Zylinderkopf Stage 3 von Burtonpower

5. ARP Stehbolzen, wie du verbaut hast.

6. Kopfdichtung für 8.0:1 Kompression.

7. Einstellbares Nockenwellenrad

8. Nockenwelle. Bist du zufrieden mit der Nockenwelle. Ich nehme an du hast die Kent Nockenwelle von Burton.

9. Roller Rocker Arms, wie du verbaut hast.


Ich werde das Ganze auf elektronische Benzineinspritzung und Zündung "umbauen". Ich habe vor das Inlet vom EFI zu benutzen, wenn es der Platz hergibt. Das erspart mir das Problem mit den Einspritzdüsen und den Zylinderkopfeinlässen.

Beim Turbo bin ich mir noch nicht sicher was ich machen soll. Hier muss ich aber unbedingt etwas ändern, weil mich das Turboloch am meisten stört.
Es ist ein Custom Garret Turbolader mit einer A/R von 0.48 und einem max Ladedruck von 1.2bar. Zur Zeit fahre ich mit 0.7 bar. Unter 3000 rpm läuft eigentlich überhaupt nichts. Wie bei dir ist dieser auch schon fast 30 Jahre alt.
Da es in diesem Bereich in meinem Auto aber sehr wenig Platz hat (im Millimeter Bereich) ist es sehr schwierig etwas ab der Stange zu finden was passt. Darum muss ich wahrscheinlich den "alten" weiter verwenden. Ich habe gelesen das Turbo Berlin, Turbos revidieren kann. Diese setzen Kugellager ein und fräsen eine angepasstes Verdichterrad aus Aluminium, damit er schneller auf Drehzahl kommt.
Natürlich kommt auch ein neuer grösserer Ladeluftkühler zum Einsatz.


Wäre schön wenn wir hier unsere Erfahrungen austauschen könnten :D
Vor allem Interessant für welchen Turbolader du dich entscheidest.

Gruess Stefan

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 31
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#37 Beitragvon M.i.G. » Fr Nov 16, 2018 4:47 pm

Ich hab mich jetzt ein wenig mit der Turbo - Materie auseinandergesetzt....

Ladedruck ist nicht gleich Ladedruck. Es ist der Druck, der sich vor den Ventilen aufbaut.
Ist der Kopf gemacht, größere Ventile, Nockenwelle... geht mehr in den Brennraum rein, auch bei weniger Ladedruck. Die Luftmenge ist wichtig...
0,7 Bar bleibt 0,7 bar... Aber bei mehr Querschnitt geht trotzdem mehr durch...


Der orig. Turbo hat ein A/R von 0.42.
Der Stage 3 von Burton 0.48.
Die Engländer haben auch schon 0.50 + verbaut - dann ist der Motor aber unterhalb von 4500rpm sehr.... träge

Ich hab daher für mich den AirWerks S1bg mit 0.46 A/R ins Auge gefasst. Ich brauch zwar einen Adapter von T3 auf T25 Flansch, aber ansonsten einfach zu ersetzen.
Robuste Technik.

Preis ist Ok, hab leider beim Summerschluss mit 30% nicht zugeschlagen, weil ich noch unschlüssig war... Da wäre er bei ca. 680€ gelegen...
https://www.turbozentrum.de/BorgWarner- ... -53-313296

Und sollte das Turboloch zu groß sein - kann man ihn noch bearbeiten lassen.

Aber ich will endlich fahren...


Block mit Kolben usw. hab ich zusammengebaut gekauft, aber sollte das englische Zeug drin verbaut sein...

Arp Stehbolzen, Cometic Kopfdichtung und Kent Cams Kit hab ich selbst verbaut.
Es läuft, was es drückt weis ich nächstes Jahr.
Dann kann ich auch sagen, ob ich zufrieden bin... :wink:

Welchen LLK fährst du, bzw. Was soll rein?
Ich bin am überlegen, meinen Airtec half mount (halbe Breite) herzugeben. (Und einen full mount zu verbauen)
Der könnte am Caterham passen...

ostpol76
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 16, 2018 1:11 pm

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#38 Beitragvon ostpol76 » Fr Nov 16, 2018 7:51 pm

Bei diesem Preis vom Turbo kannst du ja fast nichts falsch machen.
Wie du richtig geschrieben hast spielt nicht nur der Ladedruck eine Rolle sondern auch der Volumenstrom. Diese Werte kann man aus dem Verdichterkennfeld lesen.


M.i.G. hat geschrieben:Welchen LLK fährst du, bzw. Was soll rein?
Ich bin am überlegen, meinen Airtec half mount (halbe Breite) herzugeben. (Und einen full mount zu verbauen)
Der könnte am Caterham passen...


Komme gerne auf dein Angebot zurück. Ich muss aber zuerst schauen wie ich die Schläuche verlegen muss wenn ich das EFI Inlet benutze. Ich befürchte aber das ich etwas anfertigen lassen muss. Wie du siehst ist es wirklich sehr eng.

20160409_145414.jpg
(336.31 KiB) Noch nie heruntergeladen


Ich würde gerne den Ladeluftkühler nach hinten versetzen und ein bisschen grösser machen.

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 31
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#39 Beitragvon M.i.G. » Fr Nov 16, 2018 10:15 pm

Nachdem das Inlet schon anders aussieht als beim XR3i (links rum statt rechts rum - auch das Ford Logo ist gedreht) und es sitzt auch verdreht. Normalerweise "liegt" das eher waagerecht und auf Höhe Ventildeckel...

Ich denke, das wurde schon mal umgeschweißt.

Am einfachsten wird es sein, anstelle der alten Düsen den Sitz passend aufbohren oder was einschweißen für neue... Wenn das so schon vom Platz her gepasst und funktioniert hat...
Die Düsen die Dominik335 verbaut hat sehen sehr brauchbar aus...

Und platztechnisch ev. einen Wasser-Ladeluftkühler direkt vor der Zahnriemenabdeckung und einen Wasserkühler vorne dazu.

Der Motor ist normal ja quer eingebaut und die Ölpumpe sitzt ja vorne beim Zahnriemen... Haut dir da beim beschleunigen nicht das Öl nach hinten ab und die Pumpe saugt Luft? Oder hast du Schwallbleche in der Ölwanne?

ostpol76
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 16, 2018 1:11 pm

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#40 Beitragvon ostpol76 » Sa Nov 24, 2018 11:21 pm

M.i.G. hat geschrieben:Nachdem das Inlet schon anders aussieht als beim XR3i (links rum statt rechts rum - auch das Ford Logo ist gedreht) und es sitzt auch verdreht. Normalerweise "liegt" das eher waagerecht und auf Höhe Ventildeckel...

Ich denke, das wurde schon mal umgeschweißt.

Am einfachsten wird es sein, anstelle der alten Düsen den Sitz passend aufbohren oder was einschweißen für neue... Wenn das so schon vom Platz her gepasst und funktioniert hat...
Die Düsen die Dominik335 verbaut hat sehen sehr brauchbar aus...

Und platztechnisch ev. einen Wasser-Ladeluftkühler direkt vor der Zahnriemenabdeckung und einen Wasserkühler vorne dazu.

Der Motor ist normal ja quer eingebaut und die Ölpumpe sitzt ja vorne beim Zahnriemen... Haut dir da beim beschleunigen nicht das Öl nach hinten ab und die Pumpe saugt Luft? Oder hast du Schwallbleche in der Ölwanne?


Ja das Inlet wurde aus Platzgründen angepasst.

Das mit dem Wasserladeluftkühler schaue ich mir mal an. Muss mal schauen wie es dann mit der Wasserpumpe aussieht.

Kann ich dir nächste Woche sagen wie es aussieht mit den Schwallblechen. Aber danke für den Input.

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 31
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#41 Beitragvon M.i.G. » Do Apr 04, 2019 11:59 am

Lader ist es jetzt der TB0350 geworden - um eine Spur größer als der originale TB0345 und für bis zu 250 PS angeblich ausreichend - dafür passt alles Plug & Play!

Ziel ist es, mal zu fahren und Spaß zu haben.
Geht aber micht - jetzt ist der Starter defekt.

Jetzt habe ich erfahren, das der Starter vom Ford Connect 2002er 1,8er Diesel passen sollte - 1,4kw im Vergleich zu 0,8kw... bestellt mal sehen ob er tatsächlich passt...

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 31
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

#42 Beitragvon M.i.G. » Mi Jun 05, 2019 9:36 pm

Der Starter passt tatsächlich - und started leicht und schnell. 8)

Dann ging's zum "Pickerl" (TÜV) - alles gut. 8)

Am Heimweg, alles schon warm... Mal Vollgas gegeben.
Ergebnis: ab 0,5-0,6 Bar rutscht die Kupplung.

AP Sinterkupplung bestellt. Aber noch die gefederte und mit original Druckplatte verbaut um noch ein wenig Alltagstauglichkeit zu erhalten.

Funktioniert.
Über 1 Bar im 3. 4. 5. Gang wie wenn man in den begrenzer läuft.
Allerdings so bei 4500 - 5000 Umdrehungen.

"Uprated Group A Coil" für mehr Zündpower eingebaut. Und bisschen fetter gestellt.

Besserung bis 1,3 Bar. Vom Lader wären wohl 1,5Bar oder mehr drin...

Verdacht, das die KE nicht mehr Sprit hergibt.

Morgen soll meine Zeitronix ZT3 kommen - dann weis ich mehr.

Aber die Idee mit der FrankenCIS habe ich verworfen.
Was nützt eine geregelte KE, die nicht genügend Sprit hergibt?
Es wird wohl nächsten Winter eine EFIgnition die KE ersetzen...


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste