www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Opel Doppelfunken-Zündspule

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pitz
Beiträge: 67
Alter: 42
Registriert: So Jan 16, 2011 9:43 pm
Wohnort: Willebadessen

Opel Doppelfunken-Zündspule

#1 Beitragvon Pitz » So Sep 02, 2012 12:44 pm

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen ob diese Opel Zündspule Treiberstufen enthält oder ob das reine Spulen sind? Der Anschluss ist 4-polig und ist folgendermassen belegt: Pin1 = Kl.15, Pin2 = Masse, Pin 3 = Signal 1 und Pin4 = Signal 2. Die Spule ist vom C16SE bzw. den älteren Ecotec Motoren.
Ich möchte die mit ner UMC1 an einem Opel 1,2 OHV betreiben.

beste Grüsse,

Sebastian
Dateianhänge
DSC02074.JPG
DSC02074.JPG (170.34 KiB) 3465 mal betrachtet
Kadett C Caravan 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, Ascona B 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, M3 E30 Replica mit M52B28 KDFI1.4

gtr-tobi
Beiträge: 255
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#2 Beitragvon gtr-tobi » So Sep 02, 2012 3:24 pm

Hallo,

das Teil sollte integrierte Endstufen haben! (laut Auto**** Zündschaltgerät integreiert und nur Sekundärwicklungen prüfbar)
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

Benutzeravatar
Freak
Beiträge: 434
Alter: 37
Registriert: Di Nov 25, 2008 7:47 pm
Wohnort: 29664 Walsrode

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#3 Beitragvon Freak » So Sep 02, 2012 6:06 pm

Ich hatte genau solch eine Spule kurzzeitig im Einsatz.
Die hat die Treiber integriert und läuft mit einem 5V-Signal.
Golf 2 GTI 16V
mit 4 Drosseln und 4 Spulen aber 8 Düsen ;-) im Aufbau

=> mein Teileangebote <=

almot
Beiträge: 11
Registriert: Mi Jan 25, 2012 12:54 pm

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#4 Beitragvon almot » Di Sep 04, 2012 12:09 am

ich fahre die spule an der kdfi 1.3 (x16sz mit e85)........sehr unkompliziert die anbindung, man benötigt keine transitoren auf der kdfi.....hatte die glaube direkt da angelötet wo das signal vonner cpu an den transitor geht....

Benutzeravatar
Pitz
Beiträge: 67
Alter: 42
Registriert: So Jan 16, 2011 9:43 pm
Wohnort: Willebadessen

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#5 Beitragvon Pitz » Di Sep 04, 2012 9:20 am

Vielen Dank für eure Info´s.

Ich möchte die ja mit ner UMC fahren. Hatte da gestern mit Peter telefoniert und 5V Pull-Up Widerstände auf die Zündtreiber gelötet.
Ich denke morgen ist der Hobel soweit zusammen. Ich werd dann berichten ob´s funktioniert.

beste Grüsse,

Sebastian
Dateianhänge
20120903_193651.JPG
20120903_193651.JPG (154.8 KiB) 3385 mal betrachtet
Kadett C Caravan 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, Ascona B 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, M3 E30 Replica mit M52B28 KDFI1.4

Benutzeravatar
Pitz
Beiträge: 67
Alter: 42
Registriert: So Jan 16, 2011 9:43 pm
Wohnort: Willebadessen

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#6 Beitragvon Pitz » Do Sep 06, 2012 9:50 pm

Hallo zusammen,

es funktioniert leider nicht so wie´s soll. Kurz ein paar Info´s zu dem Autocross Kadett C:

Motor 1,2S OHV, Kopf incl. Ventile bearbeitet, Fächerkrümmer, 47er BMW Drosselklappen mit Eigenbauansaugbrücke.
Als Steuerung dient eine UMC (neue Version) mit FW MS2Extra SerialGS26, Lambda ist der Eigenbaucontroller mit AFR10-20 Firmware.
Der Motor soll Alpha-N laufen, DK-Poti und Einspritzdüsen (240cc) gehörten zu der Klappenanlage. Das Triggerrad ist eine gelaserte 60-2 Scheibe, welche ich aussen auf die Riemenscheibe aufgeschweisst hab. Das ganze haben wir auf der Drehbank nachgearbeitet dass es schön rund läuft. Sensor ist ein VR vom Opel C20NE an nem selbstgebauten Halter.
Zündung soll die Doppelfunkenspule vom C16SE mit integriertem Treiber werden.

Heute war der erste Testlauf, der Motor springt sofort an. Problem: Sobald ich etwas Gas gebe und die Drehzahl über Leerlauf steigt spinnt das Signal, die Drehzahlanzeige springt hin und her und er schiesst Flammen aus´m Auspuff.
Dann hab ich als erstes den VR Sensor getauscht, keine Änderung... Dann den Abstand vergrössert (vorher 0,2mm), da konnte ich ihn etwas höher drehen. Aber sobald ich den Abstand weiter vergrössere ist das Signal weg.
Die nächste Änderung: Ich hab das VR-Kabel separat gelegt, ordentliches Kabel mit Flechtschirm. Keine Besserung.
Als nächstes hab ich die Zündung rausgeworfen und alles auf Verteilerzündung mit Single-Coil umgestrickt. Gleiches Problem.
Im Anschluss hab ich das Ladekabel der LIMA abgeklemmt und zusätzlichen Massekabeln rumprobiert. Doch es ändert sich nix. Gar nix. Ich weiss jetzt grad nicht weiter... :evil:

Mein Problem scheinen ja Einsteuungen zu sein, aber woher? Oder hat irgendjemand noch eine Idee? Soll ich mal Kondensatoren einlöten? Ich weiss grad echt nicht weiter... :( Am Sontag muss der Hobel ein Rennen fahren...

beste Grüsse,

Sebastian
Dateianhänge
2012-09-06_21.59.08.msq
(88.12 KiB) 50-mal heruntergeladen
2012-09-06_19.52.37.msl
(388.72 KiB) 46-mal heruntergeladen
DSC02083.JPG
DSC02083.JPG (168.06 KiB) 3334 mal betrachtet
Kadett C Caravan 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, Ascona B 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, M3 E30 Replica mit M52B28 KDFI1.4

Benutzeravatar
chaoschris
Beiträge: 93
Alter: 50
Registriert: Mo Feb 07, 2011 11:30 am
Wohnort: 79183 Waldkirch

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#7 Beitragvon chaoschris » Fr Sep 07, 2012 10:51 am

Pitz hat geschrieben: Dann den Abstand vergrössert (vorher 0,2mm), da konnte ich ihn etwas höher drehen. Aber sobald ich den Abstand weiter vergrössere ist das Signal weg.

Hallo Sebastian, ist die Triggerscheibe vielleicht zu schmal für den verbauten VR-Sensor? Im originalen triggert der doch auf einem Gußrad, ist das nicht breiter? Vielleicht hängt es auch mit anderen magnetischen Eigenschaften (original Guß/bei Dir ein Stahlscheibchen) zusammen?
Hast keinen anderen Sensor (Hall, kein VR), um das mal auszuschliessen?
Viele Grüße
Christian

Nachtrag: Ist das ein Stahlhalter an Deinem Sensor? Falls ja, würde ich den mal aus Alu machen. Im originalen Block steckt der auch im Alu. Nicht, daß dir da der Stahlhalter im Magnetfeld vom Sensor rührt...
Ascona B 2.4 CIH oelprinz OP55 mit SW 1.5.0 Wettbewerbsfahrzeug
Ascona B 2.0 CIH oelprinz Paratronic 1.0 mit SW 1.4.1 Schönwetterfahrzeug mit Straßenzulassung

gtr-tobi
Beiträge: 255
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#8 Beitragvon gtr-tobi » Sa Sep 08, 2012 5:49 pm

verdreh mal den Geber genau so, wie er zum originalen Triggerrad steht.
Manche Geber gebn nur ein richtiges Signal, wenn Sie in der Richtigen Position stehen, da das Magnet nicht rund, sondern strichförmig ist,

Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Dateianhänge
Sensor.JPG
Sensor.JPG (11.52 KiB) 3285 mal betrachtet
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

Maren
Beiträge: 398
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#9 Beitragvon Maren » So Sep 09, 2012 11:10 am

Oh, das kommt mir bekannt vor, nur dass ich nicht mal einen sauberen Leerlauf erzeugen konnte.

Eventuell ist einfach der Spannungsanstieg über die steigende Drehzahl zu hoch, trotz der "guten" VR-Auswerte-Schaltung auf der UMC. Hast du mal Reihen, Parallel- und Lastwiderstände probiert? Ich hab's damit zwar verbessern können, am Ende war aber ein Griff in's VW-Regal die einfachste und beste Lösung. Seitdem läuft mein MR2 mit einem Hall-Sensor (beinahe) tadellos.

Acki
Beiträge: 2677
Alter: 36
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#10 Beitragvon Acki » So Sep 09, 2012 12:55 pm

Das Triggerrad ist von mir, 5mm breit. Hat bisher IMMER ausgereicht.
Toothlogger mal benutzen und schauen was der ausspuckt.

Schonmal geschaut was deine Batteriespannung macht?
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

Benutzeravatar
chaoschris
Beiträge: 93
Alter: 50
Registriert: Mo Feb 07, 2011 11:30 am
Wohnort: 79183 Waldkirch

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#11 Beitragvon chaoschris » Di Sep 11, 2012 1:17 pm

Hallo,
was ist hier aus der Sensorgeschichte geworden? Irgendwelche neuen Erkenntnisse?
Mein erster Gedanke war, daß das Magnetfeld um den Stabmagneten im VR-Sensor durch den fetten Stahlhalter gestört wird. Ein Halter aus Alu könnte dieses eventuelle Problem umschiffen.
Wer mal bei Google nach Bildern für "Magnetfeld Stabmagnet" sucht sieht, was ich meine. Der Stahlwinkel im Bild geht halt ziemlich weit nach vorne...

https://www.google.com/search?q=magnetf ... 80&bih=894

Viele Grüße
Christian
Ascona B 2.4 CIH oelprinz OP55 mit SW 1.5.0 Wettbewerbsfahrzeug
Ascona B 2.0 CIH oelprinz Paratronic 1.0 mit SW 1.4.1 Schönwetterfahrzeug mit Straßenzulassung

Benutzeravatar
Pitz
Beiträge: 67
Alter: 42
Registriert: So Jan 16, 2011 9:43 pm
Wohnort: Willebadessen

Re: Opel Doppelfunken-Zündspule

#12 Beitragvon Pitz » Di Sep 11, 2012 1:55 pm

Moin Jungs,

vielen Dank für eure Hilfe, aber das Projekt ist leider gestorben.
Ich hab weitere 20 Std. mit der Fehlersuche verbracht. Sensorhalter modifiziert, da ich das Gefühl hatte dass er bei gewissen Drehzahlen mitschwingen könnte. 4 verschiedene VR-Sensoren probiert. Zündkerzen und Kabel + Spule getauscht, Zündleitungen direkt von der Batterie und Signal vom STG separat gezogen. Alle möglichen Masseverbindungen getauscht, UMC getauscht. Jede Menge Widerstandsschaltungen im VR Signal probiert (Reihe + Parallel), kompletten Kabelbaum gepflückt. 12000uF Elko am STG angelötet.
Bordspannung war immer OK, Kl.15 kommt auch direkt über nen Schalter von der Batterie (die ganze Bordelektronik besteht nur aus dem Nötigsten).
Es hat sich nix geändert, ausser das mir der Bauer von schräg gegenüber mit Polizei und Anzeige gedroht hat aufgrund der Knallerei... :lol:

Freitag Abend ging mir dann die Zeit aus (Rennen am Sonntag) und auch die Lust, so dass ich alles rausgeschmissen hab und wieder auf 40er Weber rückgerüstet hab. Beim Vergaserabstimmen am Samstag hat mein Spezi noch den 1. statt dem 3. Gang erwischt und die Kupplung in Ihre Einzelteile zerlegt. Also gabs noch ne schöne Spätschicht... :evil:
Sonntag morgen hundemüde zum Rennen, nach der 1. Runde hats dann die Ölfilterhalterung samt Ölkühlerflansch aus dem Block gerissen. Ich habs erst gemerkt als der Leistungswillen des Motors extrem nachgelassen hat. :( Der Motor ist jetzt quazi ein verschweisster Eisenblock, da bewegt sich nix mehr. Also direkt an die Theke...
Wir werden jetzt auf 1,3er OHC umbauen, daher ist das Projekt OHV leider gestorben. Der OHC wird aber ne MS bekommen.

Das Problem wird wohl irgendwie von der Art oder Eisen-Umgebung des Sensorhalters gekommen sein. Allerdings sitzt der Sensor beim C20NE ja auch direkt im Guss-Block, der hat ja nur den Kopf aus Alu.

beste Grüsse,

Sebastian
Dateianhänge
253025_379513348788632_1251397459_n.JPG
253025_379513348788632_1251397459_n.JPG (140.99 KiB) 3213 mal betrachtet
395338_379513098788657_1087660132_n.JPG
395338_379513098788657_1087660132_n.JPG (150.16 KiB) 3213 mal betrachtet
Kadett C Caravan 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, Ascona B 2,5L CIH Einzeldrossel UMC1, M3 E30 Replica mit M52B28 KDFI1.4


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste