www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

4 Stunden auf Leistungsprüfstand - Keine Verbesserung Hilfe!

Nachricht
Autor
Maren
Beiträge: 401
Alter: 41
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: 4 Stunden auf Leistungsprüfstand - Keine Verbesserung Hi

#16 Beitragvon Maren » Sa Jul 28, 2012 1:58 pm

Ring - Manni hat geschrieben:
Noch eins:
Warum ist bei dem unteren Diagramm vom Acki eine Schleppleistung von 45PS!!!
Laut meinem Diagramm habe ich zwischen Kurbelwelle und Rad 7,1KW Verlust!
Motorleistung gemessen 162KW, Radleistung gemessen 154,9 KW.
Sind das Unterschiede von den Leistungspüfstanden???

Grüße an alle !


Das kann schon damit zusammenhängen, dass in Ackis Diagramm in einem höheren Gang gemessen worden sein könnte.

Heinzelmann
Beiträge: 38
Registriert: Do Sep 20, 2007 10:52 am
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: 4 Stunden auf Leistungsprüfstand - Keine Verbesserung Hi

#17 Beitragvon Heinzelmann » So Jul 29, 2012 9:50 am

oder mit platten Reifen :lol:

Acki
Beiträge: 2692
Alter: 37
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: 4 Stunden auf Leistungsprüfstand - Keine Verbesserung Hi

#18 Beitragvon Acki » Mo Jul 30, 2012 9:17 pm

Ring - Manni hat geschrieben:Noch eins:
Warum ist bei dem unteren Diagramm vom Acki eine Schleppleistung von 45PS!!!
Laut meinem Diagramm habe ich zwischen Kurbelwelle und Rad 7,1KW Verlust!
Motorleistung gemessen 162KW, Radleistung gemessen 154,9 KW.
Sind das Unterschiede von den Leistungspüfstanden???


Zwillingsrolle zieht die Reifen sehr weit rein.
Bei einigen Prüfständen gibt es in der Ausrollkurve sogar einen kleinen "knick" weil die Reifen so stark kleben (weil ultra heiß geworden).
Prinzipiell ist es aber so das die Verlustleistung bei einigen Prüfständen mit der Messdauer steigt, weil die Bremsleistung mitgemessen wird (beim Ausrollen) oder aber einfach in einem entsprechend hohem Gang gemessen wird.

Wegen der Erwärmung usw. ist ein Scheitelrollenprüfstand zu bevorzugen, weniger Erwärmung (und Schleppleistung) und man muss wegen Bodenfreiheit nicht so rumkaspern.

Lambda wie gesagt, die JAW ist Müll. Nimm ne ProSports vom Peter z.b.
NW musst du auf jedenfall spielen.
Wenn du weiterspielen willst, sogar mit Ansaugtrichterlängen.

NW Einlass in früh für Drehmoment nach unten, in spät für Drehmoment nach oben.
Aus dem Bauch raus dürfte der kleine Berg bei 6000rpm der Punkt sein den du mit Nockenwelle beeinflusst.

Verstellen immer mit Ventildeckel ab!
Das dauert, geübt, nicht lange.
Du lässt dabei alles an der Einspritzung so wie es ist.
0,5mm Hub Schritte in OT.
Erst vor, dann zurück.
Von Vorteil dürfte da die Lambdakorrektur sein, jedoch reicht auch ein sauber aufgezeichneter Lambdawert um zu sehen was abgeht.

Kurz um, suche dir einen fähigen Tuner!
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

turboinge09
Beiträge: 565
Alter: 36
Registriert: Sa Nov 05, 2011 10:39 am
Wohnort: Dessau

Re: 4 Stunden auf Leistungsprüfstand - Keine Verbesserung Hi

#19 Beitragvon turboinge09 » Mo Aug 13, 2012 1:32 pm

stell doch mal deine msq rein.
was hast denn eigentlich für wellen und wie weit willst drehen???
oder gabs schon des räzels lösung????
also ich würd die wellen auf 3mm einstellen beide, anscheinend willst nicht bis 9000.

mein kumpel hat am xe mit einem "schwächeren" motor bei 6500 schon 215ps
2L 16v gt30@ 503ps
C22let umc2 gt35 4motion

Ring - Manni
Beiträge: 52
Alter: 39
Registriert: Fr Jan 21, 2011 6:54 pm
Wohnort: Westerwald

Re: 4 Stunden auf Leistungsprüfstand - Keine Verbesserung Hi

#20 Beitragvon Ring - Manni » Mo Aug 27, 2012 8:34 pm

Hallo zusammen.
Sorry das ich mich jetzt erst melde!
Hatte mega viel um die Ohren.
Hatte nen Getriebeschaden, und erst mal 2 Wochen nach nem Getriebe gesucht :cry:
Dann 2km gefahren, Kraftstoffpumpe gefreckt :cry:
Neue Pumpe für den Motorsport bestellt - keinen passender Schlauch Lieferbar (15mm innen) :cry:
Naja....
Der besagte Luftfilter ist inzwischen montiert, Auto läuft seit heute wieder!!!!
Mein Gefühl sagt mir, das der Filter exact meine Hoffnung erfüllt!
Der Motor geht deutlich früher zur Sache, und der Sound stimmt ganz neben bei auch noch :wink:
Habe euch zwei msq angehangen!
"Leistungsprüfstand" ist VOR den Veränderungen auf der Rolle, und passte von den Logs her 100% (Lambda 0,86 bei Vollast)
"fertig" ist NACH allen Veränderungen auf der Rolle. Man beachte die krasse Vorzündung!
Logs hier anzuhängen wäre ziemlich krass, da alle mind. 45 Minuten lang sind.
Auf Wunsch mache ich mal eine kurze Probefahrt und lade es dann hoch!
Werde jetzt eh länger wieder loggen und auf den Filter anpassen, um DANN die Nocken zu verändern.
Vielen Dank für die Rege teilnahme!
Gruß Sven
Dateianhänge
fertig.msq
(49.51 KiB) 134-mal heruntergeladen
09.07.2012 Leistungsprüfstand.msq
(49.51 KiB) 146-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
MadBlue
Beiträge: 10
Registriert: Do Okt 08, 2009 10:17 pm
Wohnort: Pfalz

Re: 4 Stunden auf Leistungsprüfstand - Keine Verbesserung Hi

#21 Beitragvon MadBlue » Di Aug 28, 2012 2:13 am

Also ich hab von der Abstimmung absolut keine Ahnung...

Aber 5% Differenz zwischen Motorlleistung und Radleistugn sind SEHR, sehr wenig!

Sören


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste