www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Motorsteuerung T3 WBX

Nachricht
Autor
insche
Beiträge: 4
Registriert: Do Mär 14, 2019 9:37 pm

Motorsteuerung T3 WBX

#1 Beitragvon insche » Fr Apr 02, 2021 10:01 pm

Hallo Zusammen,
ich habe vor einiger Zeit schon mal wegen einer Art "Diagnosesystem" angefragt. Mittlerweile nervt mich aber diese ganze alte Elektronik gewaltig. Nun habe ich ein wenig rumgesucht und nach und nach wächst die Begeisterung für einen Komplettumbau.

Der Plan:
Alles alte Raus, bis auf:
Wassertemperatur 2x
Öldruck 2x
Alles analog.
Drehzahlsignal für Drehzahlmesser kommt momentan von der Lichtmaschine
Lüftersteuerung läuft momentan Separat über Temperaturschalter

Neu Rein:
- neue Drosselklappe mit Poti (sollte halt vom Durchmesser passen)
- neuer Luftmassenmesser
- Zündmodule an den Zündkerzen (Hall Signal vom alte Zündverteiler?)
- neue Einspritzdüsen (wenn notwendig)
- Einbau eines Katalysators
- wide band Lambda Sonde
- Klopfsensor wäre toll

- Öltemperatur

Steuerung der Benzinpumpe sollte auch über das neue Steuergerät laufen.
Keine sequenzielle Einspritzung
Benzindrucksteuerung ? Läuft momentan über Unterdruckdose

Das alles an ein modernes Steuergerät...
Leistungssteigerung ist nicht notwendig. Ein T3 Syncro ist ja eh kein Rennwagen und die Fahrleistungen sind bis jetzt OK.

Wie seht Ihr die Chancen so etwas mit "überschaubaren" Aufwand (2-3Monate) hin zu kriegen. Welches Megasquirt Modul ist das richtige? (zur Info WBX > 4 Zylinder Wasserboxer 2,1Liter, 112PS, 98 Oktan)

Ziel ist es also die alte Mechanik mit neuer Elektronik zu versehen. und außerdem wird das alte Teil auch noch ein bisschen "Öko" ;-)

Vielleicht gibt es so was ja auch "professionell" vorbereitet. Das alte Zeug ist mittlerweile auch kein Schnapper mehr, also darf das neue auch was kosten.

Was sagt Ihr dazu?

Gruß

Jörg

suzuki90
Beiträge: 967
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Motorsteuerung T3 WBX

#2 Beitragvon suzuki90 » Di Apr 06, 2021 8:52 am

Hi Jörg,

ich bin gerade am gleichen Umbau dran.
Allerdings mit viel Zeit. Auto gehört einem Kumpel, der weiter weg wohnt.

Luftmassenmesser kannst dir schenken. Nehm einen ordentlichen Map Sensor.
Drehzahlerfassung sollte über Hallsensor im originalen Verteiler gehen. Ich will aber wegen Autogas auf vollsequentiell und suche daher noch nach einer passenden Stelle für das OT Signal.

An die original Drosselklappe kann man recht einfach ein Poti ran basteln.
Verwenden tun wir dann die standard VW Doppelfunken-Spulen.

mfg Tim
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste