www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Stepper Motor (4wire) macht kein Muks an MS2

Nachricht
Autor
greendonik
Beiträge: 4
Registriert: Mo Dez 28, 2020 1:37 pm

Stepper Motor (4wire) macht kein Muks an MS2

#1 Beitragvon greendonik » Di Dez 29, 2020 1:13 pm

Hallo liebe MS Gemeinde ich hoffe jemand kann mir bei meinem Problem helfen und zwar geht es um einen Rover V8 3.5l Multipoint Einspritzung den ich auf eine MS 2 (fuel only) umgerüstet habe. Zuerst habe ich einen neuen Motorkabelbaum gebaut neue für MS geeignete GM Sensoren verbaut ,kurbelwellen triggerrad mit VR Sensor verbaut. Die MS erkennt alle Sensoren, die Drehzahl wird sauber erfasst beim Betätigen des Anlassers soweit so gut. Bevor ich jedoch den motor starten möchte und das tuning beginnen wollte ich die Funktion des lerrlaufstellers überprüfen ,hier ein 4 poliger stepper motor mit quadratischen steckergehäuse ,durchaus geläufig und weit verbreitet eben ein GM Teil. Der stepper wird über iac1a iac1b iac2a und iac2b angetastet. Unter der Funktion test output idle halbe in tunerstudio lässt sich dieses Ventil ja ansteuern jedoch tut sich in meinem Fall nix nada niente. Was mach ich falsch wo liegt das Problem. Die MS2 wurde als fertige Einheit bei megasquirtv8.co.uk gekauft und gebaut. Ich habe explizit darauf hingewiesen das ich den stepper anschließen möchte und dies würde mit einem Vermerk auf dem Gehäuse der MS2 nach Erhalt der MS2 auch so vermerkt von daher gehe ich davon aus das hardewaretechnisch das Steuergerät dementsprechend vorbereitet wurde ,gejumpert etc etc. Wie kann ich testen ob der stepper Treiber bzw der Chip evtl beschädigt ist ?? Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

_Tom_
Beiträge: 304
Registriert: Mo Aug 27, 2007 1:09 am

Re: Stepper Motor (4wire) macht kein Muks an MS2

#2 Beitragvon _Tom_ » Mi Dez 30, 2020 9:30 pm

Moin,
ich hätte ja fast gesagt, an die Herrschaften wenden, die es zusammengebaut haben. 8)
Oder Deckel aufmachen und selber den fehler suchen. Also... so wie immer. :D Dazu gehört das man sich durch das Manual quält und die Schaltpläne verstehen lernt.
dann...

1. Die Verbindungen durchmessen vom UDN2916 ( H Brückenchip auf dem MS2 Board) zu den Anschlusspins von deinem Steppermotor.
Dann weiß man schonmal das alle Brücken gesetzt sind und der Kram elektrisch bis zum Motor Verbindung hat.
Dabei auch kontrollieren ob man den Motor richtig verkabelt hat. Die Wicklungen im Stepper müsten sich ja auch durchmessen lassen.

2. Hat Pos.1 keinen Erfolg gebracht die 2 Verbindungen vom MS2 Chip zu dem UDN2916 untersuchen / messen ob was aus dem MC9s12 (MS2 CPU) rauskommt wenn du den Testmodus aktiviert hast.
A3 1.8t Allrad mitten im Umbau.

greendonik
Beiträge: 4
Registriert: Mo Dez 28, 2020 1:37 pm

Re: Stepper Motor (4wire) macht kein Muks an MS2

#3 Beitragvon greendonik » Sa Jan 02, 2021 9:21 pm

Ich hab die MS fertig konfiguriert aus England gekauft megasquirtv8.uk.co. Die Herren machen ausschließlich ms umrüstungen für die Rover/Buick V8 Motoren. An sich ne nette Sache und genau deswegen habe ich mich dafür entschieden um eben nicht mehr Schaltpläne etc. Lesen zu müssen sondern eine fertige plug and play ecu zu kaufen. Ich werde die ms zurückschicken damit die das mal überprüfen, denn dafür habe ich ja schließlich bezahlt. Alles andere funktioniert ja, und auch das anfertigen des Motorkabelbaums ist bzw. war recht easy. Selbstverständlich habe ich den Stepper durchgemessen um zu sehen an welchem Pin welche Spule hängt, hab auch mehrfach den Kabelbaum durchgeklingelt von Stepper Stecker bis ecu stecker. Das passt alles soweit von daher liegt das Problem innerhalb der ecu.

_Tom_
Beiträge: 304
Registriert: Mo Aug 27, 2007 1:09 am

Re: Stepper Motor (4wire) macht kein Muks an MS2

#4 Beitragvon _Tom_ » Mo Jan 04, 2021 1:22 pm

Dann hat sich das erledigt
und deine Anfrage war nutzlos für beide Seiten. :wink:
Gruß
A3 1.8t Allrad mitten im Umbau.

greendonik
Beiträge: 4
Registriert: Mo Dez 28, 2020 1:37 pm

Re: Stepper Motor (4wire) macht kein Muks an MS2

#5 Beitragvon greendonik » Mo Jan 11, 2021 10:37 pm

Hat sich erkedigt. An der Platine waren die Ausgange IAC1A,B IAC2A und B nicht verlötet. Funktioniert jetzt wie es soll :wink:


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste

cron