www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Polo 86C 1.3 Eco-Tuning 1.4 16v

Nachricht
Autor
ChristianAllmann
Beiträge: 322
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#571 Beitragvon ChristianAllmann » Mo Dez 11, 2017 12:05 am

Jack-Lee hat geschrieben:Servus,

und? Die meisten Zellen aus Stahl sind aus Baustahl, die CrMo Teile aus dem Motorsport doch "etwas" teuerer. Selbstbau wäre mir hier zu aufwendig/teuer (obwohl wir für unsere Fahrradrahmen ausschließlich 25CrMo4 verwenden). 40x3er Alurohr weist in etwa die gleiche Festigkeit auf wie das 40x2er Baustahlrohr und auf jedenfall erheblich mehr als die A-Säule des Polos. Es ist ein Feature das ich mitnehme und soll nicht auf Rallyveranstaltungen gefahren werden.
Zudem sind Alubügel beim DSMB Slalom verboten, ohne darfste aber fahren (sinnfrei, denn auch wenn der Alubügel nicht so viel aushält wie der aus CrMo, wird das Auto komplett ohne Bügel noch viel viel schneller zusammenklappen). Bei Rennen die vom ADAC veranstaltet werden können auch Alubügel mitfahren. Aber gut, es glauben auch viele noch das Alurahmen "splittern" beim Unfall, oder einfach brechen anstatt zu verformen :lol:

Gruß,
Patrick



Hallo Patrick,

im Bezug auf Sicherheit und Käfig kann ich dein Einsparvorhaben nicht teilen - da sparst du am falschen Ende.

Hier mal den aktuellen Link aus dem DMSB - Download:

https://www.dmsb.de/active/automobilspo ... 689c3aca59

So, gesehen ist der Alu-Überrollbügel / Käfig ja auch schon zu schwer für dein Vorhaben.

Ich habe mich vorhin auch schon gefragt, warum du einen Salzmann-Rahmen brauchst....

Kannst du mir mal nochmals aufzeigen, was JETZT dein eigentliches Konzept ist.

Vor 37 Seiten hast du mit dem Polo 86C Eco-Tuning begonnen - wenn ich heute die Seite lese, habe ich eher den Eindruck, dass du an einem Slalom oder Bergrenner am bauen bist. (mal davon abgesehen, dass Alu Bügel im Motorsport nix zu suchen haben).

Vielleicht habe ich auch auf ein paar Seiten dazwischen was verpasst?

Kläre mich einfach mal auf - nicht, dass die Ratschläge in die falsche Richtung gehen...

Jack-Lee
Beiträge: 655
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#572 Beitragvon Jack-Lee » Mo Dez 11, 2017 12:44 am

Was ist falsch daran, wenn man 110PS in einem 2er Polo durch die Gegend fährt, etwas für Sicherheit und Fahrdynamik zu tun? Nur weil ich weniger als 4l/100km brauche, heist das nicht das ich durch die Gegend schleiche wie ne Oma (zudem sind mehr als genug Pleps unterwegs die lieber auf ihr Handy, als auf die Fahrbahn gucken). Also versuche ich mit möglichst wenig Zusatzgewicht ein möglichst gutes Ergebnis zu erreichen (bezahlbar. Das ganze Projekt hier wird wohl weniger kosten als bei einigen hier die Kopfbearbeitung..). Der Polo wird dennoch VIEL weniger wiegen als jeder Serienwagen und GLEICHZEITIG viel sicherer sein (Das 45x3er Alurohr hält dezent mehr aus wie die pupsige B-Säule des 86C), sowie bessere Fahrdynamik aufweisen. Kompromiss halt.


(Und der DMSB ist gerade im Bezug auf einige seeeehr verstaubte Regeln mehr als nur in die Kritik geraten. Hat einen Grund warum dem Verein die Leute weglaufen.. Denn: Beim Slalom ist KEIN Überrollbügel/Käfig vorgeschrieben. Ein eingetragener Käfig aus S355 oder Alu sorgt aber dafür das man nicht starten darf. Clever, echt. AlMg4,5 erreicht auch 215N/mm². Stahl 2mm Wandstärke, Alu 3mm. Gleiche Festigkeit, höhere Beulsteifigkeit, ähnlich hohe Bruchdehnung. Der Grund für die Regelung dürfte schlicht die Verarbeitbarkeit von Alu sein (Die meisten können es halt schlicht nicht verschweißen). Auch 24CrMo4 darf nicht ohne Gutachten verbaut werden.)

Acki
Beiträge: 2621
Alter: 34
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: Hessen/Lausitz

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#573 Beitragvon Acki » Di Dez 12, 2017 8:23 am

Alukäfige hat historische Gründe. Kannst du googeln was in den 80er abging. Ich sage das ist gut so. E Modul und co nicht vergessen.
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

Jack-Lee
Beiträge: 655
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#574 Beitragvon Jack-Lee » Di Dez 12, 2017 9:10 am

In den 80ern? Jea, schau mal im Fahrradbereich was in den 80ern an Alurahmen existierte und wie "haltbar" das war. Die wogen mehr als Stahlrahmen und überlebten meist keine 10000km.
Heutzutage hat sich das "etwas" gewandelt. Aber gut, deutsches Beamtentum reagiert meist seeeeeeeeeehr träge auf irgendwelche technologischen Entwicklungen (wie z.B. deutliche Fortschritte bezüglich Schweißverfahren und Legierungen). Und was soll das E-Modul mit der Sicherheit zu tun haben? Irgendwie wird in einigen Themen mit Halbwissen um sich geworfen, das einem schwindlig wird.
Fährt jetzt niemand mehr nen Audi A8, weil zu unsicher? (Der ist komplett Alu..)

Gruß,
Patrick

PS. hast du mal n direkten Bericht/Beitrag in dem erläutert wird warum Alurahmen so schlecht sind? Bis auf einen Unfall, denn der Fahrer wohl auch mit Stahlrahmen nicht überlebt hätte, find ich da nix.

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2079
Alter: 98
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#575 Beitragvon Alfagta » Di Dez 12, 2017 9:50 am

Jack-Lee hat geschrieben:Irgendwie wird in einigen Themen mit Halbwissen um sich geworfen, das einem schwindlig wird.
Fährt jetzt niemand mehr nen Audi A8, weil zu unsicher? (Der ist komplett Alu..)


Das denk ich mir auch des öfteren!

audi-a8-next-generation-body-in-2017-2.jpg
audi-a8-next-generation-body-in-2017-2.jpg (306.87 KiB) 730 mal betrachtet


Sehr viel Stahl für voll Alu.....

Gruß
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III -- alway latest FW
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II --always latest FW
Tunerstudio V3.0.18 Registered
MLog View V4.1.12 Registered
MLog View HD V4.1.12 Registered

ChristianAllmann
Beiträge: 322
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#576 Beitragvon ChristianAllmann » Di Dez 12, 2017 11:19 am

Sorry Patrick - aber das Halbwissen sehe hier an anderer Stelle!

Sorry für off topic - aber bei einem Käfig geht es mir persönlich um Sicherheit - glaube mir in der Sache ist der DMSB nicht langsam - schau dir mal über die Jahre an, was bei den DMSB-Eigenbauvorschriften alles dazu gekommen ist als Pflicht: A-Säulen Abstützung - Doppelter Flankenschutz und dann noch H.A.N.S. Systeme etc... (da wird nicht seeeeeeehhr langsam gearbeitet)

So - off topic aus.

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 916
Alter: 38
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#577 Beitragvon Luheuser » Di Dez 12, 2017 12:27 pm

Jack-Lee hat geschrieben: Irgendwie wird in einigen Themen mit Halbwissen um sich geworfen, das einem schwindlig wird.




Ist das geil, merkst aber schon oder? :lol: :lol: :lol:
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo


Run with:
MS3 oelprinz
Vollsequentiell, 4fach AGT über CAN,

TS:v2.5.05

Jack-Lee
Beiträge: 655
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#578 Beitragvon Jack-Lee » Di Dez 12, 2017 1:14 pm

Schön das ihr immerwieder mit Bestimmungen aus dem professionellen Motorsport kommt, aber scheinbar nicht mal wisst was das E-Modul eigentlich aussagt (sonst würdet ihr das nicht mit der Festigkeit des Bügels verbinden).
Stahl wird beim A8 da eingesetzt, wo es auf maximale Festigkeit bei minimalem Raumbedarf ankommt. Alu braucht schlicht mehr Platz um gleiche Steifigkeiten und Festigkeiten zu erreichen. Zudem ist es erheblich schwerer so umzuformen wie es für Schweller und A/B/C Säulen benötigt wird (Wie dein Bild zeigt: Woanders wirds halt auch nicht eingesetzt). Auch kann mans nicht einfach löten, kleben ist schwierig und schweißen erfordert meist eine Wärmenachbehandlung. Tiefziehlegierungen sind zudem oft nicht sehr fest. Aber all das hat bei einem Bügel, aus einem Rundrohr, keine Relevanz. Relevant ist: Steifigkeit (E-Modul zu Rohrquerschnitt u. Wandung), Festigkeit (Dehngrenze zu Rohrquerschnitt u. Wandung) sowie Zähigkeit (Bruchdehnung).

Aber warum diskutieren wir da jetzt überhaupt? Wo KEIN Bügel drin war, war doch alles gut? Mit Bügel, der zwar nicht die Sicherheit einer 25CrMo4 Zelle aus 45x2er Rohr bietet, aber VIEL mehr als was die A-Säule aus 0,7mm Tiefziehbutterweichstahlblech hergibt, wird auf einmal "SICHERHEIT!" geschrien.
Kann es sein das es einigen hier nur darum geht das nur die eigene Lehre als einzige Wahre Lehre verbreitet und eingehalten werden muss? Oder gibts nur Schwarz/Weiß ? Entweder 0 SChutz = vollkommen ok, oder CrMo Zelle mit Seitenschutz und HANS-System = ok.
Versteifter und sicherer "Normalwagen" = Das pure Böse.
Was wollt ihr mit den Aussagen der letzten Seite denn beweisen/zeigen? Das es besser geht? Das ist mir klar..

PS. @Dominik : Hier siehst du warum mein Verlangen hier ständig reinzuschauen auch nicht gerade groß war. Denn wenn man nicht nach "der Reinen Lehre" geht, wird man als Idiot hingestellt und ausgebuht. Aber hier ist man ja der Elitäre Kreis, also hat man sich ja den Titel verdient alle "Außenstehenden" auch als das zu behandeln was sie (in den Augen einiger) sind: Unwissende.

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2079
Alter: 98
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#579 Beitragvon Alfagta » Di Dez 12, 2017 1:31 pm

Was ich damit zeigen wollte das du immer veralgemeinst.

Zitat: "Der ist komplett Alu", ist er eben nicht.
Hättest vorher mal geschaut und ned nur die Worte Marketing Abteilung verbreitet hättest es gesehen.
Im nachhinein kann jeder schön reden und sagen...Ja klar diese Teile müssen ja Stahl sein wegen bla bla bla....

Leider kann man keine Themen auf Stumm schalten im Forum!

Du bist einfach nur lustig sonst nix.
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III -- alway latest FW
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II --always latest FW
Tunerstudio V3.0.18 Registered
MLog View V4.1.12 Registered
MLog View HD V4.1.12 Registered

ChristianAllmann
Beiträge: 322
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#580 Beitragvon ChristianAllmann » Di Dez 12, 2017 1:35 pm

Jack-Lee hat geschrieben:Schön das ihr immerwieder mit Bestimmungen aus dem professionellen Motorsport kommt, aber scheinbar nicht mal wisst was das E-Modul eigentlich aussagt .


Patrick - glaube mir du bist nicht der einzige hier der studiert hat... und somit wir, außer dir, auch wissen was das E-Modul ist.

P.S: Ich glaube auch, dass es nicht mehr lange dauert, bis ein Admin oder ein Mod. hier den Thread zu macht. Weil es nicht wirklich ziel führend ist.

suzuki90
Beiträge: 829
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#581 Beitragvon suzuki90 » Di Dez 12, 2017 2:19 pm

Jungs - wir sollten den Ball flacher halten.
Dies hier ist die Rubrik "Ein-Umbaudokus". Oder für den ein oder anderen auch Erfolgsstorys.
Da muss man nicht jeden Bauschritt zerlegen, weil man der Meinung ist, dass das sche*** ist.
Wir wissen ja, dass Jack-Lee das so macht und baut wie er sich das denkt und ausrechnet, unabhängig davon, was andere dazu sagen. Also dann liest man hier halt mit (und ich les mir diese Umbauberichte immer gern durch) und lässt ihn aus seinen Fehlern (so es denn wirklich welche sind) lernen.
Manchmal ist es schon gut, was zu sagen, wenn es um Sicherheit geht. Aber nicht 2 Seiten lang.

@ChristianAllmann: Du hast recht. Das Wissensniveau ist in diesem Forum schon recht hoch. Vermutlich der Grund, warum das mit das einzige Forum ist, in dem ich regelmäßig unterwegs bin.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Jack-Lee
Beiträge: 655
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#582 Beitragvon Jack-Lee » Di Dez 12, 2017 2:50 pm

@suzuki90 : Danke für deinen Beitrag, spricht mir aus der Seele.

Hier gehts nun weiter mit dem eigentlichen Thema :)

Gruß,
Patrick

PS: mein Rahmen ist aus AW7020. Fester als normaler S235 Baustahl (Rp0,2: 280MPa), mit 45x3er Rohren ist der Rahmen halt auch stabiler als der "normale" S355 Rahmen aus 40x2. Und ähnlich steif. Das Thema ist aber jetzt durch, bitte... Die meisten Beiträge hier sind leider alles andere als Konstruktiv, was halt keiner Seite was bringt außer Stress. Das Forum ist nämlich sonst voll mit verdammt schlauen Köpfen (und fähigen Händen), das möchte man nicht missen.

kai 1
Beiträge: 52
Registriert: Mo Okt 23, 2006 4:57 pm
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#583 Beitragvon kai 1 » Di Dez 12, 2017 5:47 pm

hallo

je der aktuelle A8 ist nicht komplett aus alu , aber die erste und zweite generation ist vollalu sowie der A2

ob dann nun alu oder stahl für den käfig verwendet wird , das ergebnis ist das chassis wird im ganzen stabiler was die zielsetzung nunmal ist

dass es im rennsport direkte vorgaben gibt hat auch noch andere gründe , zum einen dass da andere feschwindigkeiten gefahren werden und zum anderen gibt es auch immer leute die gern grauzohnen suchen denn diese zellen wiegen auch was und wenn im motorsport gewicht eingespart werden kann dann wird das auch gern gemachtauch wenn`s zu lasten des fahrer geht

soo zum thema selber wieder zurück , was sinnvoll ist die ausführung des rahmem mit der cuperweiterung > von der querlenkerstrebe eine anbindung zur tunnelstrebe

https://forum.polomagazin.de/attachment ... ntid=24966

Mfg Kai

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 838
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#584 Beitragvon Dominik335i » Di Dez 12, 2017 8:35 pm

Jack-Lee hat geschrieben:PS. @Dominik : Hier siehst du warum mein Verlangen hier ständig reinzuschauen auch nicht gerade groß war. Denn wenn man nicht nach "der Reinen Lehre" geht, wird man als Idiot hingestellt und ausgebuht. Aber hier ist man ja der Elitäre Kreis, also hat man sich ja den Titel verdient alle "Außenstehenden" auch als das zu behandeln was sie (in den Augen einiger) sind: Unwissende.


Nein, das kann ich nicht nachvollziehen. Du stichst meiner Meinach nach in zwei Punkten heraus und polarisierst dadurch:

1. Deine Art

Du gebärdest dich besserwisserisch und überheblich. Dabei beziehst du dich immer und immer wieder auf deine ach so bemerkenswerte akademische Ausbildung (Bachelor, wenn ich mich richtig erinnere). Aber glaub mir: Die übergroße Mehrheit in diesem Forum ist ebenfalls sehr kompetent. Und viele haben ebenfalls eine akademische Laufbahn hinter sicher.

Aber was vermutlich noch mehr zählt: Sie haben Jahre oder gar Jahrzehnte im Beruf auf dem Buckel. Tipp für deine zukünftige zivile Laufbahn: Etwas mehr Demut vor dem Alter und der Erfahrung anderer würde dir sehr gut zu Gesicht stehen. Und dich v.a. ein ganzes Stück sympathischer erscheinen lassen. Besserwisserei kommt selten gut an.

2. Dein Projekt

Ich glaube tatsächlich, dass du für dein junges Alter ein enormes handwerkliches und technischen Geschick hast. Deshalb lese ich deine Story trotz der zumeist obskuren Ideen immer wieder gerne. An der Ausführung gibt es zumeist nichts zu mäkeln.

Aber ich denke ich spreche nicht nur für mich, wenn ich sage, dass sich mir das Konzept hinter deinem Projekt auch nach 39 Seiten einfach nicht erschließt. Fangen wir beim Titel "Eco" an: Unter "eco"-nömisch versteht man, dass mit überschaubarem finanziellen Einsatz ein Maximum an Effizienz realisiert wird. Die Investition sollte sich nach einer hinlänglich kurzen Zeit amortisieren.

Das Ziel hast du völlig und gandenlos verfehlt. Du verstrickst dich mit haarsträubenden Kosten in immer hirnrissigere Ideen. Nun gut, mag man sagen, die wenigsten Projekte hier sind rational. Aber das Ergebnis deines Projekts ist weder längs- noch querdynamisch überzeugend. Außerdem noch weniger sexy als Renate Künast in Feinrippunterwäsche und mit Knäckebrot in der Hand. Immerhin muss man dir eines zugute halten: Es braucht schon enormes Selbstbewusstsein, um sich in einer solch peinlichen Pappschachtel (Stichwort Käfig und verkleidete Scheibenräder) dem Spott der Öffentlichkeit preis zu geben.

Ich denke an diesen beiden Punkten hapert es, dass dich hier die meisten belächeln, statt dich ernst zu nehmen. Ob du es nun als Anlass zur Selbstreflexion nimmst oder nicht, bleibt dir überlassen. Ich schau zumindest weiterhin in deinem Thread vorbei und grinse kopfschüttelnd und fassungslos in mich hinein :mrgreen: Der Unterhaltungswert ist hoch!

Gruß
Dipl.-Ing. Dominik, M.Eng.
Caterham R400 Superlight powered by Rover 1,8l K Series NA
"SixFour" MS2 vollsequentiell
232 PS vs. 490 kg --> "Simplify, then add lightness” (Colin Chapman)

Jack-Lee
Beiträge: 655
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

#585 Beitragvon Jack-Lee » Di Dez 12, 2017 10:48 pm

@Dominik: Keine Angst, ich bin nur im Netz son "Arsch". Keine Ahnung warum ich es nicht gebacken bekomme via Text normal rüberzukommen, wie es auch im echten Leben ist. Ist aber so, ich bekomms nicht weg, muss also mit leben. Das "Angeben" mit der Ausbildung ist kein Angeben, sondern ein Versuch zu zeigen das ich eben kein kompletter Vollidiot mit Luftschlossfantasien bin, sondern ein nicht ganz unerfolgreicher Unternehmer, der neben Leichtbaufahrrädern und Rekordfahrzeugen auch noch n bisl mehr gemacht hat. Mehr nicht. Ich brauche niemanden beweisen das ich geil bin, geht mir bei anderen auch aufm Keks.
Was mir aber auch auf dem Keks geht ist die Aussage: "DIe machen das seit Jahrzehnten, deswegen sind sie besser als du Nulpe!". Das mag oft zutreffen, aber auch ebensooft nicht. Mit meinem unterkapitalisierten Startup, ohne Startfinanzierung und neben dem Studium hat mein Kollege und ich ein Produkt auf die Beine gestellt das die Konkurenz in fast allen Punkten aussticht. Gewicht, Stabilität, Geschwindigkeit, Wartungsfreiheit. Und die Konkurenz ist streckenweise so lange am Markt wie ich lebe. Da habe ich mir ein bisschen Stolz auf meine Leistung wohl verdient, oder? 5Jahre für lau Malochen, damit das Ding auf die Beine kommt macht auch nicht jeder.

Und "Spott" muss ich mir nicht gefallen lassen, weil er mir schlicht am Hintern vorbeigeht. Eben weil es mich nicht die Bohne interessiert ob ich "ins Raster" passe oder nicht. Aber genau das scheint der Grund zu sein, warum hier einige so steil gehen. Wo mein Projekt aber am Ziel vorbei geht, sehe ich noch nicht. Es geht vielleicht an dem Vorbei was du als mein Ziel hineininterpretierst, aber mehr auch nicht.

@Kai1 : Die Abstützung zur Tunnelstrebe war eingeplant :) Die Zugstreben nicht unbedingt. Da muss ich mir wirklich überlegen ob ich mir das zusätzlich noch antue.


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste