www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Renault 5 GTT

Nachricht
Autor
gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#16 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 9:03 pm

Bei dem Umbau sagt jeder was anderes.
Der eine schwört auf die Säufer Welle die aber zu lange ist und man schneiden muss. Der andere sagt bau gleich die vom dicken ein.
In dem Zug würde mir gesagt das man Buchsen für die nw braucht weil die ventilfedern vom Kopf zu stark sind für die original Sitze der Welle.

Egal. Weil wenn ich mir das anfangen würde dann süß ich nicht wo anfangen und wo aufhören mit guten Teilen für den block.
Und die meisten arbeiten wie zB das Alu schweißen muss ich weg geben. Und sowas kostet immer viel.

Tabelle hab ich!!
Ja und ich komme aus wien. Hab aber die hälfte meiner Wurzeln in Bayern.
Zuletzt geändert von gtturbo am Di Aug 02, 2016 8:21 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 97
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Renault 5 GTT

#17 Beitragvon ChristianK » Mo Jul 25, 2016 9:12 pm

Ganz klare Sache. Block einmal komplett neu lagern. Gesputterte Lager wird es dafür nicht geben. Stahlpleuel rein. Fertig ist der Block!

Krasses Table. Das hat der Abstimmer gemacht? Bei der geringen Verdichtung mit den Brennräumen bin ich mir sicher, dass da bei Atmosphäre ungefähr 5° fehlen und bei 1,6bar wahrscheinlich schon zehn Grad.
Wie hat der die Zündung herausgefahren?

Man muss sich vorstellen, dass die Dinger in der Serie mit nur 0,6bar schon knapp 120PS hatten. Und dabei liefen die Kisten konsequent zu fett, was garantiert auch Leistung gekostet hat.

Hast Du ne Abgastemperaturanzeige verbaut? Wie hoch liegen die Temperaturen bei welchem AFR?

Ich frage einfach, weil ich halt noch nie einen GT mit Spritze gesehen habe. Aber trotzdem irgendwie noch immer verliebt in die Autos bin...

gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#18 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 10:03 pm

Ja so nen scheiß macht auch nicht jeder !!

Leider hab ich gar keine Anhaltspunkte bezüglich Zündung. Für den originalen Motor gibts garnichts. Hab lange gesucht.
Und die Tuner die damals den Chip für die PNP gemacht haben Rücken nix raus. Hab ich auch schon versucht.
Sonst hätte ich es wahrscheinlich selbst probiert.
Aber so viel Ahnung vom abstimmen hab ich nicht. Bzw eigentlich keine was Einspritzung angeht.
Darum muss ich fremden Vertrauen

Also der junge weiß schon was er macht.
Hat das alles auf der Rolle rausgefahren.
Ob er jetzt an die Grenze gegangen ist weiß ich nicht.
Wollte auch nicht das was ein geht!

Kann nur leider noch nicht auf die Straße damit weil ich seit 5 Jahren nimma beim pickerl war.
Und da musst mal wen finden der dir dafür eines schreibt

Find es übrigens gut das es noch Leute gibt die solche Kisten mögen!!
Ich liebe ihn wirklich. Immer wenn ich vorbei gehe gefällt er mir aufs neue.

Aber ich weiß einfach nicht in Ichs lassen soll wies ist und gut.
Zurück bauen und sagen gescheitert.
Oder nochmal was versuchen.
Hab da schon so viel Geld rein gesteckt das ich eigentlich ungern noch viel dazu pulvern möchte.

gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#19 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 10:05 pm

Aja. Was meinst du mit fehlen? Noch mehr vorzündung?
Ich denke das es schon nen Grund dafür geben wird?!

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 700
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Renault 5 GTT

#20 Beitragvon Carsten » Mo Jul 25, 2016 10:12 pm

Moin,

hab zwar selbst selbst noch keine Ignition Table raus gefahren, aber so wie das ausschaut, würde ich vermuten, dass der Motor bei Halbgas deutlich besser geht als bei Vollgas...

OK, unter Ladedruck steigt die Klopfneigung und man muss den ZZP gegenüber dem Saugbetrieb zurück nehmen. Aber da die Gemischmenge trotzdem irgendwie komplett durchzünden muss, damit die Druckwelle kurz nach OT die maximale Intensität erreicht, erscheinen selbst mir ohne Ahnung die Zündungswerte viel zu lasch, vor allem oben rechts im Table...

Wenn der Motor sonst gesund ist, sollte im Zünd-Kennfeld noch einiges zu holen sein.

Wenn die VE Table genauso " creativ" ausschaut, dann ist noch einiges möglich...

CU Carsten

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 97
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Renault 5 GTT

#21 Beitragvon ChristianK » Mo Jul 25, 2016 10:15 pm

Ja. Ich meine da fehlen die 5° bei 100 ab etwa 4000rpm und ungefähr 10° bei 260kpa ab etwa 4000

Das ist ein ultrasicheres table mit ziemlich hohen Abgastemperaturen. So schaut's aus. Deshalb auch die Frage nach der egt und dem entsprechenden AFR.

Mitterweile stimme ich dir Zündung nur noch nach Gehör und Gefühl ab. Das passt extrem gut. Wenn man anfängt, ist es sicherlich gut, erstmal das Klopfen kennen zu lernen, ohne direkt den Motor zu töten. Auf Sicherheit kann man auch mit so einem knocktool abstimmen. Ist halt aufwändiger.

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 97
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Renault 5 GTT

#22 Beitragvon ChristianK » Mo Jul 25, 2016 10:22 pm

Vielleicht stellst Du mal Deine msq ein. Immer wieder interessant. Und Tipps kosten nix. :wink:

Wenn er den bei 35°C abgestimmt hat und die Ansauglufttemperatur vielleicht auf dem Prüfstand schon irgendwo bei 60° und mehr war, kann es ja tatsächlich sein, dass er so extrem zahm abstimmen musste. Zumindest, wenn er die mat correction nicht angepasst hat.
Es gibt immer sooo viele Möglichkeiten, an denen es liegen kann. Aber vorerst sieht es einfach nach Angst aus.

gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#23 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 10:36 pm

Wie schon gesagt hab ich da nicht viel Ahnung von. Darum auch der Profi.
Er hat mir gesagt er ab 1,3 die Zündung raus genommen hat zur Sicherheit. Wieso weshalb warum?! Ich weiß es ned.
Msq muss ich mir morgen vom Laptop ziehen. Dann stell ich die mal rein.

Und nö. Heiß wars dem Motor sicher ned. Hast das fette Gebläse gesehen !

Sobald ich mal fahren darf mach ich mal nen Log. Vll sieht man dann ja mehr.

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 97
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Renault 5 GTT

#24 Beitragvon ChristianK » Mo Jul 25, 2016 10:40 pm

Gesehen habe ich das. Ich war mir aber garnicht sicher, ob es überhaupt ein Gebläse ist. :mrgreen:

gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#25 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 10:51 pm

:lol: ja das ist fast so groß wie mein kleiner gewesen.

Ich würd auch lieber haben das er nicht richtig Gas gegeben hat bei meinem Kessel und noch viel geht. Aber ich hab ihn ja nicht umsonst ausgesucht. Er ist sehr beliebt und bekannt bei uns in der drag race Scene. Und kann extrem gut mit Japanern und anderen turbo Zeug.
Hat nicht umsonst 1500 PS in seinem Wagen.
UND ich hab ihm gesagt lieber paar ps weniger dafür hällt der Kübel.

Vll deswegen.

gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#26 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 10:57 pm

Aja hab ich grad noch in whats App gefunden.
Ist bei 0,9 Bar.
Da sieht man gut was ergreift haben kann mit d geht nicht mehr. Bissl mehr wie 15 PS bei 0,4 Bar mehr !!
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (276.31 KiB) 3549 mal betrachtet

gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#27 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 10:58 pm

Sorry für die Tipp Fehler.
Handy und die späte Stunde.

Benutzeravatar
lpgo
Beiträge: 121
Registriert: Mo Sep 19, 2011 10:15 pm
Wohnort: NL

Re: Renault 5 GTT

#28 Beitragvon lpgo » Mo Jul 25, 2016 10:59 pm

ChristianK hat geschrieben:Ja. Ich meine da fehlen die 5° bei 100 ab etwa 4000rpm und ungefähr 10° bei 260kpa ab etwa 4000

Das ist ein ultrasicheres table mit ziemlich hohen Abgastemperaturen. So schaut's aus. Deshalb auch die Frage nach der egt und dem entsprechenden AFR.

Mitterweile stimme ich dir Zündung nur noch nach Gehör und Gefühl ab. Das passt extrem gut. Wenn man anfängt, ist es sicherlich gut, erstmal das Klopfen kennen zu lernen, ohne direkt den Motor zu töten. Auf Sicherheit kann man auch mit so einem knocktool abstimmen. Ist halt aufwändiger.


Also ich liebe auch diese alten flotten Flitzer.... und was hier geschrieben steht so denke ich auch.. Ab welcher drehzahl haut der Turbo eigentlich ordentlich rein?? kann dass so an deinerTabelle nicht rausholen...???
Citroën 2cv mit BMW R1200 RT Machine, 110 statt 12 ps.. Alles eingetragen.

Citroën Ami 650cc mit Smart Turbo/intercooler mit KDFI 1.3 Autogas (LPG).....

1-2-Spark meine eigene programmierbare elektronische Zuendung

gtturbo
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 21, 2016 3:15 pm

Re: Renault 5 GTT

#29 Beitragvon gtturbo » Mo Jul 25, 2016 11:01 pm

Da der Drehzahlmesser beim abholen nicht gegangen ist und eigentlich immer noch nicht wirklich geht kann Ichs dir nicht sagen.
Ohne pickerl fahren mit dem Auto ist nicht sehr gescheit.

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 700
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Renault 5 GTT

#30 Beitragvon Carsten » Di Jul 26, 2016 8:14 am

Moin,

wenn ich die Drehmomentkurve so anschaue, dann sehe ich da in etwa das, was die Zündungs-Tabelle auch sagt: oberhalb von 4.500 1/min geht es wieder rasant talwärts. Ich bin sicher, dass sich gerade bei nem geladenen Motor ab der Drehzahl ein leichtes Plateau ausbilden lassen müsste.

Also ich würde folgendes machen:

1. Auto elektrisch und mechanisch zusammen bauen
2. Breitband-Moped (wenn noch nicht vorhanden) und Knock Detection Tool verbauen
3. So abstimmen, dass das Ding im Leerlauf und bei etwas Gas zum Rangieren sauber läuft
4. Pickerl abholen
5. MS Manual lesen
6. Nach Manual am besten bei Null anfangen und alle Maps selber erstellen, die MS und den Motor kennenlernen.

Das dauert zwar länger, als wenn man das Ding irgend einem Experten auf den Hof stellt, aber man ist selber Herr der Lage und hier im Forum gibt es genug kompetente Hilfe.

Wie lange war denn das Auto bei dem Tuner auf dem Prüfstand? Gerade ein wirklich gutes Zünd-Kennfeld raus fahren dauert ja schon mehrere Stunden, zumindest so wie ich das kennen: der Prüfstand bremst den Motor auf eine bestimmte Drehzahl für die Stützstelle fest und dann wird für verschiedene Last-Zustände und Gas-Stellungen das max. Drehmoment durch ZZP-Verschiebung ermittelt.

Das ist wie beim Versager abstimmen lassen: die Tuner machen immer nur Volllast, alles andere wäre viel zu teuer und langwierig.

CU Carsten


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste