www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Mazda Miata Turbo

Nachricht
Autor
suzuki90
Beiträge: 930
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#271 Beitragvon suzuki90 » Fr Jun 19, 2020 10:13 am

Ja hab den 6258. Der 6758 sollte als TwinScroll aber mindestens genaus spoolen.

Das Problem mit dem 3D Druckzeug ist einfach, dass zwischen den Layern keine Verbindungen sind wenn man Carbon, Glasfaser oder sonst was hat. Das wird in der Richtung immer schlecht sein bzgl Haltbarkeit.
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 959
Alter: 40
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Mazda Miata Turbo

#272 Beitragvon Luheuser » Fr Jun 19, 2020 11:20 pm

M2Tim hat geschrieben:Hattest du nicht einen 6258? Ich fahre ja den 6758 aber mit Twinscroll. Sollte sich nicht die Welt nehmen. 1bar bei 3000rpm war eher so die Richtung, die ich wollte.
Ich hatte mir das spool-up ehrlich gesagt auch besser vorgestellt. ich denke schon, dass da noch was über die Zündung geht bzw. werde ich die Druckdose auch nochmal ein Stück mehr Vorspannen.
Messung war im 4. Gang und das Excel Tool hat mal ein freundliches Forumsmitglied zur Verfügung gestellt.



kurz paar fragen
1. hast mal Ladedruck über Drehzahl gelegt?
2. fährst du internes WG?
3. bei wie viel Druck öffnet deine Dose? (mit einer Handpumpe getestet?
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo

MAXX ECU Race, DBW, VTG, LC, BLIP,


Golf 2 G60
KDFI 1.4 mit Original Kabelbaum

M2Tim
Beiträge: 266
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#273 Beitragvon M2Tim » Sa Jun 20, 2020 4:51 pm

Ja hatte ich ja in deinem Sammelthread schonmal.
Bild
Die Idee mit der Handpumpe ist gut. Werde mir mal was bauen.
Druckdosenbetätigung sollte ja wirklich erst bei 0,7 bar anfangen. Das ist glaube der eingestellte Druck.
Das Wastegate ist intern. Fand es damals sauber gelöst mit dem BOV und Wastegate direkt im Lader.

Die Druckteile sind glaube ich wenn sie richtig gedruckt sind schon stabil. Besonders bei Druck. Ich denke aber wenn Zug oder schräger Zug auf die einzelnen Schichten kommt ises halt vorbei. Habe mal versucht den Prototyp aus dem Billigmaterial (PLE oder so?) Zu brechen und da brauchte ich schon gut Kraft.
Ich habe jetzt probehalber den alten kaputten hinteren Anschluss mit Sikaflex geklebt. Das hält wie Bombe und scheint trotzdem leicht flexibel zu sein. So werde ich es bei dem Vorderen jetzt auch machen. Schauen wir mal wie es hält ...
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Mazda Miata Turbo

#274 Beitragvon el-hardo » Sa Jun 20, 2020 10:09 pm

Ist doch immer so.
Man gibt sich Mühe, alles sieht super aus und dann funktioniert es nicht.
Dann pfuscht man sich schnell was zusammen weil man fahren will, sieht aus wie Slumdog Hartz IV Tuning und hält 10 Jahre. :-D
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

chapy
Beiträge: 1015
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Mazda Miata Turbo

#275 Beitragvon chapy » So Jun 21, 2020 12:38 pm

:mrgreen: nichts hält so lange wie ein provisorium

M2Tim
Beiträge: 266
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#276 Beitragvon M2Tim » So Jun 21, 2020 1:14 pm

Scherzkekse! :roll:
Aber am Ende kennts ja jeder und es ist die einfache Wahrheit. :D

So, heute wollte ich weiter schauen was Phase mit diesem Ladedruck ist.
Der Verlauf ist wirklich nicht dolle. Ich habe mir nochmal das Handbuch vom EFR angeschaut, weil ich noch wusste, dass da was zur Vorspannung
drin steht (Vorspannung richtig bei 2 Umdrehungen ab geschlossener Klappe). Also nochmal neu eingestellt.
Da ist mir auch aufgefallen, dass ich das Schubumluftventil ganz vergessen habe anzuschließen. :roll:
Aber scheinbar war das kein Problem. Denn jetzt ist der Druckverlauf eher noch schlechter wobei ich dachte, er verliert darüber den Druck ...

Bild

So ganz nachvollziehen kann ich das jetzt nicht. Auch, dass der Druck so einen Abfall bei ca. 4000-4300 U/min hat. Ich muss das Gesamtsystem
wohl nochmal abdrücken. Könnte mir vorstellen, dass da irgendwo Luft abgeht. Oder die Ladedruckrohre und die Ansaubrücke haben einfach zu viel Rauminhalten,
den der Turbo nicht vollbekommt. Kann ich mir aber nicht vorstellen. Müsste ja eigentlich viel weniger sein als bei einem L-L LLK.
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 959
Alter: 40
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Mazda Miata Turbo

#277 Beitragvon Luheuser » So Jun 21, 2020 6:00 pm

M2Tim hat geschrieben:Druckdosenbetätigung sollte ja wirklich erst bei 0,7 bar anfangen. Das ist glaube der eingestellte Druck.
.


die fängt schon früher an leicht zu öffnen, der Abgasgegendruck begünstigt das frühere öffnen zu dem auch ein bisschen.

Ich würde mal den Schlauch zum WG abziehen und mal fahren, aber da ist vorsicht geboten ;-). am besten Overboostpro. aktivieren... :mrgreen:

ie genau ist dein WG angeschlossen, ist ein LDR dazwischen?

In welchem Gang misst du den Ladedruckaufbau?

Hast du mal dein Ladeluftsystem wabgedrückt?

Der Aktuelle Ladedruckaufbau ist echt mau und irgendwas ist da faul... :!:
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo

MAXX ECU Race, DBW, VTG, LC, BLIP,


Golf 2 G60
KDFI 1.4 mit Original Kabelbaum

M2Tim
Beiträge: 266
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#278 Beitragvon M2Tim » So Jun 21, 2020 8:45 pm

Es ist das originale EFR-Boostsolenoid zwischen Ausgang Kompressor und Wasetgate.
Das ist aber momentan nicht angetaktet und soll erst später kommen. Damit zählt rein Dosendruck.

Werd morgen nochmal am Wastegate arbeiten und es auch mal ohne Wastegateschlauch probieren.

Abgedrückt hab ich das System nur, als ich beim ersten mal Anlassen das Problem mit der hohen Drehzahl hatte.
Da bin ich aber von der BKV-Seite aus rangegangen. Kam ja überall bisl Luft raus aber nachdem ich alle Schlauchschellen
nachgezogen habe war das eigentlich in Ordnung.
Ich werde es nochmal vor der Drosselklappe probieren Druck aufzubringen um zu schauen ob noch irgendwo was leckt.
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

M2Tim
Beiträge: 266
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#279 Beitragvon M2Tim » Di Jun 23, 2020 11:09 am

Also gerade nochmal ohne Ansteuerung vom WG gefahren.
Der Druck ist ein bisschen durch die Decke gegangen. Ging schneller als erwartet. :twisted:

Bild

Ich habe obenrum deutlich früher den Ladedruck aber optimal ist das irgendwie trotzdem nicht.
Als nächstes wird das Ansaugsystem nochmal abgedrückt. Wenns das auch nicht ist, habe ich irgendwo wohl einen gravierenden Konstruktionsfehler. :roll:
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Mazda Miata Turbo

#280 Beitragvon el-hardo » Di Jun 23, 2020 12:54 pm

Ich weiß nicht wie laut dein Auto ist, aber wenn da etwas undicht ist hört man das i.d.R.
Insbesondere wenn man neben einer Leitplanke fährt und dann Gas gibt, hört man es durch die Schallreflektion sehr deutlich. Hatte mal ein durchgeschliffenes Alu-Rohr das auf etwa 4x1cm offen war. Ladedruckaufbau war etwas schlechter aber nicht dramatisch. Man hat es aber gehört als würde man beim Reifen abziehen das Ventil rausschrauben.

Brems ihn doch mal ein, also halt ihn bei 3000rpm fest und schau wie hoch dein LD geht.

Steuerzeiten?
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 959
Alter: 40
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Mazda Miata Turbo

#281 Beitragvon Luheuser » Mi Jun 24, 2020 1:00 am

also an deiner Hardware ist mächtig was faul, entweder schliesst das Wastegate nicht richtig oder dein LLK ist undicht oder (wie auch el hardo sagt) Steuerzeiten richtig daneben sonst was....

Ich habe mal dein LD_aufbau über meinen k16 TS gelegt, klar ist der k16 bisschen kleiner, aber der Unterschied ist ja RIESIG!!! :shock: :shock: :shock: :shock:
das kann auch nicht an Zündung oder Sprit liegen...

Bild
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo

MAXX ECU Race, DBW, VTG, LC, BLIP,


Golf 2 G60
KDFI 1.4 mit Original Kabelbaum

M2Tim
Beiträge: 266
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#282 Beitragvon M2Tim » Do Jun 25, 2020 9:10 pm

Naja der Wagen ist schon laut innen. Man hört auch den Druckaufbau vom Turbo aber ein richtiges Zischen oder Pfeifen nehme ich nicht wahr.
Beim "Abdrücken" müsste ich etwas improvisieren und da habe ich noch ein Leck an der DK festgestellt. An der Welle, wo der Bowdenzug befestigt ist hat es etwas rausgedrückt. Ob das so viel ausmacht weiß ich nicht, aber ich werde das abdichten.

Steuerzeiten scheinen erstmal in Ordnung aber auch da kontrolliere ich nochmal die genaue Position von Zyl. 1 zu den Nockenwellen. Immerhin würde das vlt. auch meine stets niedrigen EGTs erklären.
Lambda-Kalibrierung habe ich auch nochmal gecheckt. Ich hoffe/denke, dass die Werte vom EGT-light stimmen.

Leider ist mir bei der letzten Fahrt die Stahlflexleitung zur Kupplung geplatzt. :roll: Die hat's vmtl. erlebt als ich noch keine perfekte Motor-Masse hatte. Da hat die Leitung nämlich gut geraucht und war mega heiß.
Hoffe das in der nächsten Woche zu fixen, wenn die neue da ist. Dann kann ich weiter fahren. Dann probiere ich den per Bremse auch mal auf 3000rpm zu halten um den Ladedruck da zu srhen. Immerhin hat der Motor jetzt schonmal 800km gesehen und der Ölwechsel zum richtigen Öl ist nicht mehr fern.

Muss mich hier definitiv schonmal bei allen für die guten Ratschläge bedanken. Besonders bei Luheuser auch neben dem Forum, AlfaGT bei der Einstellung vom EGT-light und Suzuki90 (wie immer ;)).
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

M2Tim
Beiträge: 266
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#283 Beitragvon M2Tim » Mi Jul 01, 2020 11:55 pm

Hier noch ein kleines Update.

Luheuser hat sich mal nen Abend Zeit genommen und wir haben das Ansaugsystem abgedrückt.
Paar kleinere Lecks gab es und an der DK-Welle geht noch bisl Luft vorbei.
Nachdem wir die Lecks beseitigt haben hat sich aber auch hier keine Besserung eingestellt.

Steuerzeiten der Auslasswelle konnten wir auch noch auf die Schnelle checken und das sollte passen.

Als nächstes will ich nochmal schauen, ob ich das interne BOV irgendwie "kurzschließe" um zu sehen ob das dicht hält.
Jan von SPS-Motorsport meinte, dass er das Problem von schlechtem Druckaufbau bei nem EFR so schonmal hatte und es an dem internen BOV lag.

Wenn das auch nichts ist, muss ich nochmal an die Nockenwellen um zu sehen, ob die Einlasswelle auch richtig eingestellt ist ...

Ich denke eigentlich auch, dass es irgendwo an der Hardware/Steuerzeiten liegen muss. Immerhin komme ich momentan mit 150kPa gerade so
auf 140PS bei 5500rpm. Das kann ja nicht sein. :roll:
Meine theoretische Überlegung ist, dass der Motor viel zu wenig Luft bekommt weil der Einlass zu spät schließt und damit viel der Frischgase direkt
in den Auslass rausschießt. Damit würde der AFR am Ende ja trotzdem stimmen und die niedrigen EGT entstehen durch die "kalte" Frischluft.
Wäre das ne mögliche Erklärung? :?: :idea:
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

suzuki90
Beiträge: 930
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#284 Beitragvon suzuki90 » Do Jul 02, 2020 8:45 am

Ja das könnte schon sein.
Welche Nockenwellen fährst du?
Wenn ihr die Auslasssteuerzeit geprüft habt, warum nicht gleich dei Einlass mit? Wenn man den Deckel eh schon runter hat...
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Mazda Miata Turbo

#285 Beitragvon el-hardo » Do Jul 02, 2020 9:57 am

Wenn die Überschneidung so groß ist, dass er erhebliche frischluft Massen einfach nur durch schiebt, hast Du entsprechend viel Rest Sauerstoff im Abgas und dein AFR Wert stimmt überhaupt nicht.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste