www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Mazda Miata Turbo

Nachricht
Autor
chapy
Beiträge: 1011
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Mazda Miata Turbo

#241 Beitragvon chapy » Di Mär 10, 2020 8:26 pm

hast du einen ausgleichsbehälter im kreislauf vorgesehen ?
könntest dort einen schwimmer integrieren,wie bei einigen wischwasserbehältern.
wird der min füllstand unterschritten gibts einen warnkontakt.

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 962
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#242 Beitragvon Dominik335i » Mi Mär 11, 2020 9:25 pm

Sehr coole Umbaustory, ich freue mich immer auf Updates! :P :twisted:
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

OezyB
Beiträge: 565
Registriert: Di Nov 16, 2010 5:13 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#243 Beitragvon OezyB » Do Mär 12, 2020 12:09 pm

Sehr geil, macht spaß deine updates zu lesen! Wie weit hast du vor, aufzudrehen? Das System müsste ja einiges an Leistung mit machen :D
(OO==[][]==OO)
e30 335i m30 turbo
Holset HX55, ENEM 300° M7 Nockenwelle, Sequenziell,
MS3x | launch control | boost control | Traction Control | CAN EGT

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#244 Beitragvon M2Tim » So Mär 15, 2020 7:25 pm

Danke euch. Ich dachte eigentlich schon, dass sich das hier garkeiner mehr anschaut. :mrgreen:

Zu den Fragen: im ersten Schritt um die Karre erstmal am Laufen zu haben will ich keinen Ausgleichsbehälter einsetzen. Das folgt dann aber. Soll dann eine Mischung aus 3D Druck und Plexiglas werden und genau an der Pumpe sitzen.
Erstmal für die Eintragung fahr ich vermutlich mit voll geöffnetem Wastegate. :lol: Ich will nicht viel über die schon eingetragenen 181PS gehen. Vielleicht 230PS oder so. Mal sehen was der Prüfer sagt.
Im Endeffekt will ich den Turbo ausreizen, was so ca. 450PS entspricht. Aber das wird dann sicherlich nicht dauerhaft gefahren.

So und weiter geht's. Heute alles getestet. Ich muss noch die Unterdruckverschlauchung fertig machen damit die MS3 auch einen MAP-Wert bekommt. Dann Zündung abblitzen, alle Flüssigkeiten nochmal checken und dem Erststart steht nix mehr im Weg.
Bild
Bild

Der Innenraum ist soweit auch fertig aber ich brauche noch irgendeine Lösung für mein Dashboard. Vorschläge, Anregungen?
Einfach eine Aluplatte? Bettlaken spannen und was aus GFK zaubern? Einfach ne Stoffbahn?
Bild
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

chapy
Beiträge: 1011
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Mazda Miata Turbo

#245 Beitragvon chapy » So Mär 15, 2020 8:34 pm

das nenne ich mal ein puristisches interieur :lol:

suzuki90
Beiträge: 907
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#246 Beitragvon suzuki90 » Mo Mär 16, 2020 5:53 pm

Hast du die Innenraumlüftung komplett entfernt? Inkl Frontscheibengebläse?
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#247 Beitragvon M2Tim » Mo Mär 16, 2020 7:38 pm

Jap korrekt. Ist ist alles raus. Aber das Auto ist trotzdem noch zu schwer. :roll:
Mir hat ein Prüfer mal gesagt, dass es kein Problem sei. Im Oldtimerbereich werden oftmals einfach PC-Lüfter nachgerüstet.
So hatte ich das bis jetzt auch unter meinem Original-Dashboard. Da waren einfach 2 relativ starke PC Lüfter drunter. Hat niemanden interessiert und die Scheiben sind tatsächlich einigermaßen frei geworden.
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

chapy
Beiträge: 1011
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Mazda Miata Turbo

#248 Beitragvon chapy » Mo Mär 16, 2020 9:12 pm

was wiegt er denn zur zeit ?

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#249 Beitragvon M2Tim » Mi Mär 18, 2020 9:29 pm

Schwer zu sagen. Habe ihn noch nicht mit den neuen Komponenten gemessen.
Denke aber, dass ich wieder nah an die Tonne komme. Mit dem kleinen 1.6er war ich damals glaube bei 940kg.

Heute habe ich das erste Mal gestartet. Habe mich da irgendwie von meinem Sohn bequatschen lassen. :roll: Immerhin lief er ein paar Sekunden. Es quietscht irgendwas wie verrückt. Denke das ist der Keilriemen und laut der Daten geht die LiMa auf 18V hoch.
Da muss noch viel gemacht werden. Auch mein tune ist weit von gut. Ist ja klar ...
Beim zweiten Versuch den ich nicht auf Video habe, hat man deutlich gehört wie der Motor hochdreht.
Wie man im Video vom ersten Versuch aber sieht, ist die Ladeluftverrohrung noch nicht angeschlossen.

https://m.youtube.com/watch?feature=you ... 7p-DKTMbmc
Dateianhänge
first start.JPG
(77.52 KiB) Noch nie heruntergeladen
CurrentTune-3.msq
(285.75 KiB) 18-mal heruntergeladen
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

chapy
Beiträge: 1011
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Mazda Miata Turbo

#250 Beitragvon chapy » Do Mär 19, 2020 4:56 pm

hätte ich nicht gedacht.
mein ehemaliger vitara wog mit allrad,starrachse hinten und reserverad auch nur ~1000kg.
ok,der hatte einen leiterrahmen und die karosse war aus trompetenblech :lol:

Michael2006
Beiträge: 185
Registriert: Do Dez 09, 2010 10:57 am

Re: Mazda Miata Turbo

#251 Beitragvon Michael2006 » Mi Apr 01, 2020 3:50 pm

Einfach WOW :D Sehr geil was da zusammen baust ;)

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#252 Beitragvon M2Tim » Di Apr 28, 2020 3:56 pm

Und weiter ... Der Wasserkreislauf ist fertig und ich habe die "große" TinyCWA im 100% Testmodus laufen lassen. Alles dicht und Lüfter springen dann auch super an.
Die Verrohrung vom kleinen LLK Kreislauf ist soweit auch fertig. Ausgleichsbehälter gibt's noch nicht und der Temp.-Sensor ist noch nicht integriert aber zum Fahren würde es so jetzt schon gehen.
Rohre bis zur Pumpe im Innenraum sind fertig und hoffentlich dicht:
Bild
Bild

Und wer hätte es gedacht aber ich komme perfekt an der Pumpe raus.

Bild

Angeschmissen habe ich die Rinde auch nochmal. Die neue LiMa liefert nun nur noch 14,4V statt wie davor 18V. Das lag einfach an dem nicht integrierten Laderegler der anderen LiMa.
Aber ich bekomme trotzdem noch keine gescheite Einstellung für den Leerlauf.
Können die Pros mal drüber schauen? Als Info: ich fahre wieder ohne Leerlaufregler. Nur über die leichte Öffnung der DK und Zündung.
Der Wagen dreht momentan einfach auf ~3000rpm, klingt dann als wäre die Launch Control aktiviert (nur nicht so hart), läuft super fett und qualmt wie verrückt. Der Turbo baut auch Boost auf. Das hört man aber er ist ja noch nicht an die DK angeschlossen da ich erstmal sicherheitshalber im Saugbetrieb arbeiten will.
Wie kann ich denn eine .mlg Datei anhängen? :roll:
Immerhin Screenshot:
Bild
Bild
Bild
Dateianhänge
CurrentTune-4.msq
(273.56 KiB) 9-mal heruntergeladen
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

chapy
Beiträge: 1011
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Mazda Miata Turbo

#253 Beitragvon chapy » Di Apr 28, 2020 5:57 pm

spontan würde ich sagen,
der motor kann nur so hoch drehen,wie er luft bekommt, egal woher.

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 695
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Mazda Miata Turbo

#254 Beitragvon el-hardo » Di Apr 28, 2020 7:16 pm

Hast du zwischen der Ansaugbrücke und dem Kopf Silikonschläuche?
Zieht sich das nicht zusammen, wenn der Unterdruck hat?
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#255 Beitragvon M2Tim » Mi Apr 29, 2020 3:16 pm

chapy hat geschrieben:spontan würde ich sagen,
der motor kann nur so hoch drehen,wie er luft bekommt, egal woher.


OK, heißt für mich, ich muss nochmal alle Schläuche kontrollieren, dass er nirgends Falschluft zieht. Außerdem ggf. die DK noch ein kleines Stück weiter zumachen (obwohl die fast komplett zu ist).
ABER, das erklärt ja nicht warum er so extrem fett läuft. Vielleicht Versuche ich erstmal noch mit der VE runter zu gehen.
Benzindruckregler hatte ich auch noch im Verdacht, da ich dort ja noch nichts eingestellt habe.

Von Ansaugbrücke zu Zylinderkopf habe ich Wulstverbinder. die Ansaugbrücke muss halt durch die Abstützung auf der Karosserie irgendwie vom Motor entkoppelt werden.
Ich glaube nicht, dass die sich so doll zusammenziehen können, dass man die Karre nicht richtig abgestimmt bekommt ...
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast