www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Mazda Miata Turbo

Nachricht
Autor
M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Mazda Miata Turbo

#1 Beitragvon M2Tim » Sa Nov 21, 2015 5:01 pm

Nachdem ich jetzt endlich meine Straßenzulassung habe, stelle ich jetzt mal mein Projekt vor.
Angefangen hat alles vor 4 Jahren. Auf der Suche nach einem Wagen für den Track (Lausitzring, Spreewaldring) bin ich auf einen himmelblauen Miata gestoßen.
Dann habe ich angefangen das Fahrwerk zu verbesser. Schnell ein KW Var.1 rein, alle Querlenker mit PU-Buchsen (Double Wishbone vorn und hinten sind eine Meeenge Buchsen) versehen, paar Semislicks und wieder ab auf die Bahn. Gab ein super Zeit-improvement. Nach meinem ersten Einschlag in einen Reifenstapel kam ein Überrolbügel mit 3" H-Gurten rein. Da ich im Studium war, musste ich für die weitere Verbesserung der Performance auf einen simplen alten Trick zurück greifen. Gewichtreduzierung. Also alles raus was keine Miete zahlt. Am Ende bin ich bei 940kg gelandet was schonmal gut war. Zum Vergleich: Der neue MX5 ND wiegt knapp unter 1000kg und muss selbst in dieser Mindestausstattung kaum auf Luxus verzichten.
Allerdings haben mich die meisten Autos auf den langen Geraden des Lausitzrings immernoch stehen lassen. Also musste Leistung her. -> TURBO ist das Stichwort. Ums richtig zu machen wusste ich aber, dass eine ordentliche Steuerung her musste. Tobias aus dem Forum hat mich auf die UMC2 gebracht. Ohne weiter zu fackeln, gekauft und mit Hilfe von Tobias hab ich den Wagen erstmal als Sauger zum vernünftigen Laufen gebracht.
Dann immer nach und nach die Teile für den Turboumbau besorgt. Hier mal die die jetzt verbauten Komponenten:
GReddy Abgasgusskrümmer
Garrett T25 aus Nissan Sylvia S13
Eigenbau Abgasanlage mit 2,5" Downpipe, 3" Abgasanlage, 2 Simons-Schalldämpfer
Ladeluftkühler Audi S3
Blow-Off Audi S3
Eigenbau Ladeluftverrohrung
Einzelfunkenzündspulen Corolla
Um nicht weiter rumzuschwafeln hier paar Bilder:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ohne Zweit (und Dritt-)-Wagen geht es aber irgendwie nicht.
Bild

Am Ende kam das Leistungsdiagramm raus:
Bild
Bild

Ich bin an sich super zufrieden. Der Wagen rennt wie ne wilde Wurst. Leider bin ich anfangs eine kurze Zeit klopfend durch die Gegend gefahren, da ich das Geräusch einfach noch nicht kannte. Vmtl. dadurch sind die Kolbenringe von Zyl. 1 und 3 platt, wesewegen sich der Motor gut Öl durchzieht und nur die 181PS drückt. Außerdem ist der Ladedruckaufbau nicht der Oberhammer, was vermutlich an der überdimensionierten Ladedruckverrohrung liegt. AUßerdem sind einige Dichtungen undicht an denen der Motor jetzt Öl vorbeidrückt aber dafür gibts ja jetzt den Winter.
Mein nächstes Projekt steht schon bereit. Ein 1.9l Motor aus dem MX5 NB von 98:
Bild
Diesmal soll es ein ganzes Stück mehr Leistung werden und dazu einige Custom parts wie z.B. Ansaugbrücke mit integrierten Laminova-Ladeluftkühlern, Öl- und Wasserversorgung, Stoßaufladungskrümmer geben und dazu Zylinderkopfbearbeitung, Blockaufbereitung (Pauter-Pleuel + JE Pistons?), Borgwarner EFR, usw.
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#2 Beitragvon ChristianAllmann » Sa Nov 21, 2015 11:34 pm

Gefällt mir schon mal sehr... Bin gespannt, wie es diesen Winter weiter geht...

suzuki90
Beiträge: 907
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#3 Beitragvon suzuki90 » Mo Nov 23, 2015 11:25 pm

Sehr schön.
Willkommen unter den Turbofreaks. ;-)

Bei dem MX-Motor muss man einiges machen, um höhere Leistungen zu fahren, aber das weißt du sicherlich. :-) Kolben, Pleuel, Lager, Stehbolzen, Ventilschaftführung usw.
Kühlung wird auch noch wachsen müssen, Getriebe und Diff Upgrade.
Aber dann ist der MX schon eine richtige Rakete. :-)
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#4 Beitragvon M2Tim » Fr Dez 18, 2015 6:36 pm

Weiter gehts. Der gebrauchte Turbo den ich verbaut hatte ist so gut wie Schrott. Dreht im Leerlauf nicht, schlechtes SpoolUp usw. Beim Auseinanderbauen ist mir aufgefallen wie verkokt der ist. Außerdem hatte er noch ein falschen Turbinenrad. Anhand dessen kann ich mir auch das schlechte SpoolUp erklären. Welle war auch eingelaufen. Fazit: Neue Lager bestellt, neue Welle kommt rein und alles Feinwuchten lassen. Damit sollte dann schon bisi mehr gehen.
Bild

Mit meinem Zweitmotor ging es auch weiter. Der wurde komplett auseinander genommen. Viele Teile gereinigt und Glasgestrahlt. Der Block wird denächst aufgebohrt (+1,5mm), gehont und geplant. Den Zylinderkopf werde ich nach langem Hin- und Herüberlegen doch hauptsächlich selber machen.
Zwischenstand:
Bild
Bild
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#5 Beitragvon M2Tim » Di Jan 19, 2016 8:14 pm

Heute war fast wie Weihnachten. Meine Pauter Pleuel und JE-Piston Kolben sind heute eingetroffen. Der Block geht Am Wochenende zum Motorenbauer. Dann bin ich da schonmal ein Stück weiter. Supertech-Ventile in Übermaß und Ventilfedern sind auch da und warten darauf, dass der Kopf fertig wird. Der erste Auslasskanal ist schon poliert und etwas geported. Das Ganze macht zwar mehr Spaß als ich dachte aber ist auch sehr langwierig.
Bild
Bild
Bild
Der Borgwarner ist schon wirklich riesig macht aber definitiv nen super Eindruck. Die Ganze Mechanik am Lader ist einfach super durchdacht. Trotzdem muss ich dafür natürlich estmal nen Twinscroll-Krümmer bauen/bauen lassen.

Meinen Turbo für den 1.6er Motor der ja derzeit noch drin ist, werde ich auch die Woche noch fertig bekommen. Bin sehr gespannt auf das SpoolUp und die Leistung die danach rauskommen.

Da ich mir noch einen neuen Wagen mit Anhängerkupplung und kräftigen Diesel zulege, kann ich dieses Jahr wohl endlich mal wieder ausgiebig auf den Lausitzring und Spreewaldring. Nürburgring und Hockenheimring stehen aber auch auf der Agenda. Je nachdem wieviel dieser alte 1.6l Motor den Ladedruck mitmacht.
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

suzuki90
Beiträge: 907
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#6 Beitragvon suzuki90 » Di Jan 19, 2016 8:59 pm

Nicht schlecht... Da ist ganz schön investiert worden.
Bin mal aufs Ergebnis gespannt!

Und auch wie der Turbolader da Platz findet. Muss man doch einiges umbauen um genug Platz für Krümmer und Turbo zu schaffen...
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Roland E.
Beiträge: 187
Registriert: Mi Okt 21, 2009 8:28 pm
Wohnort: BW

Re: Mazda Miata Turbo

#7 Beitragvon Roland E. » Di Jan 19, 2016 10:14 pm

sehr sehr geil!! da bekommt man Lust auf mehr
Fiat 1.1 Turbo, Schwitzer S1, UMC1, 355ccm, vollsequentiell, AEM Uego
ms2extra.3.3.2, 6-Gang + Quaife

ChristianAllmann
Beiträge: 324
Registriert: Do Okt 23, 2014 2:59 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#8 Beitragvon ChristianAllmann » Mi Jan 20, 2016 2:22 am

Roland E. hat geschrieben:sehr sehr geil!! da bekommt man Lust auf mehr


Gefällt mir auch sehr sehr gut!

Gespannt-Sein!

gtr-tobi
Beiträge: 255
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#9 Beitragvon gtr-tobi » Do Jan 21, 2016 8:01 pm

Ist das der kleinste EFR ? 6258?
LL-Verrohrung brauchst nicht dünner machen, das merkst du nicht im Ansprechen, wenn die Rohre etwas dicker sind.
Da macht dein verkokter Lader schon mehr aus.
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 97
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#10 Beitragvon ChristianK » Fr Jan 22, 2016 2:58 pm

Warum hast Du nicht die FSR Kolben genommen?

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#11 Beitragvon M2Tim » Fr Jan 22, 2016 8:11 pm

gtr-tobi hat geschrieben:Ist das der kleinste EFR ? 6258?
LL-Verrohrung brauchst nicht dünner machen, das merkst du nicht im Ansprechen, wenn die Rohre etwas dicker sind.
Da macht dein verkokter Lader schon mehr aus.


Nope. Ist der 6758. Eher ungewöhnlich für den kleinen Motor aber passt als Twinscroll für meine Bedürfnisse glaube ganz gut.

Mal sehen was die Reparatur des alten laders bringt. Danach spiel ich vielleicht nochmal mit dem Durchmesser der LL rum. Immerhin ist das ein echt kleiner Lader aber so im Prinzip schon recht groß für den 1.6l Motor.

fFSR habe ich für den Motor nicht gefunden.
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

gtr-tobi
Beiträge: 255
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#12 Beitragvon gtr-tobi » Fr Jan 22, 2016 8:26 pm

Ich habe meinen LLK von ca. 5L auf 10L Volumen verdoppelt und konnte keinen Unterschied im Ansprechen feststellen, da macht ein Zentimeter vom Rohr nix aus.
Außer deine Rohre sind dicker wie die DK oder die Ansaugbrücke.
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#13 Beitragvon M2Tim » Mo Feb 01, 2016 3:44 pm

Der Turbo ist soweit fertig zusammengebaut und gerade beim Turbozentrum zum Feinwuchten. Ich hoffe ich bekomme den noch diese Woche wieder, damit ich den einbauen kann. Dann kann ich mal sehen wie sich das SpoolUp entwickelt hat. Es ist auf jeden Fall einfacher als erwartet so einen alten Turbo zu revidieren.

Nebenbei vertreibe ich mir die Zeit mit dem Zylinderkopf von meinem 1.9l Motor. Der Block ist schon fertig gebohrt, gehohnt und geplant, so dass ich den dann auch bald abholen kann.
Hier mal paar Bilder von den Auslasskanälen (Schon vorgereinigt und grob glasperlgestrahlt). Diese hab ich dann soweit glatt geschliffen und dann werden sie noch poliert. Schon Wahnsinn was da für Gusskanten übrig sind, an denen sich öhlkohle und abgasrückstände festsetzen können.
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Einlasskanaehle sehen nicht besser aus. Die werde ich auch glattschleifen und dann aber mit feinen Glasperlen gleichmässig strahlen. Die andere Option wäre noch das Golfballdesign bei NG-Motorsport fräsen zu lassen.
Bild

Leider habe ich kaum Informationen wie weit man die Kanäle porten kann. Aber ich dene durch das Geschleife gewinne ich schon etwas mehr Raum.
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#14 Beitragvon M2Tim » Fr Feb 05, 2016 9:25 pm

Heute kam der Turbo wieder rein. Leider hat sich am Spoolup weniger getan als ich gehofft habe. Trotz neuer Lager, anderem Turbinenrad und Feinwuchten. Immerhin bläst er keine blauen Wolken mehr hinten raus aber sonst ...
Werde wohl nochmal Autotune drüber laufen lassen und dann endlich auf die elektrische Ladedruckregelung mit "Spass-Schalter" umrüsten. Die Sachen liegen schon seit Ewigkeiten bereit ...

Hier im Bild mal der Vergleich: Alt 0,3bar war die Druckdose fast ohne Vorspannung, Alt 0,65 bar die gleiche Dose mit starker Vorspannung und Neu 0,75bar die gleiche Druckdose mit gleicher Vorspannung wie bei 0,65bar.
Bild
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1

M2Tim
Beiträge: 259
Registriert: Fr Jul 05, 2013 5:49 pm

Re: Mazda Miata Turbo

#15 Beitragvon M2Tim » Di Mär 01, 2016 8:55 pm

Mal wieder etwas geschafft. Der Rumpfmotor ist fertig gebohrt, gehohnt und geplant. Wahnsinn wie schön so ein alter Motor aussehen kann.
Bild

Außerdem habe ich noch die Brennräume im Kopf ausgelitert. Sind wie erwartet alle gleich bei 51ccm. Jetzt warte ich auf meine neue Zylinderkopfdichtung um zu schauen in welchen Bereichen ich im Brennraum noch Material wegnehmen kann. Die Quetschkanten sollen unbehandelt bleiben. Nur der Bereich um die Ventile soll noch etwas geweitet werden. Die Verichtung soll am Ende etwas unter 9,0:1 liegen.
Bild

Ich habe auch schon eine Lösung fürs Getriebe. Habe ein Getriebe vom RX7 Turbo II hier liegen. Samt Kardanwellen, Antriebswellen und einem sauschweren aber wunderschönen Sperrdiff. Die Übersetzung ist nicht 100% das was ich wollte aber dennoch bin ich ganz zufrieden. Immerhin ist diese Kombo dafür bekannt sehr viel Leistung und vor allem Drehmoment abzukönnen. Jetzt muss das Teil nur noch auf den Motor adaptiert werden.
Bild
Bild

Da ich das Ganze mal zusammengebaut sehen will geht es jetzt daran eine Adapterplatte zu bauen. Das ist unbedingt nötig, da ich den Turbo lowmount verbauen will und schauen muss wie ich mit der Downpipe hinkomme um dann mit dem Krümmer anzufangen.
Also erstmal ne Plexiglasplatte an die Kurbelwelle angepasst. Als nächstes kommt das Loch für die Mittenzentrierung für die Getriebeeingangswelle rein. Dann kann ich alle Bohrungen und den Umriss der Getriebeglocke auf die Platte übertragen. Das Ganze dann noch am zusammengebauten Motor auf der anderen Seite der Plexiglasplatte anzeichnen und das kleinste gemeinsame Vielfache ausschneiden. Zum Schluss noch alles auf eine 12mm Aluplatte übertragen und fertig ist ... zumindest theoretisch. Klingt irgendwie leichter als es vmtl. wird.
Bild
Bild
Mazda Miata 1.9l EFR6758 Turbo mit MS3X
Tunerstudio v3.1.02
Firmware 1.5.1


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste