www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Polo 86C 1.3 Eco-Tuning

Nachricht
Autor
kai 1
Beiträge: 41
Registriert: Mo Okt 23, 2006 4:57 pm
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#91 Beitragvon kai 1 » Sa Feb 11, 2017 1:55 am

Jack-Lee hat geschrieben: Zudem habe ich festgestellt das die Positionierung des Ventils zur Wand des Absaugrohres sehr entscheidend ist. Wenn das Ventil fast an die Wand kommt, liegt die Flussrate fast 20% niedriger, als wenn es in der Mitte des Rohres steht.


die wand vom rohr stellt ja die zylinderwand dar , da die ventilposition so nicht änderbar ist wäre es doch da wichtig das absaugrohr so zu positionieren wie es real im motor vorzufinden ist , sonst sind die ergebnisse ja nicht realitätsnah

oder lieg ich da falsch ?

Mfg Kai

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#92 Beitragvon Jack-Lee » Sa Feb 11, 2017 7:16 am

Das Ding ist, macht man die Ergebnisse realitätsnahe durch "simulieren" des Zylinders, oder will man untereinander vergleichbare Messungen (also zwischen verschiedenen Köpfen) erzeugen?
Ich würde eher die Realität wählen und schauen das ich bei anderen Köpfen das gleiche mache. Denn im echten Einsatz ist ja auch entscheidend was WIRKLICH durch die Ventile kommt, und nicht theoretisch hätte kommen kännen wenns ein 4V gewesen wäre :lol:

So, fahr jetzt mal fix nach Bitterfeld um einen AEV Motor zu holen... :mrgreen:

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#93 Beitragvon Jack-Lee » So Feb 12, 2017 1:36 pm

Servus,
da mein Bierkasten zu wenig Zugkraft hatte und ich durch Ausmisten unseres Proberaumes an eine ollen Bandpasslautsprecher gekommen bin, habe ich mal fix umgebaut:

IMG_20170211_190054.jpg
Neue Flowbench mit mehr Power und robusterer Verkabelung
IMG_20170211_190054.jpg (518.1 KiB) 935 mal betrachtet


Dazu habe ich die zwei Staubsauger ausgeschlachtet und die beiden Motoren eingebaut. Der Unterdruck wird über eine Phasenanschnittssteuerung realisiert.
IMG_20170211_161850.jpg
Staubsaugermotoren
IMG_20170211_161850.jpg (312.54 KiB) 935 mal betrachtet


Dadurch ist das Teil jetzt solider, kann auch mal irgendwohin weggestellt werden (und man kann was draufstellen). Zudem habe ich jetzt etwas mehr als die doppelte Saugleistung.
Leider finde ich partout kein geeignetes Manometer bis -250mbar. Mit Wassersäule zu arbeiten ist halt auch doof, weil die sehr groß wird. (1bar Unterdruck = 10m)

Naja.. und der AEV Motor liegt nun auch bereit.
IMG_20170211_084012.jpg
AEV Motor
IMG_20170211_084012.jpg (525.61 KiB) 935 mal betrachtet


GRuß,Patrick

Pezi
Beiträge: 347
Registriert: Mo Feb 12, 2007 9:34 pm
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#94 Beitragvon Pezi » Mo Feb 13, 2017 8:00 am

Leider finde ich partout kein geeignetes Manometer bis -250mbar.

Du hast doch eine Firma? Schonmal bei RS Components geschaut? Die haben solche Anzeigen im Angebot. ;-)
Daihatsu 993ccm Turbo "The little Big Monster" :D

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#95 Beitragvon Jack-Lee » Mo Feb 13, 2017 8:51 am

Aber auch da findet man passende Manometer nur im Überdruckbereich..
Unterdruck geht immer gleich bis -1bar

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 845
Alter: 37
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#96 Beitragvon Luheuser » Mo Feb 13, 2017 9:11 am

nimm doch ein Mapsensor
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo


Run with:
MS3 oelprinz
Vollsequentiell, 4fach AGT über CAN,

TS:v2.5.05

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#97 Beitragvon Jack-Lee » Mo Feb 13, 2017 10:27 am

Wie oben schon geschrieben... Habe einen da, die Auswerteelektronik ist mir aber eigentlich zu aufwendig.
Könnte es aber auch so machen das ich einfach eine Spannungsanzeige dranpappe und mir merke welche Spannung die gewollten 10"/H2O sind

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#98 Beitragvon Jack-Lee » Di Feb 14, 2017 10:16 pm

Servus,

heute mit dem zerlegen des AEV fertig geworden.
Mit gut 140000km auf der Uhr habe ich nicht viel erwartet, aber... Der Hohnschliff ist noch gut zu sehen! Wow. Auch sonst ist der Motor in überraschend guter Verfassung. Da die Ölwanne eh runter muss (die 6n ist zu tief, muss eine vom 2F dran), kontrolliere ich gleich mal stichprobenartig die Pleuellager. Wenn da auch alles ok ist, wird der nur gereinigt und direkt verbaut.

Gruß,
Patrick

PS. ich habe heute erst festgestellt das der lang verschmähte Block in der untersten Regalecke (AAU) genau die gleichen neuen Kolben wie der AEV hat
Naja, nun hab ich halt zwei.. Der AAU ist auch in gutem Zustand, Hohnschliff vorhanden, keine Kanten am Kipppunkt bemerkbar. Da lässt sich was draus machen.

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#99 Beitragvon Jack-Lee » Fr Feb 17, 2017 2:55 pm

Gut 35% Gewicht im dynamisch bewegten Ventiltriebs gespart. Somit kann die zweite, innere Feder wegfallen.
Dateianhänge
k-DSC_0321.JPG
k-DSC_0321.JPG (212.41 KiB) 730 mal betrachtet
k-DSC_0317.JPG
k-DSC_0317.JPG (196.33 KiB) 730 mal betrachtet
k-DSC_0316.JPG
k-DSC_0316.JPG (200.58 KiB) 730 mal betrachtet
k-DSC_0315.JPG
k-DSC_0315.JPG (179.07 KiB) 730 mal betrachtet
k-DSC_0314.JPG
k-DSC_0314.JPG (331.73 KiB) 730 mal betrachtet

Roland E.
Beiträge: 175
Registriert: Mi Okt 21, 2009 8:28 pm
Wohnort: BW

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#100 Beitragvon Roland E. » Fr Feb 17, 2017 11:19 pm

Hi

so, jetzt habe ich auch endlich mal alles gelesen. ich muss sagen "sehr geil"!! gerade weil du, wie du schriebst, vorher nicht soviel mit dem Kram zu tun hattest, und alles in so kurzer Zeit gemacht hast!!


bezüglich Klopfsensor/Kopfhörer, hast du dazu eine "Auswerte-Ektronik"?! ich habe leider keinen Schimmer von Elektronik :oops: an die Zündwinkel rausfahren muss/will ich mich auch bald mal machen, da das Kennfeld bisher eher aus raten, testen, vergleichen entstanden ist. Dafür fährt es sich aber richtig gut mit satt Lestung :mrgreen:

Viele Grüße
Fiat 1.1 Turbo, Schwitzer S1, UMC1, 355ccm, vollsequentiell, AEM Uego
ms2extra.3.3.2

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 632
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#101 Beitragvon Carsten » Fr Feb 17, 2017 11:39 pm

Hi,

Zwar kann ich mich mit deinen Zielen nicht wirklich identifizieren, aber die Teile, die du an den Start bringt, sind Sahne.

Die Ventilteller, sind die aus Alu? Da hätte ich Bauchschmerzen. Man hört öfter Mal, dass die Feder sich ins Alu einarbeit.....

CU Carsten

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#102 Beitragvon Jack-Lee » Sa Feb 18, 2017 1:29 am

Servus,
die Teller sind aus gutem alten Stahl ;)
Leichtmetall will ich da nicht verbauen, da ich einen langlebigen Motor haben will und Leichtmetalle (Alu wie Titan) zu Kerbrissen usw. neigen.
Hätte zwar sicher noch 5-6g rausholen können, aber so reichts auch.

@Roland E.
Auswerteelektronik sitzt zwischen den Ohren. Wenn mans über die MS direkt laufen lassen will, muss man sich einen Bandpassfilter bauen, sowie einen "Trigger" der ab einem bestimmten Pegel ein klopfen meldet.. Alles andere als trivial. Da ist das menschliche Ohr erstmal weniger Fehleranfällig.

Roland E.
Beiträge: 175
Registriert: Mi Okt 21, 2009 8:28 pm
Wohnort: BW

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#103 Beitragvon Roland E. » Sa Feb 18, 2017 9:32 am

Ok dann hab ich es falsch verstanden, weil du Klopfsensor schriebst;). Also was rein mechanisches. Dann bitte Fotos dazu:D
Ich hatte mal das "Klopftool" aus UK um an die UMC zu pflanzen....aber leider wieder weiterverkauft. Mit E85 hielt ich es für überlüssig.

Mein letzter Motor konnte mit 102Okton hörbar klopfen da brauchte es keinerlei Gespür, es war das typische "Kieselsteingeklimper-am-Auspuff-Geräusch". Das ich aber als solches erdtmal nicht wahr haben wollte:D
Fiat 1.1 Turbo, Schwitzer S1, UMC1, 355ccm, vollsequentiell, AEM Uego
ms2extra.3.3.2

Jack-Lee
Beiträge: 375
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#104 Beitragvon Jack-Lee » Sa Feb 18, 2017 11:30 am

Schon elektrisch.
Aber ein Klopfsensor ist nix weiter als ein Piezoelektrisches "Mikrofon". Das dann über einen Kopfhörer/Instrumentenverstärker auf ausreichend Pegel bringen und rauf auf die Kopfhörer.

Klopfen wollte ich vermeiden, denn einen Motorschaden kann ich mir, zumindest beim Hauptprojekt, nicht leisten.

Gruß,
Patrick

skibby
Beiträge: 490
Registriert: Mo Jan 11, 2010 9:15 am

Re: Polo 86C 1.0 AAU

#105 Beitragvon skibby » Sa Feb 18, 2017 2:53 pm

Sind das die Ventile die im Turbo Projekt Einzug erhalten sollen?

Und je nachdem was du für eine Nockenwelle fährst, kannst die zweite Feder nicht einfach weglassen. Und wofür eigentlich großartig Gewicht einsparen? Du wolltest doch 160Nm bei 1500rpm haben. Da wird über 4000rpm einfach keinerlei Leistung mehr kommen. Ergo: Serien kram reicht.


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast