www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

Nachricht
Autor
Fritz
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 11, 2017 9:26 pm

Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#1 Beitragvon Fritz » Di Mai 23, 2017 10:16 pm

Hi,
ich komme aus dem Raum Ulm, bis Maschinenbau Ing. und schraube schon seit Jahren an Auto's
Mein Dauerprojekt ist ein 2er Golf 16V (KR) aus 86 . Den hab ich 87 gekauft und mit ein paar größeren Pausen immer mal wieder optimiert, d.h. Fahrwerk, Käfig, Bremse und ca. 180 Pferde (laut Prüfstand keine Fantasiegäule). Es ist noch der Schlauchrüsselvergaser (K-Jetronic) drauf und das soll sich jetzt ändern.
Ich fahre in der Regel ein paar mal im Jahr auf Track-Day's in Hockenheim, Nordschleife oder Spa.
Nun werden die Serien-Autos immer schneller und so geht es mir ein wenig auf die Nerven, daß ich mich mühevoll an so manchem Kleinwagen vorbeikämpfe und auf der Geraden überholt mich das DIng einfach und wenn's kurvig wird steht er mir wieder im Weg.
Also dachte ich, bau ich einen 16V Turbo ( oder setze einen 1,8t o.ä. rein). Nachdem aber im laufe der Jahre jede Menge Teile im Keller liegen, wäre als Basis der KR die günstigste Lösung.

Nachdem ich jetzt versucht habe mich einzulesen hätte ich jetzt folgenden Schlachtplan:
1. Beschaffung MS3 mit MS3x Erweiterung und Klopfmodul. Dazu von Knödler das Lambda Modul
2. Umbau des Saugers auf MS und den erst mal zum laufen bringen. Dazu im ersten Schritt Geber an Kurbelwelle von 6N und Einspritzventile vom G60.
Klopfregelung, ruhende Zündverteilung, Turbolader etc wollte ich erst so nach und nach einbauen.

Nun die Frage. Ist die Vorgehensweise so sinnvoll, oder sollte z.B. die Zündung gleich auf Einzelzündspulen. Ziel ist auf jeden Fall voll seq. mit Einzelzündspulen
Ich hatte an no-limits-motorsport eine e-mail bezüglich Bausatz der MS3 geschickt, aber keine Antwort erhalten. Ist das normal? Könnte mir vorstellen dass da viele Anfragen rein kommen. Ich hab aber auch die Erfahrung wenn's beim Angebot schon zäh ist, dann wird nacher nicht besser.
Gibt's im Ulmer Raum schon Anwender ?

Viele Fragen, bin für jegliche Anregung dankbar, Gruß Fritz

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 1989
Alter: 97
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#2 Beitragvon Alfagta » Di Mai 23, 2017 11:10 pm

Abend,

für dein Vorhaben ist eine Ms3 schon eher als nice to have anzusehen.
Man kann mit der Ms2 vollsequentiel einspritzen und zünden bei einem 4 Zylinder.
Einzig an der Klopfregelung hackt es bei der MS2.
Ansonsten kann die alles was du brauchst.

Ob Peter (no-limits) einen Ms3 bausatz liegen hat kann ich dir nicht sagen . Peter ist vermutlich aktuell etwas gestresst, das hört man von mehreren Seiten.

Es gibt auch noch Anbieter aus Finnland die Ms3 vertreiben. Preislich auch gut.
Kann morgen früh mal einen Link raus suchen.

Gruß
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III -- alway latest FW
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II --always latest FW
Tunerstudio V3.0.18 Registered
MLog View V4.1.12 Registered
MLog View HD V4.1.12 Registered

tooly
Beiträge: 965
Registriert: Do Aug 23, 2007 11:09 am
Wohnort: Hamburg

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#3 Beitragvon tooly » Mi Mai 24, 2017 12:49 pm


Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 1989
Alter: 97
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#4 Beitragvon Alfagta » Mi Mai 24, 2017 1:00 pm

Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III -- alway latest FW
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II --always latest FW
Tunerstudio V3.0.18 Registered
MLog View V4.1.12 Registered
MLog View HD V4.1.12 Registered

Dominik335i
Beiträge: 692
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#5 Beitragvon Dominik335i » Mi Mai 24, 2017 1:22 pm

Ich würde für deine Zwecke eine EFIgnition (viewtopic.php?f=11&t=5750&hilit=efignition) oder eine UMC2 (http://no-limits-motorsport.de/shop/pro ... product=35) nehmen. Wie schon geschrieben: MS3 hat paar Goodies mehr, aber nichts, was man unbedingt vermissen würde.

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight, UMC1

Fritz
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 11, 2017 9:26 pm

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#6 Beitragvon Fritz » Mi Mai 24, 2017 11:36 pm

Herzlichen Dank für die vielen Antworten,

MS3 mit MS3x ist eigentlich gesetzt.
Warum ? Weil das Ding nicht so viel mehr kostet und ich dazu neige, wenn etwas für mich funktioniert, dass die Wünsche kontinuierlich wachsen und da weiss ich jetzt schon dass eine MS2 o.ä. nicht das richtige ist. Klopfregelung möchte ich auf jeden Fall testen.
Ich hab hier nicht alles aufgezählt was geplant ist, weil es keinen Sinn macht übers Fliegen zu fantasieren, wenn man noch nicht mal laufen kann.
Deshalb nochmals die Frage, Sauger mit vorhandenem Zündverteiler als Start ober besser gleich Einzelzündspulen. Aus dem was ich gelesen habe, denke ich KW Sensor + Nockenwellensenor sollte man haben und vermutlich wäre der zweitere einfacher zu montieren, wenn man den statt dem Verteiler montiert?

Benutzeravatar
franksidebike
Beiträge: 3462
Registriert: So Apr 03, 2005 6:28 pm
Wohnort: http://de.wikipedia.org/wiki/Wathlingen

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#7 Beitragvon franksidebike » Do Mai 25, 2017 9:29 am

morgen Fritz
Fritz hat geschrieben:MS3 mit MS3x ist eigentlich gesetzt.
Warum ? Weil das Ding nicht so viel mehr kostet und ich dazu neige, wenn etwas für mich funktioniert, dass die Wünsche kontinuierlich wachsen und da weiss ich jetzt schon dass eine MS2 o.ä. nicht das richtige ist. Klopfregelung möchte ich auf jeden Fall testen.

gute Wahl!
aber verspreche dir nicht zu viel von der klopfregelung!
Deshalb nochmals die Frage, Sauger mit vorhandenem Zündverteiler als Start ober besser gleich Einzelzündspulen. Aus dem was ich gelesen habe, denke ich KW Sensor + Nockenwellensenor sollte man haben und vermutlich wäre der zweitere einfacher zu montieren, wenn man den statt dem Verteiler montiert?

bei der MS kannst du so ziemlich alles nachrüsten von dem was du vor hast!
mach dir zu anfang doch nicht das leben schwer, benutze doch erst mal das was vorhanden ist und rüste dann später das nach was du für nötig hällst!
z.b. wenn du einen funktionierenden verteiler hast und es mit der MS nicht laufen sollte macht es dir die fehler suche einfacher!
Gruß Frank

skibby
Beiträge: 490
Registriert: Mo Jan 11, 2010 9:15 am

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#8 Beitragvon skibby » Di Mai 30, 2017 11:24 am

Dominik335i hat geschrieben:Ich würde für deine Zwecke eine EFIgnition (http://www.megasquirt.de/msforum/viewto ... efignition) oder eine UMC2 (http://no-limits-motorsport.de/shop/pro ... product=35) nehmen. Wie schon geschrieben: MS3 hat paar Goodies mehr, aber nichts, was man unbedingt vermissen würde.

Gruß
Dominik


Nichts was man unbedingt vermissen würde? Ernsthaft? Allein schon auf das X Board würde ich nicht verzichten wollen. Keinen Treiber stress, einfach Kabel drin und fertig.
Und dann der kram mit AFR Safety, diverse Abhängigkeiten zu Sensoren, die LED Motorkontrollleuchte, diverse Table Switchpoints und vermutlich eine echte Klopfregelung (hab ich bislang leider noch nicht testen können). Am Anfang dachte ich noch: Ach MS3X auf nem 1300 Turbo Motor im Polo ist schon was "dick" aufgetragen... aber der Kram mit Leerlauflaufregler und Ladedruckregler verschlingt schon 2 PWM Leitungen... Das ist bei der MS3x alles stressfreier.

Dominik335i
Beiträge: 692
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#9 Beitragvon Dominik335i » Di Mai 30, 2017 3:46 pm

skibby hat geschrieben:Nichts was man unbedingt vermissen würde? Ernsthaft? Allein schon auf das X Board würde ich nicht verzichten wollen. Keinen Treiber stress, einfach Kabel drin und fertig.
Und dann der kram mit AFR Safety, diverse Abhängigkeiten zu Sensoren, die LED Motorkontrollleuchte, diverse Table Switchpoints und vermutlich eine echte Klopfregelung (hab ich bislang leider noch nicht testen können). Am Anfang dachte ich noch: Ach MS3X auf nem 1300 Turbo Motor im Polo ist schon was "dick" aufgetragen... aber der Kram mit Leerlauflaufregler und Ladedruckregler verschlingt schon 2 PWM Leitungen... Das ist bei der MS3x alles stressfreier.


Hajo, wie ich schon schrieb: Schöner Wohnen bzw. nice to have. Sicher tolle Features, keine Frage. Aber der Motor läuft auf ner MS2 exakt gleich. Also ist die Frage meiner Meinung nach schon gerechtfertigt, ob ein paar angenehme Goodies den 2 1/2 fachen Preis rechtfertigen...
Caterham R400 Superlight, UMC1

Fritz
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 11, 2017 9:26 pm

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#10 Beitragvon Fritz » So Jun 04, 2017 4:38 pm

Vielen Dank für die zahlreichen Anregungen,
Ich denke ich bleibe bei meiner Entscheidung. MS3 mit MS3x .
Hat jemand noch Tip's zur Sensorik bzw. Aktorik ?

Gibt es bei der Verwendung des Kurbelwellensensors vom 6N Nachteile / Vorteile ?
Ich würde die orig. Spritpumpe drin lassen und eine Eigenbau Rail mit einstellbarem Druckregler benutzen. Dazu originale G60 Einspitzdüsen. Leider scheint es die einschraubbaren Düsenaufnahmen für die elektr. Einspritzdüsen nicht mehr zu geben, die man einfach gegen die vorhandenen austauschen konnte. Gibt es hier Tip's ?

Ist das jetzt schon zu speziell? Ich möchte eigentlich erst einen Umbauthread aufmachen wenn ich etwas herzeigen kann.

Ichbinsnur
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 02, 2015 7:05 am

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#11 Beitragvon Ichbinsnur » Mo Jun 05, 2017 9:02 am

Meinst du die? Bild

Die gibts noch bei Classic Parts und der Preis ist auch nicht so unverschämt wie bei ebay.
https://www.volkswagen-classic-parts.de/einsatz.html

Fritz
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 11, 2017 9:26 pm

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#12 Beitragvon Fritz » Mo Jun 05, 2017 11:06 pm

Vielen Dank für den Link, kannte ich noch nicht
Allerdings scheint mir die Teilenummer, die für die originalen Einspritzdüsen der KE Jetronic sind. Zumindes sind auf den Bildtafeln jeweils der Mengenteiler zu sehen.
Ich glaube ich brauch die 037 133 555 A die gibt es auch. Kann das jemand bestätigen ?

Ichbinsnur
Beiträge: 31
Registriert: Do Jul 02, 2015 7:05 am

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#13 Beitragvon Ichbinsnur » Di Jun 06, 2017 6:27 am

Müsste ich nochmal n Kumpel fragen, ich würde aber denken wir haben die bestellt und in die KR Brücke geschraubt.

gtr-tobi
Beiträge: 225
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#14 Beitragvon gtr-tobi » So Jul 02, 2017 11:37 am

Ich hab mal eine Mercedes KE-Jetronic umgebaut.
Da waren Plastikhülsten im Saugrohr gesteckt, ohne Gewinde.
Hab mir dann welche gedreht mit Nut für die Dichtung damit die neuen Boschventile passen.
Bei VW ist da dann ein Gewinde drin?
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

Fritz
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 11, 2017 9:26 pm

Re: Einsteiger mit 16V aus Ulmer Raum sucht Gleichgesinnte

#15 Beitragvon Fritz » So Jul 02, 2017 10:06 pm

Die Plastikhülsen sind bei mir auch verbaut, die werden aber durch die eingeschraubte Messingbuchsen gehalten. Laut diverser Anleitungen werden beide Teile gegen andere getauscht in die dann normale eletr. Einspritzventile passen. Ich muss wohl meine Buchsen mal ausbauen um rauszukriegen was für ein Gewinde ich habe, dazu gibt es auch verschiedene Angaben und je mehr ich recherchiere desto unklarer wird alles.


Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast